Google feiert Geburtstag von deutscher Frauenrechtlerin

Foto: Screenshot Google

An manchen Tagen sieht man auf Google statt dem üblichen Logo ein Bild oder eine Grafik – das sogenannte „Google Doodle“ soll an besondere Ereignisse und bekannte Persönlichkeiten erinnern. Am Mittwoche ehrte Google eine deutsche Frauenrechtlerin.

Wer am Mittwoche etwas googelte, sah statt dem bunten Google-Schriftzug ein Bild von einer Frau, die vor einer Fabrik zu einer Gruppe von Arbeiterinnen spricht. Die Frau ist die Frauenrechtlerin Emma Ihrer – mit dem Doodle feierte Google ihren 161. Geburtstag.

Emma Ihrer wurde 1857 im schlesischen Glatz geboren – eine Zeit, in der die Rollenverteilungen von Mann und Frau starr festgeschrieben war. Ihrer stellte diese Rollen jedoch infrage und setzte sich vor allem für die Rechte von Arbeiterinnen ein.

Vorwurf an Emma Ihrer: „Aufreizung zum Klassenhass“

Sie selber arbeitete als Hutmacherin und wusste daher, mit welchen Herausforderungen arbeitende Frauen kämpfen mussten. Im Laufe ihrer Karriere gründete sie daher mehrere Vereine: unter anderem den „Verein zur Wahrung der Interessen der Arbeiterinnen“ und den „Frauen-Hilfsverein“ für Handarbeiterinnen.

Google Doodle Emma Ihrer
Das heutige Google Doodle mit Emma Ihrer. (Foto: © Google (Isabel Seliger))

Der Elite der Gesellschaft waren diese Vereine ein Dorn im Auge. Der Frauen-Hilfsverein wurde als „politisch gefährlich“ eingestuft. Auch der „Verein zur Wahrung der Interessen der Arbeiterinnen“ wurde verboten. Die Begründung: Aufreizung zum Klassenhass. Ihrer und andere Aktivistinnen wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt – Frauen durften sich damals nicht politisch engagieren.

Google bedankt sich bei Emma Ihrer

Neben den Vereinen gründete Emma Ihrer auch zwei Zeitschriften: „Die Arbeiterin“ und „Die Gleichheit“. In ihren Artikeln widerlegte sie die gängige gesellschaftliche Meinung – zum Beispiel dass die Intelligenz mit der Größe des Gehirns zusammenhänge und Männer deswegen intelligenter als Frauen seien. Für ihren Einsatz hatte Ihrer immer wieder Ärger mit der Justiz.

„Feministin, Gewerkschaftsführerin und eine Wegbereiterin der proletarischen Frauenbewegung in Deutschland im späten 19. Jahrhundert“ – so beschreibt Google Emma Ihrer. Mit ihren Kämpfe trug sie dazu bei, dass das Thema Frauenrechte Eingang in politische Diskussionen fand. Googles Botschaft an die Feministin: „Alles Gute zum Geburtstag und Danke, Emma Ihrer!“.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.