Doku-Tipp: Die Reparatur-Revolution – Weiternutzen statt wegwerfen

Reparatur Revolution
Foto: Screenshot / ZDF

„Die Reparatur-Revolution“ ist der Titel einer spannenden ZDF-Doku über unsere Wegwerf-Gesellschaft. Viele Produkte sind so konzipiert, dass sie früher oder später im Müll landen. Doch einige Menschen lassen sich das nicht gefallen…

Elektroprodukte benötigen viele Ressourcen, haben aber eine immer kürzere Lebenszeit: Kaum ist ein Kabel kaputt oder der Akku zu schwach, kommen sie in den Müll. Reparatur? Bei den meisten Produkten nicht möglich und auch nicht vom Hersteller gewollt. Denn er verdient an jedem neuen Gerät, das er verkauft.

Die Folge: Berge von Müll und Elektroschrott, Ressourcenverschwendung und eine immer größere Nachfrage nach Rohstoffen. Die ZDF-Doku „Die Reparatur-Revolution“ begleitet Menschen, die der Wegwerf-Falle entkommen möchten.

Drei Beispiele:

  • Detlef Vangerow aus Reutlingen bildet Reparateure aus, die kaputte Gegenstände wieder reparieren. Oft sind sie dann sogar besser als sie vorher als Neuware gewesen sind.
  • Reparatur-Cafés und Nachbarschaftsinitiativen reparieren die meisten Gegenstände. Doch etabliert haben sich diese Konzepte noch längst nicht.
  • Reparieren funktioniert auch im großen Stil: In Belgien gibt es ein Second-Hand-Kaufhaus, in dem kaputte Produkte repariert werden und eine zweite Chance erhalten. In mehr als 30 Hallen reparieren die Mitarbeiter kaputte Gegenstände.

Doku im Stream schauen: in der ZDF-Mediathek

Verfügbar bis: 30.06.2019

Dauer: 29 Minuten

Doku über Reparieren: Deshalb profitieren alle

Viele Elektrogeräte lassen sich nicht reparieren.
Viele Elektrogeräte lassen sich nicht reparieren.
(Foto: Screenshot / ZDF)

Eigentlich scheint die Rechnung klar: Geht ein Gerät schnell kaputt, kauft der Kunde ein neues und das ist gut für die Wirtschaft. Doch die ZDF-Doku zeigt, dass diese Rechnung falsch ist: Laut einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey könne die Weltwirtschaft schneller wachsen, wenn Rohstoffe länger genutzt werden. Es profitieren also alle von der Reparatur-Revolution – Verbraucher, die Wirtschaft und die Umwelt. Inzwischen hat auch die Politik die Potentiale erkannt: Reparaturen werden steuerlich begünstigt.

Die ZDF-Doku macht klar: Jeder von uns kann selbst dazu beitragen, dass wir Produkte weiternutzen statt wegwerfen. Zum einen können wir beim Kauf schon darauf achten, dass sich ein Produkt reparieren lässt. Zum anderen lohnt es sich, Produkte gebraucht zu kaufen oder reparieren zu lassen. Das schont Ressourcen, ist besser für die Ökobilanz und fast immer auch günstiger.

Ein weiterer Doku-Tipp zu diesem Thema:

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.