Filmtipp: Pia & Tobi – Die Mülldetektive

mülldetektive
Foto: Material der Initiative "Mülltrennung wirkt"

Am 18.03.2022 ist nicht nur Weltrecyclingtag, sondern ebenfalls Premiere des Kurzfilms „Pia & Tobi – Die Mülldetektive“. Im Film gehen Pia und Tobi dem rätselhaften Geheimnis eines Briefes auf die Spur und machen spannende Entdeckungen.

Zum Weltrecyclingtag möchte die Initiative „Mülltrennung wirkt“ darauf aufmerksam machen, wie wichtig Mülltrennung wirklich ist und warum wir alle, durch richtige Mülltrennung, aktiv zum Klimaschutz beitragen können. Gemeinsam mit Tobias Krell und Pia Amofa-Antwi hat die Initiative für Mülltrennung das Projekt „Pia & Tobi – Die Mülldetektive“ ins Leben gerufen.

Du kennst die beiden Hauptdarsteller des Kurzfilmes eventuell schon aus dem Fernsehen. Tobias Krell ist als Checker Tobi aus der gleichnamigen KIKA TV-Serie bekannt und Pia Amofa-Antwi kennen einige von euch vielleicht durch die Sendung „Pia und die wilden Tiere“, in welcher sie sich für aktiv für die Umwelt einsetzt.

Der neue Kurzfilm der beiden zeigt auf spannende Art und Weise, wie jede:r Einzelne durch richtige Mülltrennung aktiv zu mehr Klimaschutz beitragen kann. Dabei ist der Film nicht nur für Kinder geeignet. Erwachsene können hier ebenfalls auf humorvolle Weise mehr von den Zusammenhängen zwischen Klimaschutz und Mülltrennung lernen.

  • Filmstart: 18.03.2022
  • Genre: Dokumentarfilm
  • Dauer: knappe 15 Minuten
  • Link zum Film: www.mülltrennung-wirkt.de/muelltrennung-kinder

Pia & Tobi – Die Mülldetektive: Darum geht es im Film

Pia und Tobi sind die Mülldetektive.
Pia und Tobi sind die Mülldetektive. (Foto: Material der Initiative "Mülltrennung wirkt")

Der Film beginnt mit einem mysteriösen Brief, den Pia und Tobi von der „Umwelt-Truppe“ erhalten. Der Brief, der wie ein Erpresserbrief aussieht und mit einzelnen Buchstaben aufgeklebt ist, enthält folgende Botschaft:

„Müll gehört in die richtige Tonne! Wertstoffe sollen recycelt werden! Mülltrennung ist Klimaschutz!“

Beide können sich keinen Reim darauf machen, wer ihnen diesen Brief geschickt hat und was es damit auf sich hat. Die Mülldetektive Pia und Tobi begeben sich auf die Suche und versuchen die mysteriöse Umwelt-Truppe ausfindig zu machen. Dabei arbeiten sie mit den „Stinknormalen Superhelden“ und Axel Subklew von der Initiative „Mülltrennung wirkt“ zusammen.

Weder die „Stinknormalen Superhelden“, welche sich in Superheldenkostümen für mehr Umweltschutz einsetzen, noch Axel Subklew können den beiden bei der Suche nach der Umwelt-Truppe behilflich sein. Dafür haben sie jedoch andere Tipps auf Lager. Die Zuschauer:innen erfahren, wie sie Müll richtig trennen und wie aus alten Kunststoffen wieder neue aufbereitet werden. Dabei ist das Einsparpotential an CO2 durch recycelte Kunststoffe gigantisch. Allein in Deutschland können pro Jahr mehr als drei Millionen Tonnen CO2 durch das Recycling von Kunststoffen eingespart werden. So bleiben die alten Kunststoffe im Wertstoffkreislauf und bekommen in den Aufbereitungsanlagen ein neues Leben verliehen.

Pia & Tobi – Die Mülldetektive: Die mysteriöse Umwelt-Truppe

Am Ende lösen die beiden das Rätsel um die mysteriöse Umwelttruppe.
Am Ende lösen die beiden das Rätsel um die mysteriöse Umwelttruppe. (Foto: Material der Initiative "Mülltrennung wirkt")

Am Ende des Filmes lösen die beiden Detektive das mysteriöse Rätsel um die Umwelt-Truppe und finden diese mehr oder weniger zufällig. Die Umwelt-Truppe, das sind Jungen und Mädchen, die sich aktiv für mehr Klimaschutz einsetzen. Die Umwelt-Truppe ist mit ihrer Message sehr klar: Klimaschutz beginnt vor Ort. Jede:r kann einen Beitrag für mehr Klimaschutz, egal ob Groß oder Klein.

Tobias Krell und Pia Amofa-Antwi erzählen im Interview ganz begeistert, wie motiviert und engagiert die Kinder der Umwelt-Truppe waren, denn die Kinder wollen etwas für die Umwelt tun. Sie wollen nicht, dass Lebewesen leiden und sie wollen, dass das Klima besser geschützt wird. Denn eines ist klar: Die Klimakrise wird jüngere Generationen härter treffen als ältere, weshalb die Lebensgrundlage der Jüngeren von aktiven Klimaschutzmaßnahmen abhängt.

Utopia meint: Der Film erzählt nicht nur kindergerecht, wie richtige Mülltrennung funktioniert und wie Plastik aufbereitet wird, sondern liefert Erwachsenen ebenfalls einen echten Mehrwert. Die Geschichte um den mysteriösen Brief der Umwelt-Truppe ist spannend erzählt und lässt bei den Kleinen keine Langeweile aufkommen. Die Message des Films ist klar und verdeutlicht ebenfalls, wie leicht Klimaschutz manchmal sein kann. Am Ende ist es so wie die Umwelt-Truppe sagt: „Klimaschutz beginnt hier. Mit dir. Mach mit.“

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: