So lange ist eine Erkältung ansteckend

Foto: colourbox.de

„Eine Erkältung ist nicht so schlimm, da muss man sich nicht gleich krank schreiben lassen“ – oder doch? Ob man lieber zu Hause bleiben sollte, hängt auch davon ab, ob man ansteckend ist.

Steckt man seine Kollegen an, wenn man mit Husten und Schnupfen im Büro sitzt? Wenn ja, sollte man sich lieber krankschreiben lassen. Aber wie lange ist eine Erkältung überhaupt ansteckend?

Wissenschaftler gehen davon aus, dass man schon ein bis zwei Tage vor Ausbruch der ersten Symptome ansteckend ist. In dieser Zeit befinden sich die Erkältungsviren bereits im Körper und werden auch auf andere übertragen.

Erkältung ist vor allem am Anfang ansteckend

Am stärksten infektiös ist man allerdings in den ersten zwei bis drei Tagen, nachdem Symptome wie Husten oder Schnupfen angefangen haben. In der Regel ist man insgesamt für eine Woche ansteckend schreibt die Apotheken-Umschau – allerdings könne sich das von Mensch zu Mensch unterscheiden. Personen mit einem schwächeren Immunsystem können auch noch länger infektiös sein.

Die Viren werden zum Beispiel beim Husten, Sprechen oder Niesen über kleine Speicheltropfen auf andere übertragen. Je heftiger die Symptome, umso ansteckender ist die Person dabei. Auch über Händeschütteln oder „kontaminierte“ Gegenstände können sich die Viren verbreiten.

So vermeidest du eine Ansteckung in der Erkältungszeit

Prinzipiell gilt also: Bei einer Erkältung sollten Angestellte vor allem in den ersten zwei bis drei Tagen zu Hause bleiben – in dieser Zeit ist die Ansteckungsgefahr am höchsten. Klingen die Symptome ab, kann man wieder arbeiten gehen. Es empfiehlt sich allerdings, noch etwas Abstand zu Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern zu halten, bis alle Beschwerden vorbei sind.

Wer in der Erkältungszeit gesund bleiben möchte, sollte ein paar Dinge beachten:

  • Größere Menschenmengen (und vor allem hustende und schniefende Menschen) meiden
  • Auf Händeschütteln verzichten: Über die Hände werden Viren und Bakterien übertragen
  • Hände weg vom Gesicht! Die Bakterien gelangen über die Augen, Nase oder Mund noch leichter in unseren Körper
  • Die Wohnung mehrmals täglich lüften – Bakterien und Viren lieben die trocken-warme Heizungsluft.
  • Regelmäßig Sport treiben – das stärkt das Immunsystem

Mehr Informationen: Erkältung vorbeugen: 20 Tipps

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.