Tumult im Bundestag: Junge Klimaaktivisten stellen sich bei Schäuble-Rede tot

Foto: Screenshot Twitter / Franziska Wöckel

Fridays for Future hat eine neue Form des Protests gefunden: Während eines Jugend-Planspiels nutzten Aktivisten die Gelegenheit für eine eindrucksvolle Protestaktion im Bundestag – doch Gleichaltrige buhten sie aus.

„Eure Klimapolitik = Katastrophe“ verkündete das Demo-Banner mit rot-schwarzer Schrift – den Farben von SPD und Union. Daneben: Rund 20 Jugendliche, die sich im Plenarsaal des Bundestags auf den Boden legten – und tot stellten. Eine aufsehenerregende neue Protestaktion, die von den Klimaaktivisten der „Fridays for Future“-Bewegung unterstützt wurde; mitten im Zentrum der Demokratie.

Der Rahmen dafür war die Veranstaltung „Jugend und Parlament“. Dabei bekommen knapp 360 Jugendliche vier Tage lang die Möglichkeit, sich in einem Planspiel in die Rolle von Abgeordneten zu versetzen. Am Dienstag um 11:57 Uhr kamen die Demonstranten während der Abschlussrede von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble zum Rednerpult, drei von ihnen hielten ihr Transparent in die Höhe, während sich die anderen Demonstranten auf den Boden legten und minutenlang geräuschlos liegen blieben.

Schäuble als Symbol für verfehlte Klimapolitik

Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtet, sollte durch das sogenannte „Die-In“ Druck auf die Bundesregierung ausgeübt und betont werden, wie drastisch die Lage sei. Sie zitiert den Initiator der Aktion, Maximilian Reimers (20): „Wir sehen nicht, dass diese Koalition die schwerste Krise der Menschheit ernst nimmt.“ Und Schäuble stehe als CDU-Mitglied symbolisch für eine verfehlte Klimapolitik.

Eine Aktivistin schrieb: „Oft wird #FridaysforFuture gesagt: ‚Geht doch einfach selber in die Parlamente.‘ Heute haben wir das im #Bundestag auch gemacht – seht selbst!“ – der Tweet wurde von „Fridays for Future“ geteilt.

Buhrufe und ein heruntergerissenes Transparent

Aus dem geplanten stillen Protest wurde jedoch schnell ein lauter Eklat: Schäuble läutete mehrmals die Glocke, da die Hausordnung „öffentliche Proteste“ untersagt. Und noch während die Aktivisten ihr Banner nach vorn trugen, waren bereits erste Buhrufe von anderen Veranstaltungsteilnehmern zu hören.

„Das Transparent wurde nach einigen Sekunden von einem Mitglied der AFD weggerissen. Die Aktivist*innen haben trotzdem weiter protestiert!“, twitterte eine Augenzeugin der Aktion. Ein Teilnehmer des Protestes schrieb: „Ich habe mich gemeinsam mit einigen anderen Jugendlichen auf den Boden des Plenarsaals im Deutschen Bundestag gelegt, um ein Zeichen gegen die Klimakrise zu setzen. Vor allem Mitglieder der Junge Union begrüßen uns vor der Tür mit „Schämt euch!“-rufen.“

Eine Extra-Portion Aufmerksamkeit für das Thema Klimaschutz

Trotz der negativen Reaktionen während und nach der Protestaktion (den Teilnehmern wurde ein Mangel an Respekt vorgeworfen) – sie hat dem Thema Klimaschutz noch einmal zu einer Extra-Portion Aufmerksamkeit verholfen. Die Grüne Jugend teilte ebenfalls eine Videosequenz und bekundete ihren Zuspruch mit den Worten „#FridaysForFuture geht den nächsten Schritt und trägt den Überlebenskampf ins Parlament. Volle Unterstützung!“

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(10) Kommentare

  1. Die Damen und Herren Klimaaktivisten sollten lieber ihre Zeit dazu verwenden, sich auch über die Argumente der Gegenseite zu informieren und anhand (hoffentlich) vorhandener Grundkenntnisse in Biologie, Chemie und Physik darüber nachzudenken, ob da nicht was dran sein könnte.
    Mein Fazit: Umweltschutz ist dringend notwendig, aber Klimaschutz ist nichts als ein Riesenblödsinn, der von den Mächtigen erfunden wurde, um uns auszubeuten, um Verbote durchzusetzen, um unsere Wirtschaft zu schädigen, um uns mit Millionen von „Klimaflüchtlingen“ zu fluten, um Jung und Alt gegeneinander aufzuhetzen und um eine Erklärung für die sichtbaren Auswirkungen der Wetterkriege zu haben – die Aufzählung ist nicht unbedingt vollständig.

  2. Die Klimaaktivisten berufen sich auf die Aussagen zahlreicher, seriöser Wissenschaftler. Ihre Informationen gehen also weit über Grundkenntnisse hinaus. Im Übrigen kann ich noch nicht erkennen, dass die etablierten Parteien die dringend notwendigen und bei ihren Anhängern unbeliebten Verbote aussprechen. Aber wir haben ja Minister Scheuer. Sein Elektroroller wird uns retten!

  3. @mamichgi
    Geh einfach davon aus, dass die, ganz im Gegensatz zu dir, sehr gut informiert sind und den Müll des Kopp Verlags und sonstiger neurechter Quellen nicht mit seriöser Information verwechseln.
    Im Übrigen steht es dir natürlich frei, den Bullshit, den du immer wieder behauptest, mit Fakten aus ernst zu nehmenden Quellen zu belegen.

  4. Bist Du bei der AFD? Klimaschutz ein Riesenblödsinn?
    99% der Klimawissenschaftlicher verfügen Deiner Meinung nach über keine Grundkenntnisse in Biologie, Physik und Chemie?
    Dieses Statement haut mich um.

  5. Ob ausgerechnet DU mich ernst nimmst, ist mir reichlich schnuppe. Ich würde das auch nicht unbedingt als Ehre empfinden. Wichtig ist mir einzig, andere darauf aufmerksam zu machen, welchen Müll zu verzapfst. Allein schon dein Verweis auf EIKE, den Lobbyverein der Erdöl-, Kohle und Atomindustrie sowie AfD-Thinktank, sagt mehr als 1000 Worte.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4isches_Institut_f%C3%BCr_Klima_und_Energie
    Dass du zudem den Unterschied zwischen (Gegen-)M e i n u n g und wissenschaftlich belegten F a k t e n nicht kennst, tut ein übriges.
    Es ist natürlich dein gutes Recht, dich von EIKE und AfD für dumm verkaufen zu lassen. Aber warum willst du dich mit aller Gewalt lächerlich machen, indem du das auch noch stolz in die Welt hinaus posaunst??

  6. Bei dir sitzt wohl der Aluhut etwas zu eng,mamichgi!
    Mach ihn mal runter und vielleicht bekommt dann das Gehirn die nötige Weite, die für das Denken erforderlich ist.
    Alle Wissenschaftler sind gekauft und haben auch Teile Bangladeschs unter Wasser gesetzt und unbewohnbar gemacht.
    Sicher doch!

  7. Hallo Schwingliesel und Wernermax, dann widerlegt doch mal das in der eike-Webseite Geschriebene! Ich wette, das könnt ihr nicht. Eure einzige Gegenwehr sind Verunglimpfungen!

  8. „dann widerlegt doch mal …“
    Du scheinst wirklich Ambitionen zu haben, dich hier als Pausenclown zu etablieren.
    Nein, DU hast EIKE ins Spiel gebracht. Also ist es DEINE Sache die Richtigkeit und Relevanz von deren Behauptungen zu belegen. Zeig doch einfach, dass du verstanden hast, worum es geht und du nicht darauf angewiesen bist, lediglich hilflos auf Seiten einer Lobbyorganisation zu verlinken. Einer Lobbyorganisation, die mit ihren, auch mit durchschnittlicher Bildung eigentlich leicht durchschaubaren, Sophismen versucht, schlichte Gemüter zu leimen und als Stimmvieh zur Unterstützung der Interessen ihrer Geldgeber zu missbrauchen.
    „Eure einzige Gegenwehr sind Verunglimpfungen“
    Gegenwehr? Wehren muss man sich nur gegen ernst zu nehmende Angriffe und verunglimpfen tust hier nur du und zwar dich selbst. Dass du das nicht bemerkst, ist zwar bedauerlich aber einzig und allein dein Problem, das du letztlich ganz alleine wirst bewältigen müssen. Wir können an dieser Stelle nur unser Mitgefühl ausdrücken und dir viel Erfolg wünschen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.