Corona-Podcasts: Drosten und Kekulé klären auf

Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap

Mithilfe von Corona-Podcasts kannst du dich regelmäßig von Experten über die aktuelle Situation aufklären lassen. Wir stellen dir die Podcasts der beiden momentan gefragtesten deutschen Virologen vor.

In Krisenzeiten warten wir gespannt auf neue Informationen und sind dadurch besonders anfällig für Falschmeldungen. So finden sich auch bezüglich des Coronavirus zahlreiche Fake News im Internet und werden durch Facebook, WhatsApp & Co. immer weiter verbreitet.

Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, genau darauf zu achten, aus welcher Quelle du eine Information beziehst. Um die Bevölkerung mit fundiertem Wissen rund um das neuartige Virus zu versorgen, produzieren die Virologen Drosten und Kekulé regelmäßig Corona-Podcasts. Hier erfährst du, wer genau die beiden Experten sind und welche Themen sie im Podcast besprechen.

  • Du bist Podcast-Fan? Dann hör doch mal in den Utopia-Podcast rein! 

Der Corona-Podcast von Christian Drosten

Der Corona-Podcast von Drosten klärt dich täglich über neue Entwicklungen in der Wissenschaft auf.
Der Corona-Podcast von Drosten klärt dich täglich über neue Entwicklungen in der Wissenschaft auf. (Foto: CC0 / Pixabay / sweetlouise)

Christian Drosten ist Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité. Der Virologe forscht schon sein ganzes Berufsleben lang an sogenannten SARS-Viren, eine Abkürzung die für „Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom“ steht. Zu dieser Gruppe gehört auch das aktuell neue Coronavirus, weshalb es auch als SARS-CoV-2 angegeben wird.

Als es im Jahr 2002 zur ersten SARS-Pandemie kam, konnte Drosten (damals noch am Berhard-Nocht-Institut in Hamburg tätig) den Erreger identifizieren. Auch dieser Erreger zählt zur Gruppe der Coronaviren. Drosten entwickelte gemeinsam mit einem Kollegen in kurzer Zeit einen Nachweistest. Für diese Arbeit wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Heute gilt der Virologe als einer der bekanntesten Mediziner*innen in Deutschland. In Talkshows und Interviews wird er über das Coronavirus ausgefragt, denn er forscht nun als Teil eines bundesweiten Forschungsnetzwerkes rund um die Uhr an den Eigenschaften des neuen Virus.

Drosten betont immer wieder, wie wichtig Transparenz ist, um das Virus besser zu verstehen und in den Griff zu bekommen. Im NDR-Corona-Podcast spricht er mit zwei Wissenschaftsredakteurinnen täglich in 30 bis 40 Minuten über die neuesten Informationen der Wissenschaft. Das oberste Ziel ist es dabei, fundierte Informationen weiterzugeben, um die Bevölkerung so gut wie mögich aufzuklären – ohne dabei unnötige Panik zu verbreiten. Themen, die in bisherigen Podcastfolgen besprochen wurden, sind zum Beispiel:

  • Untersuchungen zu Medikamenten und Impfstoffen
  • Antikörpertests
  • die Wirksamkeit von Ausgangssperren
  • die Wirksamkeit von Masken
  • angemessene Schutzmaßnahmen im Alltag
  • Mutation von Viren
  • Schutz des medizinisches Personals
  • gesellschaftliche Verantwortung in der Corona-Krise.

Auf der NDR-Website kannst du dir den Corona-Podcast mit Christian Drosten anhören.

Der Corona-Podcast von Alexander Kekulé

Im Corona-Podcast von Kekulé geht der Virologe in erster Linie auf Bevölkerungsschutz und unsere Reaktionen auf den Virus ein.
Im Corona-Podcast von Kekulé geht der Virologe in erster Linie auf Bevölkerungsschutz und unsere Reaktionen auf den Virus ein. (Foto: CC0 / Pixabay / TheAngryTeddy)

Alexander Kekulé ist als Virologe an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und am Universitätsklinikum Haale (Saale) tätig. Zu seinen Forschungsgebieten gehören insbesondere Infektionskrankheiten und Bevölkerungsschutz. So äußerte er sich schon früh öffentlich zur Corona-Pandemie und kritisierte besonders, dass Deutschland sich nicht ausreichend auf die Krise vorbereitet habe.

Gemeinsam mit dem MDR gestaltet Kekulé einen täglichen Corona-Podcast. Die Folgen dauern je etwa 20 bis 40 Minuten. Im Gegensatz zu Drosten liegt Kekulés Schwerpunkt weniger auf dem Virus selbst, sondern auf den nötigen Maßnahmen, mit denen wir die Ausbreitung des Virus eindämmen können. In den bisherigen Folgen sprach er unter anderem über:

  • Schutz durch Masken und Maskenpflicht
  • Notvorräte
  • Ausgangssperren
  • individuelle Selbstschutzmaßnahmen
  • Umgang mit verschiedenen Fallzahlen
  • das Infektionsschutzgesetz
  • den Exit aus den Anti-Corona-Maßnahmen.

Zusätzlich dazu gibt es regelmäßig Spezialfolgen, in denen Kekulé Fragen von Hörer*innen beantwortet. Auf der MRD-Website kannst du den Corona-Podcast von Kekulé regelmäßig hören.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: