Do-it-Yourself: Stofftasche selber bemalen

DIY Stoffbeutel, Jutebeutel selber bemalen
Foto: © Utopia / Miro Poferl

Der Stoffbeutel ist unter Zero Wastern ein absolutes Must-have. Er ist nämlich die bessere Alternative zur Plastiktüte und sieht auch viel hübscher aus. Wie du einen einfachen Jutebeutel zum absoluten Hingucker machst, erfährst du in dieser einfachen Anleitung.

Stofftaschen kannst du in vielen verschiedenen Varianten aufhübschen, bedrucken und bemalen. Diese Anleitung zeigt, wie du deinen Jutebeutel mit Hilfe einer Schablone und einem Textilstift in ein Unikat verwandeln kannst. Das fertige Einzelstück eignet sich prima als kleine Aufmerksamkeit, Mitbringsel, Gastgeschenk und die Anleitung ist perfekt als spaßige Bastelidee auf Kindergeburtstagen.

Hier geht’s zur Kurzanleitung:

Stofftasche bemalen: Was du brauchst:

  • Stoffbeutel (gerne gebraucht oder selbst gemacht mit dieser Anleitung: DIY: So nähst du einen Jutebeutel ganz einfach selber; falls man einen Neuen kauft: am besten aus Bio-Baumwolle und fair produziert)
  • Bügeleisen
  • 2 feste Kartons (einer als Durchdrück-Schutz beim Malen, einer zum Schablone-Schneiden)
  • Flüssige Stofffarbe (Farbe frei wählbar, nur nicht zu dunkel)
  • Textilstift (schwarz)
  • Schneidemesser
  • Pinsel
  • Lineal
  • Stift

Und so geht’s:

1. Idee für den Jutebeutel skizzieren

Als erstes skizzierst du deine Idee eins zu eins auf einem Blatt Papier. Eine Vorlage ist ratsam, denn hier kannst du verschiedene Ideen einfach ausprobieren, verwerfen und neu entwerfen.

Wir haben als geometrisches Muster Dreiecke gewählt. Du kannst deinen Stoffbeutel natürlich auch mit Vierecken, Kreisen oder was dir sonst noch einfällt verzieren. In Anzahl und Form bist du völlig frei! Am besten wählst du einen Zeichenstift, der ähnlich dick ist wie der Textilstift, welcher später zum Einsatz kommt. So merkst du, was geht und was nicht – das hilft.

3. Schablone anfertigen und ausschneiden

Übertrage das geometrische Muster mittig auf einen festen Karton. Am besten benutzt du dafür ein Lineal oder Geodreick. Wer frei Hand malen kann – umso besser! Es ist gut, wenn der Karton etwas größer ist, als die Stofftasche, so kannst du ihn gut festhalten. Wenn die Schablone den Jutebeutel ganz bedeckt, sorgt das außerdem dafür, dass die Tasche keine ungewollten Farbspritzer abbekommt. Schneide mit einem Schneidemesser (Cutter) und einem Lineal die Formen aus, die später auf der Tasche farbig zu sehen sein sollen.

4. Das Design auf den Stoffbeutel malen und zeichnen

In die gewaschene und gebügelte Tasche steckst du das zweite Stück Karton, so verhinderst du, dass die Farbe durchdrückt. Dann legst du die Schablone auf die richtige Stelle – prüfe sorgfältig, ob sie wirklich richtig liegt: nicht zu hoch? Nicht zu tief? Nicht zu weit links oder rechts? Nicht schräg? Halte die Schablone gut fest und beginne mit dem Pinsel die Dreiecke auszumalen. Sei vorsichtig bei der Dosierung der Farbe: benutze nicht zu viel Farbe, aber auch nicht zu wenig.

DIY Stoffbeutel, Jutebeutel selber bemalen
Lass‘ deiner Kreativität freien Lauf! (Foto: © Utopia / Miro Poferl)

Fahre am Schluss die Ränder sorgfältig nach. Nimm dann die Schablone vorsichtig ab und lasse die Farbe trocknen. Wie lange das dauert, entnimmst du am besten der Packungsbeschreibung. Sobald die Farbe trocken ist kannst du damit beginnen die Zeichnungen mit dem Textilstift aufzubringen.

5. Das Design auf der Stofftasche fixieren

Damit dein Design einem Waschgang standhält, musst du das Ganze noch fixieren. Meistens geschieht das durch Bügeln. Orientiere dich jedoch auch hier an der Packungsbeschreibung von Farbe und Textilstift.

Und dann ist’s fertig! Viel Spaß mit deinem selbst designten Jutebeutel!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Danke für die tolle und leicht verständliche Anleitung 🙂
    Stoffbeutel sind einfach eine super Alternative zur Plastiktüte aus dem Supermarkt. Diese Wegwerfgesellschaft darf man nicht unterstützen.
    Meine Baumwolltaschen bestelle ich übrigens bei https://www.supreme-creations.de/. Die Herstellung ist hier umweltfreundlich und alle Produkte sind fairtrade. Auch die Arbeiter in Indien werden fair entlohnt.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.