Bücher spenden: 3 empfehlenswerte Organisationen

Foto: CC0 / Pixabay / crookoo

Quillt dein Bücherregal über und du möchtest gerne einige Bücher spenden? Wir empfehlen dir drei gemeinnützige Organisationen, die deine alten Bücher annehmen.

Bücher spenden mit wenig Aufwand

Vielleicht hast du in deinem Bücherregal einige Bücher stehen, die du nicht mehr brauchst. Du kannst sie zwar über Plattformen im Internet verkaufen, das kann aber sehr mühselig sein. Wenn du deine Bücher stattdessen spendest, ist der Aufwand oft geringer und du tust etwas Gutes.

  • Ein Hinweis vorab: Möchtest du deine Bücher spenden, solltest du den Zustand der Bücher kritisch begutachten. Spende nur Bücher in dem Zustand, in dem du sie auch noch von Fremden annehmen würdest.
  • Beachte außerdem, dass alle Institutionen, die Bücherspenden annehmen, klare Richtlinien haben, welche Bücher sie annehmen. Informiere du dich am besten vorab am Telefon oder auf der Internetseite, welche Bücher du spenden kannst.

Wir stellen dir nun drei gemeinnützige Organisationen vor, denen du deine Bücher spenden kannst.

1. Bücher spenden mit Oxfam

Auf der Internetseite von Oxfam kannst du nachschauen, wo du deine Bücher spenden kannst.
Auf der Internetseite von Oxfam kannst du nachschauen, wo du deine Bücher spenden kannst.
(Foto: Screenshot / oxfam.de)

Die Organisation Oxfam Deutschland e.V. ist deutschlandweit mit über 50 Läden vertreten und nimmt unter anderem alte Bücher in guten Zustand an. Oxfam versteht sich als unabhängige Entwicklungs- und Nothilfeorganisation, die in über 90 Ländern vertreten ist. 

So funktioniert es, Bücher über Oxfam zu spenden: 

  • Bringe die Bücher, die du spenden möchtest, in den Oxfam-Laden in deiner Nähe. Du spendest die Bücher dem Laden. Im Laden sortieren die Ehrenamtlichen vor Ort aus, welche Bücher sich verkaufen lassen. Diese werden dann zu einem kleinen Preis im Oxfam-Laden von den Ehrenamtlichen verkauft. Der Erlös des Geldes fließt in entwicklungspolitische Projekte wie beispielsweise Schulunterricht für Mädchen oder die Förderung von nachhaltiger Landwirtschaft in Entwicklungsländern.
  • Achte darauf, welche Bücher Oxfam annimmt.
  • Werden deine Bücher nicht verkauft, gibt Oxfam deine gespendeten Bücher an andere Hilfsinstitutionen weiter, um Abfall zu vermeiden und die Bücher wiederzuverwerten.

2. Bücher spenden über Buchspende.org

Buchspende.org betreibt Buchläden mit angeschlossenen Cafés und beschäftigt dort Menschen mit und ohne Behinderung.
Buchspende.org betreibt Buchläden mit angeschlossenen Cafés und beschäftigt dort Menschen mit und ohne Behinderung.
(Foto: Screenshot / buchspende.org)

Hinter Buchspende.org steht das Berliner Projekt „SinneWerk gemeinnützige GmbH – Integrationsbetrieb für Menschen mit Behinderung“. Dieses Projekt beschäftigt Mitarbeitende mit und ohne Behinderung in zwei Buchläden mit jeweils angeschlossener Gastronomie:

  • Café Tasso – Das andere Antiquariat, Frankfurter Allee 11, 10247 Berlin
  • Morgenstern – Antiquariat und Café, Schützenstraße 54, 12165 Berlin

Diese Cafés nehmen Bücher aller Themenbereiche an. Zudem erhältst du für die Bücher, die du spendest, eine Spendenquittung, die du beim Finanzamt einreichen kannst.

Diese drei Möglichkeiten hast du, um Bücher über Buchspende.org zu spenden: 

  1. Bücher per Post versenden: Fülle das Onlineformular aus und schicke der Organisation deine Bücher per Post zu. Achte darauf, dass du bei einer Büchersendung ein geringeres Porto zahlst.
  2. Bücher abholen lassen: Wohnst du in Berlin und hast mehr als 35 Bücher? SinneWerk kann vorbeikommen, um deine Bücher abzuholen.
  3. Bücher vorbeibringen: Komme in einem der beiden Cafés vorbei, um deine Bücher zu spenden.

3. Bücher spenden über buecherboerse.org

Indem du deine Bücher spendest, unterstützt du indirekt den Erlös für soziale Projekte.
Indem du deine Bücher spendest, unterstützt du indirekt den Erlös für soziale Projekte.
(Foto: Screenshot / buecherboerse.org)

In Köln gibt es auch ein besonderes Projekt, das von Studierenden und Absolventen der Technischen Hochschule Köln initiiert wird – die Bücherbörse. Das Ziel der Bücherbörse ist es, Kindern und Jugendlichen in bildungsschwachen Regionen Chancen auf Bildung nachhaltig zu ermöglichen. Du kannst an diese Organisation deine Bücher spenden. Sie verkauft die gespendeten Bücher dann bei jährlichen Bücherevents. Der Erlös fließt in mehrere Projekte, die du auf der Homepage von der Bücherbörse finden kannst.

So funktioniert es, Bücher zu spenden: 

  • Bringe deine Bücher bei der Bücherbörse vorbei (Claudiusstraße 1, 50678 Köln). Die Öffnungszeiten findest du auf der Homepage

Auch in anderen Großstädten finden sich vereinzelte Projekte, wo du deine Bücher spenden kannst und damit gleichzeitig etwas Gemeinnütziges bezwecken kannst. Wir listen dir noch weitere Alternativen in vier deutschen Großstädten auf:

Fernab von der Großstadt? Hier sind weitere Ideen zum Bücherspenden

Wohnst du in keiner Großstadt, wo du deine Bücher vorbeibringen kannst? – Dann kannst du trotzdem Wege finden, deine Bücher sinnvoll zu spenden. Denn verschiedene öffentliche Einrichtungen oder auch Vereine freuen sich über Buchspenden. Am besten fragst du im Vorfeld telefonisch oder per Mail bei der jeweiligen Institution vor Ort nach, ob sie Buchspenden annehmen. Folgende Institutionen kannst du anfragen:

  • Krankenhäuser, Altenheime und Gefängnisse
  • Kindergärten, Schulen und Stadtbibliotheken
  • Vereine (wie Deutsches Rotes Kreuz) oder Flüchtlingsheime
  • Diakonieladen oder Kirchengemeinde

Bücher spenden mal anders

Du kannst deine Bücher auch in öffentliche Bücherschränke stellen.
Du kannst deine Bücher auch in öffentliche Bücherschränke stellen.
(Foto: Utopia / Laura Müller)

Hast du Lust, deine Bücher außergewöhnlich zu spenden?

  • Du kannst sie in einen öffentlichen Bücherschrank in deiner Nähe stellen. 
  • Ein interessantes Angebot ist Bookcrossing.com. Auf dieser Internetseite registrierst du dein Buch, legst es an einem öffentlichen Ort aus und veröffentlichst auf der Internetseite, wo sich das Buch finden lässt. Sobald jemand das Buch gefunden hat, registriert die Person das auf der Internetseite. So können Bücher international verfolgt werden. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: