Aufkleber entfernen ohne Rückstände: So geht’s

Foto: Lea Hermann/Utopia, CC0 pixabay/FruitnMore

Nervig, hält bombenfest und will einfach nicht abgehen: Aufkleber auf vielen Produkten stören einfach nur. Wir verraten dir, wie du Aufkleber am besten entfernen kannst, und das mit natürlichen Hausmitteln.

Die meisten Etiketten bekommst du zwar ganz schnell mit Benzin und Nagellackentferner ab, doch diese Flüssigkeiten sind sowohl für die Umwelt als auch für deine Haut schädlich. Auch spezielle Aufkleber-Entferner aus dem Baumarkt sind bedenklich.

Ebenso effektiv aber dafür schonender sind altbewährte Hausmittel, die du in folgender Reihenfolge anwenden solltest: „Wärme, Wasser, Öl, Alkohol“. Sprich: Immer zuerst versuchen, den Aufkleber auf die unbedenklichste Art zu entfernen. Mit welchen Tricks du dabei vorgehen kannst, erklären wir dir hier. 

Aufkleber mit dem Föhn entfernen

Halte einen Föhn auf mittlerer Stufe mit etwa zehn Zentimetern Entfernung über den Aufkleber. Durch die Wärme der Föhnluft wird der Klebstoff des Etiketts flüssig und du kannst ihn leicht abziehen. Diese Methode eignet sich vor allem für Aufkleber auf empfindlichen Flächen oder Büchern, bei denen du keine Flüssigkeiten einsetzen kannst.

Spülmittel gegen Aufkleberreste

Hartnäckige Aufkleber auf Glas lassen sich mit Wasser und Spülmittel entfernen.
Hartnäckige Aufkleber auf Glas lassen sich mit Wasser und Spülmittel entfernen.
(Foto: Lea Hermann/Utopia)

Bei weniger empfindlichen Gegenständen kannst du ihn mit dem Aufkleber in warmem Wasser mit einem Schuss Spülmittel (gibt es z.B. bei ** Memolife) einweichen. Durch die Wärme und dem Spüli als Schmiermittel lösen sich die Aufkleber nach kurzer Zeit und schwimmen an der Wasseroberfläche. Diese Methode funktioniert am besten bei Papieretiketten auf Gläsern oder Holz.

Aufkleber mit Backpulver oder Natron entfernen

Löse etwas Backpulver oder Natron in Wasser auf und benetze damit das Etikett. Du kannst den Gegenstand mitsamt Aufkleber auch in ein Gefäß mit der Mischung legen. Lasse das Ganze ein paar Minuten einwirken. Dank dem Backpulver oder Natron löst sich der Kleber von der Fläche und du kannst den Aufkleber leicht entfernen.

Bei Glas oder Kunststoff: Zitrone

Aufkleber lassen sich mit frisch gepresstem Zitronensaft entfernen.
Aufkleber lassen sich mit frisch gepresstem Zitronensaft entfernen.
(Foto: CC0 Pixabay/stevepb)

Gib etwas frisch gepressten Zitronensaft auf ein Tuch und wische damit über den Aufkleber. Durch das Wischen und die Wirkung der Säure lässt sich der Aufkleber nach einer Weile abziehen. Da Zitronensaft aggressiver ist als Spüli, solltest du diese Methode jedoch nur bei Glasgegenständen oder Flächen aus Kunststoff anwenden.

Fette helfen, Aufkleber zu entfernen

Bei Materialien wie Glas oder Kunststoff kannst du probieren, den Aufkleber mit Fetten zu entfernen. Versuche, eine Ecke des Aufklebers hochzuziehen und bestreiche das Etikett mit Speiseöl, Butter oder Magarine, denn Fette lösen Klebstoff vom Untergrund. Duch die hochgezogene Ecke können Speiseöl und andere Fette besser einziehen. Nach einer Einwirkzeit von einer Stunde kannst du den Aufkleber abziehen. Zurückgebliebene Klebereste kannst du mit einem feuchten Lappen abwischen.

Spiritus gegen hartnäckige Aufkleber

Auf Kunststoffoberflächen kannst du Aufkleber auch mit Spiritus entfernen. Tränke ein altes Tuch etwas mit Spiritus und wische ein paar mal über die Fläche. Selbst klebrige Tesa-Reste bekommst du so los.

Radiergummi gegen Rückstände

Sind kleine Rückstände vom Aufkleber übrig geblieben, kannst du die Reste mit einem Radiergummi entfernen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

English version available: How to Get Stickers Off Glass and Remove Residue

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: