Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Ich hätte da einen 11. Tip:
    Das Oderbruch.
    Man hat dort seine Ruhe, ohne außerhalb der Zvilisation zu leben, kann wandern und Fahrradfahren ohne sich zu überanstrengen (weil dort alles Flachland ist), landschaftlich ist es dort sehr schön und außerdem ist die Gegend geschichtlich sehr interessant – vor allem für den, der sich für Militärgeschichte interessiert.
    Dort findet man selbst in kleinsten Orten riesige Soldatenfriedhöfe, weil die Gegend im Zweiten Weltkrieg nahezu komplett „umgegraben“ wurde – die Schlacht in den Seelower Höhen sei der Vollständigkeit halber erwähnt. Und die ehemalige Altstadt von Küstrin (Grenzstadt in Polen) ist ein interessantes Beispiel, wie sich ein Areal entwickelt, wenn es 40 Jahre als Brachland sich selbst überlassen wurde. Sehenswert!

    https://www.rbb-online.de/geheimnisvolle_orte/archiv/kuestrin-geheimnisvolle-orte.html

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.