In Kooperation mit:Kooperationslogo

Haferflocken im Test: Aldi und Rewe fallen durch

Haferflocken bei Öko-Test: Rewe und Aldi fallen durch
Fotos: Ökotest

Im Müsli sollten sie keinesfalls fehlen: Haferflocken. Die kernigen Flocken stecken voller gesunder Inhaltsstoffe und liefern uns Energie. Doch sind alle Haferflocken gleich gut? Öko-Test kann im aktuellen Test zwar viele Marken empfehlen, fand aber in einigen Produkten auch Schimmelpilzgifte, Mineralölbestandteile und Pestizide – sogar das gefährliche Spritzgift Glyphosat.

Haferflocken sind die Basis eines guten Müslis – zurecht, denn Haferflocken sind gesund und in den meisten Fällen aus regionalem Anbau. Doch im aktuellen Test fand Öko-Test in einigen Produkten Pestizide, Schimmelpilze und Mineralölrückstände.

Öko-Test: Viele Bio-Haferflocken und Eigenmarken empfehlenswert

Insgesamt 29 kernige Haferflocken ließen die Verbraucherschützer:innen im Labor untersuchen, 16 davon tragen ein Bio-Siegel. Die Flocken wurden auf Schwermetalle wie Nickel und Arsen geprüft, ebenso auf Belastungen mit Schimmelpilzgiften und Mineralölbestandteilen. Öko-Test fragte zudem nach dem Anbauland der Haferflocken.

Viele Bio-Produkte und auch günstige Eigenmarken konnten im Haferflocken-Test überzeugen. Doch einige andere Marken enttäuschten.

Glyphosat – Öko-Test weist Spritzgift in Haferflocken nach

Die Tester:innen wiesen in insgesamt vier Produkten Glyphosat nach. Die Internationale Krebsforschungsagentur stuft Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend für den Menschen“, zudem schadet das Spritzgift der Artenvielfalt.

Unter anderem die „Knusperone Kernige Haferflocken“ von Aldi, die Haferflocken von Penny und die „Golden Breakfast Haferflocken“ von Norma enthielten – mindestens in Spuren – Glyphosat. Auch in zwei Bio-Haferflocken fand Öko-Test geringe Gehalte eines Pestizids. Beide Hersteller möchten teilten dem Verbrauchermagazin mit, dass sie dem Fund auf den Grund gehen werden.

Haferflocken bei Öko-Test: Alle Testergebnisse im ePaper lesen

Haferflocken-Test: Schimmelpilze bei Aldi, Rewe und Norma

Unerfreulicherweise fanden die Tester:innen in einigen Haferflocken neben Pestiziden auch Schimmelpilzgifte. Sogenannte T-2- und HT-2-Toxine befallen den Hafer laut Öko-Test bereits auf dem Feld. Diese Schimmelpilze können das Immunsystem schwächen und wirken giftig auf unsere Zellen.

Haferflocken: lecker, gesund und reich an Ballaststoffen.
Haferflocken: lecker, gesund und reich an Ballaststoffen. (Foto: CC0 / Pixabay / sunxiaoji)

Erneut fielen hier die Haferflocken von Norma und Aldi negativ auf, ebenso steckten die Schimmelpilze unter anderem in den Ja!-Haferflocken von Rewe. Öko-Test berechnete, dass ein Erwachsener mit 60 Kilogramm Körpergewicht mit einer 40-Gramm-Portion der genannten Haferflocken bereits die tägliche tolerierbare Aufnahmemenge überschreitet. Das Gesamturteil für alle drei Produkte lautet deshalb „ungenügend“. Norma nahm die getestete Charge laut Öko-Test bereits aus dem Verkauf.

Öko-Test: Haferflocken mit Mineralöl belastet

Die Produkttester:innen untersuchten die Haferflocken im Labor auch auf Verunreinigungen mit den Mineralölbestandteilen MOSH und MOAH. Vier Produkte enthalten für Öko-Test zu viel MOSH bzw. MOAH und erhalten dafür Notenabzug.

Haferflocken bei Öko-Test: Alle Testergebnisse im ePaper lesen

Mineralölrückstände findet Öko-Test leider regelmäßig in verschiedensten Produkten, so zuletzt in Nuss-Nougat-Creme und Olivenöl.

Testsieger 2022: Das sind die besten Haferflocken

Doch es gibt auch gute Nachrichten im Haferflocken-Test: Insgesamt 18 der 29 Produkte schneiden mit der Bestnote „sehr gut“ ab. Elf der Testsieger sind Bio-Haferflocken. Bei den konventionellen Produkten ergibt sich ein gemischtes Bild – sieben Haferflocken sind sehr gut, vier fallen mit „ungenügend“ durch.

Zu den besten Haferflocken bei Öko-Test zählen:

  • Alnatura Haferflocken Großblatt
  • Bauckhof Bio Haferflocken Großblatt
  • Dm Bio Haferflocken Großblatt
  • Ener Bio Haferflocken Großblatt (Rossmann)
  • Echte Kölln Kernige
  • Gut & Günstig Haferflocken kernig (Edeka)
  • Crownfield Kernige Haferflocken (Lidl)

Alle Testergebnisse kannst du in der Ausgabe 10/2022 oder auf ökotest.de lesen.

Utopia-Fazit: Wir empfehlen dir, wenn möglich Bio-Haferflocken aus Deutschland zu kaufen. Du findest diese unter anderem bei Allnatura, Bauck, dm und Rossmann. Außerdem sparen Großpackungen Verpackung ein und im Unverpackt-Laden kannst du dir deine Portion Haferflocken sogar selber abfüllen. Aus den Haferflocken kannst du dir dein eigenes Knuspermüsli mischen oder Hafermilch selber machen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: