Espadrilles: 6 Empfehlungen für die natürlichen Sommerschuhe

Espadrilles: nachhaltige, vegane Sommerschuhe
Foto: CC0 Public Domain / Unsplash – Big Dodzy (L), © Hessnatur, Japanwelt/Avocadostore, Grandsteps/Avocadostore (R)

Bei Schuhen sind wir oft auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen – nicht so bei Espadrilles. Im Gegensatz zu Badelatschen sind die spanischen Sommerschlupfschuhe nämlich im Original schon eine recht ökologische Angelegenheit: Sie bestehen aus Naturmaterialien. Wir zeigen 6 empfehlenswerte Marken.

Espadrilles gehören zu den ältesten Schuhmodellen der Welt. Zwar nicht so alt wie „Römer-Sandalen“, doch schon 1322 wurden „Espardenyes“ schriftlich erwähnt. Der katalanische Name bezeichnet Schuhe mit Sohlen aus „Esparto“-Gras (Halfagras). Dass die Schuhe bis heute so populär sind, liegt unter anderem daran, dass viele kommerzielle Marken (zum Beispiel Tommy Hilfiger) ihre Sommerschuhe an den Stil der Espadrilles angelehnt haben. Das amerikanische Magazin Primer nennt Espadrilles die „Flip Flops für Grown-Ups“. Denn sie werden ebenfalls barfuß getragen, sind ebensoleicht aus- und anzuziehen, luftig und sommerlich – zeigen aber nicht die Zehen.

Der Schaft von Espadrilles besteht traditionell aus Leinen oder Baumwolle und die Sohle wird aus Pflanzenfasern geknüpft. Die Schuhe sind besonders leicht und luftig und bieten gerade genug Schutz an heißen Sommertagen. Und eigentlich sollten sie auch vollständig biologisch abbaubar sein.

Leider sind viele Espadrilles verschlimmbessert worden und enthalten Kunststoff-Sohlen, synthetische Fasern (Elastan etc.), Klebstoffe, chemische Aufheller oder giftige Farbstoffe.

Gerade weil es sich – von Natur aus – um einen günstigen Schuh handelt, sollte man heute außerdem auf die Produktionsstätten und dortigen Arbeitsbedingungen achten.

Wir haben für dich nach Espadrilles gesucht, die möglichst noch so ursprünglich sind wie vor über 500 Jahren – und trotzdem zeitgemäß. Sohlen ohne eine Gummiverstärkung wirst du aber heute kaum finden. Alle von uns empfohlenen Modelle sind vegan.

WalkHeartEspadrilles: Bunte Bio-Baumwolle

Handgefertigte Espadrilles aus Spanien von WalkHeartEspadrilles
Bunt, handgefertigt, aus Bio-Baumwolle (Foto: © WalkHeartEspadrilles / Etsy)

Ein Modell, das erstens handgefertigt ist, zweitens in Spanien gefertigt wird und drittens aus Bio-Baumwolle besteht, könnt ihr zum Beispiel auf Etsy finden. Dort verkauft das kleine Label WalkHeartEspadrilles die handgenähten Sommerschuhe in vielen bunten Farben. Die klassische Jute-Sohle ist gummiert. Versand aus Spanien.

  • Größen: 34 bis 45 (Unisex)
  • Preis: ab 22 Euro
  • Zu kaufen**: u.a. bei bei Etsy

Grand Steps: Spanisch und 99 % natürlich

Vegane Espadrilles von Grand Steps
Die Espadrilles von Grand Steps kommen aus einem spanischen Familienbetrieb. (Foto: © Grand Steps / Avocadostore)

Ebenfalls in Spanien produziert, aber etwas professioneller (das kann man positiv oder negativ finden) sind die Espadrilles von Grand Steps. Das deutsche Mittelstands-Unternehmen produziert nachhaltige und faire Schuhe und hat in Spanien eine familiengeführte Handwerks-Fabrik gefunden, wie es sie laut Grand Steps nur noch selten gibt. Die Espadrilles bestehen zu 99 % aus Leinen/Flachs und 1 % Polyurethan (PU).

Japanwelt: Natürlich und günstig

Nachhaltige Espadrilles von Japanwelt
Farbenfroh und natürlich (Foto: © Japanwelt / Avocadostore)

Irrtümlicherweise werden Espadrilles manchmal Espadrillos genannt – klar, kommen ja aus Spanien! Ebenfalls witzig: Mit die größte Auswahl an Unisex-Espadrilles findet man online bei Japanwelt – ein Online-Handel sowohl für japanische Produkte als auch für andere exotische Dinge wie zum Beispiel vietnamesische Zimtlatschen oder eben spanische Espadrilles. Die Sommerschuhe bestehen genau aus Leinen, Jute und Kautschuk.

Die Färbung ist umweltfreundlich, AZO-frei und die Fertigung findet unter „Einhaltung von Sozialstandards“ nach der VFI-Initiative statt.

Toms: Kaufen und Spenden

Espadrilles von Toms
Toms spendet für jedes verkaufte Paar Schuhe ein weiteres an Bedürftige. (Foto: © Toms / Avocadostore)

Für jedes Paar Schuhe, das Toms verkauft, soll ein Paar Schuhe an bedürftige Kinder gespendet werden, zum Beispiel in Argentinien, China uned Haiti.   

Die Espadrilles werden in China und Vietnam gefertigt, wobei Toms Mitglied der Fair Labor Association (FLA) ist. Die FLA engagiert sich gegen Kinderarbeit und zertifiziert Unternehmen, die Arbeiter:innen-Rechte garantieren. Bei den Espadrilles besteht das Obermaterial aus pflanzengefärbtem Canvas, das Innenfutter aus Tencel-Lyocell und die Zwischensohle aus Jute. Die Außensohle ist aus Gummi und die Innensohle (leicht gepolstert) besteht aus einer Mischung von pflanzenbasierten und recycelten Materialien. Zum einfachen An- und Ausziehen sind elastische Zwicker eingearbeitet. Alle Toms-Schuhe sind vegan.

Hessnatur: Mit türkischer Bio-Baumwolle

Espadrilles von Hessnatur
Diese Espadrilles bestehen aus Bio-Baumwolle und Jute. (Foto: © Hessnatur)

Beim deutschen Unternehmen Hessnatur wurden die klassischen Sommerschuhe ebenfalls etwas optimiert. Die Jute-Sohle hat nicht nur ein rutschhemmendes Gummi sondern auch einen minimalen Absatz. Zudem gibt es einen elastischen Einsatz für den besseren Sitz. Futter, Obermaterial und die gepolsterte Deckelsohle sind komplett aus Bio-Baumwolle (Herkunftsland Türkei) und die Fertigung findet passenderweise in Spanien statt.

  • Größen: 36 bis 41 (Damen)
  • Preis: ca. 35 bis 70 Euro
  • Zu kaufen**: direkt bei Hessnatur

Natural World: Bunte Espadrilles aus Spanien

Öko-Espadrilles aus Spanien von Natural World
Klassische, farbenfrohe Espadrilles von Natural World (Foto: © Natural World )

Das Schuhlabel Natural World produziert ebenfalls in Spanien – nicht nur Espadrilles, sondern alle Schuhe. So es ist kein Wunder, dass Natural World eine große Auswahl von Espadrilles im Angebot hat. Der Aufbau ist klassisch-natürlich: Baumwollstoff, Jute-Sohle, Gummi-Verstärkung. Natural World verspricht schadstofffreie und natürliche Färbungen. Das Besondere: Selbst die Liebhaber:innen extravaganter Schuhmode werden hier fündig. So gibt es das Espadrilles-Herrenmodell zum Beispiel in Schlangenhaut-Optik. Keine Sorge: vegan (allerdings aus Synthetik-Material). Ebenfalls gut: Schuhe für schlanke Füße gibt es auch in Größe 42.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: