Hausratversicherung-Test: Die besten Anbieter mit Höchstleistungsgarantie

Foto: CC0 / Pixabay / image4you

Öko-Test hat Hausratsversicherungen mit Höchstleistungsgarantie genauer unter die Lupe genommen: Wie funktioniert das Leistungsversprechen und können die Garantien überzeugen?

Hausratversicherungen: Das bedeutet Höchstleistungsgarantie

Öko-Test: Hausratversicherungen mit Höchstleistungsgarantie
Öko-Test: Hausratversicherungen mit Höchstleistungsgarantie
(Foto: CC0 / Pixabay / edar)

Von einer Versicherung wünschen wir uns, dass sie im Notfall den Schaden schnell und unbürokratisch bezahlt. Doch im Kleingedruckten stecken oft viele Einschränkungen und am Ende erhält man von der Versicherung  nur wenig oder gar kein Geld. Da scheint das Angebot einer Höchstleistungsgarantie wie gerufen zu kommen: Mit der Höchstleistungsgarantie verspricht die Versicherung den Schaden nach den besten Bedingungen zu regulieren, die es auf dem Markt gibt.

Beispiel: Angenommen die Waschmaschine läuft aus und verursacht einen Schaden von 5.000 Euro. Deine Hausratversicherung würde laut Bedingungen nur 3.000 Euro zahlen. Doch eine andere Versicherung würde die 5.000 Euro ohne Abzüge zahlen. Dank der Höchstleistungsgarantie stockt deine Versicherung die Zahlung auf und bezahlt ebenfalls die volle Summe von 5.000 Euro.

Achtung:

  • Öko-Test rät, auf die Einschränkungen bei Zuschlagsleistungen bei der eigenen Versicherung zu achten. Denn die Höchstleistungsgarantie bezieht sich nur auf Leistungen, die auch im ursprünglichen Tarif enthalten waren.
  • Bei Zusatzleistungen, wie Glasbruch oder Fahrraddiebstahl, werden diese Schäden auch nicht mit der Höchstleistungsgarantie übernommen, wenn du sie nicht ursprünglich abgeschlossen hattest.

Hausratversicherungen im Test

Hausratversicherungen bei Öko-Test
Hausratversicherungen bei Öko-Test
(Foto: CC0 / Pixabay / nattanan23)

Öko-Test hat die Wirkung der Höchstleistungsgarantie untersucht und dafür von Sachverständigen das maximale Schadenrisiko für zwei Modellwohnungen bewerten lassen. Eine der Modellwohnungen ist in Aalen, die andere ist eine Stadtwohnung in Köln, ansonsten sind beide identisch.

Wie kommt die Bewertung von Öko-Test zustande?

  1. Im ersten Schritt hat Öko-Test die Leistungen der Tarife verglichen und dafür Ränge vergeben, vom sehr guten 1. Rang bis zum ungenügenden letzten Rang. Der Rang errechnet sich aus der Differenz der erstatteten Summen zum maximalen Schaden. Alle getesteten 15 Tarife schneiden im Vergleich der eigenen Leistungen nicht schlechter als Rang 3 ab, weil es die Testsieger von April 2014 sind. Zusätzlich wurden für jedes Risiko nochmals Punkte vergeben.
  2. Im zweiten Schritt hat Öko-Test die Höchstleistungsgarantie bewertet und für jedes Risiko die eigene Leistung mit der besten Leistung am Markt (dem „Benchmark“) verglichen. Dafür vergibt Öko-Test nochmals Punkte. Die maximale Punktzahl ist 40,0 Punkte, die sich aus den eigenen tariflichen Leistungen und den zusätzlichen erreichten Punkten durch die Höchstleistungsgarantie zusammensetzen.

Die besten Tarife (ohne Elementarschadenschutz) sind:

  • ConceptIF Versicherung mit den Tarifen „CIF-PRO complete best advice“ (40,0 Punkte) und „QMCIF-PRO complete best advice“ VS (40,0 Punkte)
  • Gegenseitigkeit Oldenburg Versicherung mit dem Tarif „TOP-VIT“ (39,8 Punkte).

Die wenigsten Punkte erzielten die zwei Tarife der Ammerländer Versicherung („Excellent“ mit 34,0 Punkten und „Excellent mit erweiterter Leistungsgarantie“ mit 34,0 Punkten).

Interessanterweise sind die Tarife der Ammerländer in vielen Bereichen aber der Benchmark, also der Vergleichstarif für Höchstleistungsgarantie. Denn Ammerländer hat bei dem Ersatz von Wertsachen, bei Implosion, Nutzwärmeschäden oder Außenversicherung die besten tariflichen Leitungen, an denen sich die anderen Tarife messen müssen.

Höchstleistungsgarantien mit Hausratversicherung verbessern

Höchstleistungsgarantien mit Hausratversicherung
Höchstleistungsgarantien mit Hausratversicherung
(Foto: CC0 / Pixabay / paulbr75)

Vergleicht man, ob die Tarife mit den eigenen Leistungen punkten oder mit der Höchstleistungsgarantie, fällt auf: Die Tarife der Ammerländer bieten viel mehr Leistungen, als die Testsieger. Sie erhalten jeweils 30,8 Punkte für ihre vielen Leistungen und damit deutlich mehr, als die zwei Testsieger Oldenburger (22,2 Punkte) und ConceptIF (20,4 Punkte). Die beiden holen durch die Höchstleistungsgarantie die fehlenden Punkte auf und setzten sich dadurch an die Spitze.

Daher empfiehlt Öko-Test auch Tarife mit einer garantierten guten eigenen Leistung abzuschließen und sich nicht zu sehr auf die Höchstleistungsgarantie zu verlassen. Der Grund: Die Höchstleistungsgarantie könnte sich am Ende als Rückschritt entpuppen.

Denkbar ist, dass sich die Leistungen der verschiedenen Hausratversicherungen auf einem niedrigen durchschnittlichen Standard einpendeln. Gleichen die Versicherer ihre Leistungen immer weiter an, zahlen am Ende alle Versicherungen für die Schäden gleich viel Geld – die Höchstleistungsgarantie bringt dir nichts mehr.

Punkten Hausratversicherungen mit Elementarschadenschutz?

Hausratversicherung mit Elementarschadenschutz
Hausratversicherung mit Elementarschadenschutz
(Foto: CC0/pixabay/blitzmaerker)

Öko-Test hat sich nach dem gleichen Schema auch Hausratversicherungen mit Elementarschadenschutz angesehen: Auch hier wird deutlich, dass gute Tarife mit garantierten Leistungen einen klaren Vorsprung haben. Tatsächlich können nur drei Tarife überhaupt Punkte durch die Höchstleistungsgarantie erzielen und zwar nur jeweils 0,2 Punkte. Wer also eine Hausratversicherung mit Elementarschadenschutz sucht, muss nicht unbedingt auf eine Höchstleistungsgarantie nicht achten – sie bringt nur sehr wenig.

Elementarschadenschutz nicht ohne Selbstbehalte

Bei fast allen getesteten Tarifen mit Elementarschadenschutz erfolgt bei der Einteilung in die Ränge ein Abschlag, weil du im Schadenfall Selbstbehalte bezahlen musst. Daher erreichte fast kein Tarif den 1. Rang, außer der Domcura Versicherung.

  • Sowohl die Gegenseitigkeit Oldenburg als auch die Tarife der ConceptIF erreichen nur den 2. Rang aufgrund der Selbstbehalte. Durch die Höchstleistungsgarantie holen sie noch 0,2 Punkte dazu und liegen mit 56,2 Punkten vorne.
  • Domcura folgt mit 56,0 Punkten und dem größten Leistungsspektrum ohne Selbstbehalte.

(Die beiden Tarife der Ammerländer erhalten im Leistungsvergleich 50,0 Punkte und keinen zusätzlichen Punkt durch Höchstleistungsgarantien.)

Hausratversicherung abschließen – besser beim Makler

Hausratversicherung abschließen beim Makler
Hausratversicherung abschließen beim Makler
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Als problematisch sieht Öko-Test, dass der Kunde im Schadenfall selber den Nachweis erbringen muss, dass es zum Zeitpunkt des Schadens einen besseren Tarif am Markt gab.

Im Fall eines Hausratschadens müsstest du dich zusätzlich auch noch mit dem umständlichen Vergleich der Versicherungsbedingungen befassen. Wer seine Versicherung über einen Makler abgeschlossen hat, kann sich im Schadenfall an ihn wenden. Entsprechend der EU-Vermittlerrichtline ist der Makler verpflichtet, den vorteilhaftesten Tarif anzubieten sowie im Schadenfall seine Kunden zu unterstützen.

Wer seine Versicherung bei einem Onlineportal abgeschlossen hat, sollte sich erkundigen, ob auch hier Unterstützung im Schadenfall geleistet wird.

Welche Hausratversicherung ist gemeinnützig?

Versicherungen sind eigentlich gemeinnützig.
Versicherungen sind eigentlich gemeinnützig.
(Foto: CC0 / Pixabay /Rhythm_In_Life)

Die Grundidee hinter Versicherungen ist Gemeinnützigkeit. Eine Gemeinschaft zahlt in einen „Topf“ ein, um die Schäden Einzelner zu bezahlen. Ist das Kollektiv groß genug, steht durch die breite Risikostreuung genügend Kapital zur Verfügung.

Dieses Konzept ist heute noch bei Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG) am ausgeprägtesten. Die Versicherten sind Mitglieder, denen die Unternehmensleitung Rechenschaft ablegen muss. Dadurch können die Versicherten direkt bei Unternehmensfragen mitentscheiden. Die Oldenburger und die Ammerländer sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit.

Die ConceptIF dagegen ist ein Konzepthaus, dass Deckungskonzepte entwickelt und Versicherungsmakler zur Verfügung stellt. Dadurch haben sie ein Kostenvorteil gegenüber herkömmlichen Versicherern.

Die Tarife der ConceptIF kosten für das Kölner Beispiel rund die Hälfte als die Tarife der Gegenseitigkeit Oldenburg oder auch der Ammerländer. Bei der Modellwohnung in Aalen sind die Preise näher beieinander, die ConceptIF liegt nur rund 40 Euro unter dem Tarif der Gegenseitigkeit Oldenburg und der Ammerländer.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.