Mit Abstand und Maske: Die besten Bilder vom ersten globalen Klimastreik seit Corona

Foto: Instagram Scientists4Future

In zahlreichen Ländern weltweit demonstrieren heute Menschen fürs Klima – nach langer Pause: Es ist der erste globale Klimastreik seit Beginn der Corona-Krise, bei dem die Teilnehmenden wieder auf der Straße protestieren. Wir haben einige Eindrücke gesammelt.

Klimaschutz darf nicht in Vergessenheit geraten – auch nicht während einer Pandemie. Damit das nicht passiert, hat Fridays for Future zu einem globalen Klimastreik aufgerufen. Das Motto: „Kein Grad weiter“.  

Die Demonstrationen sehen anders aus als frühere FFF-Klimastreiks: Die Teilnehmer*innen müssen Masken tragen und ausreichend Abstand halten. An einigen Orten gelten noch strengere Auflagen – in Greta Thunbergs Heimat Schweden etwa sind Versammlungen von mehr als 50 Personen verboten.

Doch trotz aller Widrigkeiten ist der Streik gelungen, die Organisator*innen sprechen beispielsweise von 21.000 Teilnehmenden in Berlin und 7.000 in Köln. Selbst in der Arktis wurde gestreikt. Eindrücke von den Demonstrationen:

Stockholm

Berlin

Mailand

Aurangabad (Indien)

Köln

Ljubljana

London

Aachen

Arktis

Istanbul

Zwolle (Niederlande)

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: