Handy ins Wasser gefallen: Mit diesen Tipps kannst du es retten

Foto: Utopia/Corinna Becker

Dir ist dein Handy ins Wasser gefallen? Kein Grund zur Panik: Mit diesen Erste-Hilfe-Tipps kannst du dein nasses Smartphone noch retten.

Handy ins Wasser gefallen: Die ersten Schritte

Wenn dir dein Smartphone ins Wasser gefallen ist, musst du nicht direkt im nächsten Laden nach einem neuen Gerät suchen. Diese ersten Schritte sind entscheidend, um dein Handy sicher zu trocknen:

  • Wichtig: Hole dein Handy so schnell wie möglich aus dem Wasser, damit sich die Flüssigkeit nicht noch weiter ausbreiten kann.
  • Sollte dein Handy noch eingeschaltet sein, stelle es als erstes ab.
  • Öffne jetzt vorsichtig die Abdeckung auf der Rückseite.
  • Entferne wenn möglich den Akku, die Speicher- und die SIM-Karte und lege alles auf ein trockenes Tuch.
  • Nimm ein weiteres Tuch und trockne damit vorsichtig die Rückseite des Handys ab.
  • Fülle eine Schüssel mit etwas ungekochtem Reis und lege dein Handy hinein. Achte darauf, dass der Reis das Handy komplett bedeckt. Der Reis ist hygroskopisch, das heißt, er saugt Feuchtigkeit aus seiner Umgebung. Decke die Schüssel mit einem Tuch ab und lass jetzt alles ein bis zwei Tage stehen.
  • Baue dein Handy wieder zusammen und teste, ob es wieder funktioniert.

Kein Lebenszeichen? Akku entfernen hilft!

Wenn dein Handy nass geworden ist, solltest du auch den Akku entfernen und trocknen.
Wenn dein Handy nass geworden ist, solltest du auch den Akku entfernen und trocknen. (Foto: Corinna Becker / Utopia)

Dein Handy funktioniert nach dem ersten Trocknen immer noch nicht? Dann hat dein Akku den Sturz ins Wasser wahrscheinlich nicht überlebt. In diesem Fall kann es helfen, den Akku zu entfernen und weitere 48 Stunden zu trocknen.

  • Öffne die Rückseite deines Handys.
  • Entferne den Akku vorsichtig und tupfe ihn mit einem Tuch trocken.
  • Lege den Akku jetzt für mindestens 48 Stunden erneut in eine Schüssel mit Reis, um den Trocknungsvorgang zu wiederholen.
  • Denk daran: Dein Handy kann noch völlig funktionstüchtig sein und muss nicht unbedingt ersetzt werden! Wenn dein Akku erfolgreich getrocknet ist, setze ihn wieder in das Gerät ein. Mit etwas Glück funktioniert es wieder.

In diesem Artikel verraten wir dir außerdem, wie du die Laufzeit deines Akku verlängern kannst.

Wenn dein Handy ins Wasser gefallen ist, solltest du das NICHT tun

Bitte sei vorsichtig, wenn du dein Handy trocknest und vermeide zum Beispiel große Hitzeeinwirkung.
Bitte sei vorsichtig, wenn du dein Handy trocknest und vermeide zum Beispiel große Hitzeeinwirkung. (Foto: CC0 / Pixabay / ndemello)
  • Schalte dein nasses Handy auf keinen Fall an und stecke es nicht an das Ladekabel: Hier besteht die Gefahr eines Kurzschlusses!
  • Drücke nicht wild auf den anderen Tasten herum. So gelangt nur noch weiter Wasser in dein Smartphone.
  • Versuche nicht, den Trocknungsprozess zu beschleunigen. Also Hände weg vom Föhn! Auch auf die Heizung solltest du dein Handy nicht legen. Denn für den Akku und andere Bauteile kann die Hitze schädlich sein.
  • Eigentlich logisch aber vorsichtshalber sei es erwähnt: Du solltest dein Handy auf keinen Fall in der Mikrowelle trocknen. Dort kann das Gerät schnell Feuer fangen.

Der Weg zum Fachmann als letzter Ausweg

Wenn dir dein Handy ins Wasser gefallen ist, kannst es mit einigen Tricks oft noch selbst retten.
Wenn dir dein Handy ins Wasser gefallen ist, kannst es mit einigen Tricks oft noch selbst retten. (Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO)

Mit unseren Tipps kannst du die schlimmsten Schäden an deinem Handy in der Regel noch verhindern. Wenn alles nichts hilft, solltest du dich an den Hersteller wenden. Auch eine Handy-Reparaturwerkstatt kann dein altes Handy oft noch retten.

Es kommt alle Hilfe zu spät und du brauchst ein neues Smartphone? Wir zeigen dir in diesem Beitrag, wie du dir für wenig Geld und mit gutem Gewissen ein gutes, gebrauchtes Handy kaufen kannst.

Weiterlesen auf Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.