Nat-2: Dieser Sneaker besteht aus Kaffee

Nat-2 Sneaker aus Kaffee
Foto © Nat-2

Das nachhaltige Schuh-Label Nat-2 stellt seine neuste Kollektion vor: Sneaker der Coffee-Line sind nicht nur vegan – sie bestehen auch größtenteils aus Kaffee.

Kaffee riecht gut, schwitzige Füße riechen schlecht. Das Münchner Modelabel Nat-2 zog aus diesen Tatsachen die Konsequenz und entwickelte nachhaltige Sneaker aus Kaffee. Das Ergebnis präsentierten sie am 3. Juli auf der „FashionSustain-Konferenz“ der Berliner Fashion Week.

Nat-2 Coffee Line: So macht man nachhaltige Sneaker aus Kaffee

Sebastian Thies experimentiert gerne mit nachhaltigen Materialien: Nach Stein, Holz und Baum-Pilz versuchte er sich nun an Schuhen aus Kaffee. Das Ergebnis sieht aus wie hochwertiges Leder, besteht aber aus recyceltem Kaffee. Hierfür verwendete Thies sowohl die Bohnen als auch Teile der Kaffeepflanze. Der Clou: Der natürliche Kaffeegeruch ging dabei nicht verloren, die Sneaker sagen Schweißfüßen den Kampf an.

Je nach Modell bedeckt das neue Material bis zu 50 Prozent des Schuhs. Für die Sohle verwendete Thies recycelte PET-Flaschen, innen enthält der Sneaker Einlagen aus Kork. Die Schuhe sind vegane Unikate und stehen sowohl Frauen, als auch Männern. Sie werden per Hand und fair in Italien hergestellt.

Gesamte Bestenliste: Nachhaltige Schuh-Labels

sneaker aus kaffee kaffeemuehle nat-2
Für ihre Sneaker verwenden Nat-2 sowohl Kaffeebohnen als auch Teile der Pflanze. (Foto © Nat-2)

Familienbetrieb: der kompostierbare Schuh

Seit Sebastian Thies 2007 sein Label gründete, fand er mehr als einen nachhaltigen Ersatz für Leder in Schuhen. Der Münchner erbte den Schuhbetrieb von seinem Vater Matthias, der in den 1990ern bereits den ersten kompostierbaren Schuh entwickelt hatte. Thies Senior war seiner Zeit voraus. Doch sein Sohn konnte mit der Idee vom nachhaltigen Sneaker schon einige Erfolge verzeichnen.

Nat-2 macht auch Sneaker aus Holz, Stein und Heu

Schon 2017 entwickelte Sebastian Thies den weltweit ersten Schuh aus Holz. Anders als Holzschuhe aus Holland fühlt sich Thies Material an wie Nappaleder, weil es mit Bio-Baumwolle verarbeitet wurde. Mehr dazu: Das sind die ersten veganen Sneaker aus Holz.

Für ihre Stone-Line tat sich der Münchner mit dem Accessoire-Label Roxxlyn aus Berlin zusammen. Gemeinsam entwickelten sie ein Verfahren, um Schieferstein leicht und flexibel zu machen. Auch an Glas, Kork und Almheu hat sich Thies schon versucht.

Hier findest du mehr Informationen zu den Sneakern aus Kaffee.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bestenlisten:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Ganz nett, bis auf die Idee recyceltes PET als Sohle zu nutzen. Recht sinnfrei, denn was passiert wenn man die Sohle abläuft/abnutzt? PET Mikroplastik. Da erscheint mir Naturkautschuk oder irgendein anderes organischer Material weitaus sinnvoller.

    Edit: Laut Hersteller ist die Sohle aus „real rubber“. Aus PET ist ein Teil des braunen Stoffes.
    Halte ich immernoch für überflüssig, wenngleich die Problematik sicherlich nicht ganz so groß ist.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.