Dauerblüher: Diese Pflanzen blühen monatelang

Foto: CC0 / Pixabay / cocoparisienne

Dauerblüher sind Pflanzen, die für mehrere Monate im Jahr Blüten tragen. Wir zeigen dir fünf Stauden und Blumen, die du in deinem Garten problemlos anpflanzen kannst.

Dauerblüher sind eine Freude für jeden Gärtner. Die Pflanzen machen im besten Fall wenig Arbeit und bezaubern mehrere Monate lang mit ihrer Blütenpracht. Im Folgenden findest du fünf ganz unterschiedliche dauerblühende Pflanzen, die insektenfreundlich und wenig anspruchsvoll sind.

Dauerblühender Sonnenanbeter: Die Prachtkerze

Die Prachtkerze ist bei Bienen beliebt.
Die Prachtkerze ist bei Bienen beliebt.
(Foto: CC0 / Pixabay / Nennieinszweidrei)

Die Prachtkerze, lateinisch Gaura lindheimeri, trägt ganze vier Monate ihre weißen bis rosafarbenen Blütentrauben. Ihre Blütezeit beginnt im Juli und endet im Oktober.

Die Staude wird zwischen 60 Zentimetern und einem Meter hoch. Wenn du sie in deinem Garten pflanzen möchtest, suchst du ihr am besten einen sonnigen, warmen Platz mit lockerem Boden. Pflanzen kannst du sie im Frühjahr.

Dauerblüher in Pink: Die Spornblume

Wer Rot- und Pinktöne mag, erfreut sich an der Spornblume.
Wer Rot- und Pinktöne mag, erfreut sich an der Spornblume.
(Foto: CC0 / Pixabay / KRiemer)

Auch die Spornblume zählt zu den dauerblühenden Stauden. Die Pflanze gehört zur Familie der Geißblattgewächse und blüht ebenfalls vier lange Monate von Juni bis September. Ihre Blüten bestechen mit einem kräftigen Hellrot bis Pink.

Die anspruchslose Staude freut sich über einen trockenen, mineralischen Boden, gedeiht aber auch in ganz normaler Gartenerde. Auch sie mag es sonnig – ein halbschattiger Standort ist ebenfalls in Ordnung.

Insektenfreundlicher Dauerblüher: Das Großblütige Mädchenauge

Mädchenauge mit ungefüllten Blüten.
Mädchenauge mit ungefüllten Blüten.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Das Großblütige Mädchenauge umfasst etwa 115 Arten und stammt ursprünglich aus Nord- und Südamerika. Ihre leuchtend gelben Blüten zeigt die Pflanze vom frühen Sommer (Juni) bis in den Herbst hinein (September).

Die Pflanze wird zwischen 30 und 70 Zentimetern hoch und benötigt einen sonnigen Standort mit frischem, humosem Boden. Sie ist äußert pflegeleicht und eignet sich daher auch für Hobbygärtner mit wenig Erfahrung. Nach der Blüte solltest du sie vollständig zurückschneiden.

Tipp: Beliebte Sorten sind zum Beispiel „Christchurch“, „Sonnenkind“ und „Early Sunrise“. Wichtig ist, dass du dich für eine Sorte mit ungefüllten Blüten entscheidest. Mit gefüllten Blüten können Insekten nichts anfangen.

Strahlt in warmen Farben: Der Islandmohn

Der Dauerblüher Islandmohn vermehrt sich von allein.
Der Dauerblüher Islandmohn vermehrt sich von allein.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Der Dauerblüher Islandmohn, mit botanischem Namen Papaver nudicaule, blüht von Mai bis September in knalligem Orange, Rot und Gelb. Die Pflanze wird nur etwa 20 bis 25 Zentimeter hoch und bevorzugt einen sonnigen, aber nicht allzu warmen Standort. Der Boden sollte durchlässig und kalkarm sein.

Nach der Blütezeit musst du die Blume nicht überwintern – wenn du sie einfach stehen lässt, samt sie sich von ganz alleine aus und du kannst dich im nächsten Jahr wieder darüber freuen.

Tipp: Islandmohn eignet sich hervorragend für die insektenfreundliche Gartengestaltung.

Dauerblühende Heilpflanze: Die Schafgarbe

Die Schafgarbe trägt viele kleine Blüten.
Die Schafgarbe trägt viele kleine Blüten.
(Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Auch die Schafgarbe ist ein Dauerblüher. Die Pflanze ist seit Jahrhunderten in Mitteleuropa verbreitet und unter anderem als Heilpflanze bekannt. Von Juni bis August zeigt sie ihre doldenförmigen Blüten. Diese können weiß, rosa, orange oder rot sein.  Vor allem Bienen mögen ihre Blüten.

Die Schafgarbe ist nicht nur sehr robust und pflegeleicht, sondern zusätzlich auch noch winterhart. Mit einem sonnigen Standort und humusreicher, frischer Erde machst du sie glücklich.

Beliebte Sorten sind „Schneetaler“, „Kirschkönigin“ und „Lilac Beauty“.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: