Utopia Image

Küchenschränke richtig putzen: Mit diesen Hausmitteln wirst du sogar Fett auf der Oberfläche los

Küchenschränke reinigen
Foto: CC0 / Unsplash -

Küchenschränke zu reinigen lohnt sich besonders, wenn du viel kochst. Dann können Fettablagerungen auf den Schrankoberflächen die Folge sein. Wir verraten dir, wie du Küchenschränke mit Hausmitteln effektiv sauber bekommst.

Wer die Küche putzt, beschränkt sich dabei oft auf Herd, Spüle und Arbeitsflächen. Neben dem Kühlschrank solltest du aber auch regelmäßig deine Küchenschränke reinigen. Schließlich werden auch sie dreckig: Entweder sammeln sich Fettablagerungen auf ihnen, sie werden von Saucenspritzern getroffen oder beim Ein- und Ausräumen von Töpfen gelangt Schmutz in Schubladen oder Fächer.  

Zum Glück ist das Reinigen von Küchenschränken nicht allzu aufwendig und lässt sich leicht mit Hausmitteln bewerkstelligen. Acht geben musst du bei der Auswahl nur auf das Schrankmaterial, denn für manche Flächen sind viele Putzmittel zu scharf

Küchenschränke reinigen: So wirst du das Fett los

Mit einer Natron-Mischung lassen sich fast alle Küchenschränke reinigen
Mit einer Natron-Mischung lassen sich fast alle Küchenschränke reinigen
(Foto: CC0 / Pixabay / Monfocus)

Fettflecke an Küchenschränken verschwinden oft nicht, wenn du sie versuchst, mit einem feuchten Lappen abzuwischen. Noch dazu können sich gerade auf den Oberschränken besonders unangenehme Fettablagerungen ansammeln, die sich schmierig anfühlen. Mit einer Anti-Fett-Mischung wirst du diese Rückstände aber los.

So kannst du beim Reinigen der Küchenschränke vorgehen:

  • Mische eine halbe Tasse Natron mit einer Tasse Wasser und gib einen Spritzer Zitronensaft hinzu. Das Natron wirkt dabei fettlösend.
  • Warte, bis sich das Natron im Wasser aufgelöst hat.
  • Gib etwas von der Mischung auf einen angefeuchteten Schwamm und wische damit über den Fettfleck, bis er nicht mehr zu sehen ist. Bei hartnäckigen Fettflecken kannst du die Mischung auch ein paar Minuten auf der Oberfläche einweichen lassen. 
  • Wische die Mischung anschließend mit einem sauberen, feuchten Tuch ab.

Achtung: Hast du eine Hochglanzküche zu Hause, ist diese Methode für dich ungeeignet. Durch das Natron könnte die Oberfläche zerkratzen. Bei Hochglanzflächen wirst du Fettflecken durch den Einsatz eines Glasreinigers oder eines milden Shampoos wieder los. Den (selbstgemachten) Glasreiniger kannst du direkt auf den Fettfleck aufsprühen und ihn nach kurzer Einwirkzeit abwischen. Von dem Shampoo gibst du einfach ein paar Tropfen auf einen nassen Lappen und wischst damit den Fettfleck weg.

Kaufen: Natron für den Haushalt bekommst du in der Drogerie. Online zum Beispiel bei Waschbär, Shop Apotheke oder Amazon.

Tipp: Um zukünftig leichter und weniger oft deine Küchenschränke zu putzen, kannst du Zeitungspapier auf die Oberseite legen. Dieses nimmt überschüssiges Fett aus der Luft auf und du kannst es alle paar Monate austauschen.

Küchenschränke reinigen: Den Innenteil nicht vergessen!

Mit Essig werden Küchenschränke von innen wieder sauber
Mit Essig werden Küchenschränke von innen wieder sauber
(Foto: CC0 / Pixabay / NatureFriend)

Nicht nur auf der Oberfläche können Küchenschränke fettig oder dreckig werden: Beim Ein- oder Ausräumen kann außerdem Schmutz in Schrankfächer oder Schubladen gelangen. Daher ist es sinnvoll, Küchenschränke auch innen zu reinigen. Am besten funktioniert das folgendermaßen:

  • Räume den Schrank oder die Schublade, die du reinigen willst, komplett leer. Dazu gehört auch das Entfernen von Schubladeneinsätzen. 
  • Finden sich Krümel oder Ähnliches in deinen Küchenschränken, kannst du diese zunächst mit dem Staubsauger aufsaugen. Auch ein Handfeger ist dazu geeignet. 
  • Wische alle leer geräumten Schubladen, Regelbretter und Böden der Küchenschränke zuerst mit einem feuchten Tuch aus.
  • Im nächsten Schritt kannst du eine Essig-Mischung verwenden, um das Schrankinnere wirksam zu säubern. Gib dazu einen Teelöffel Essig in einen halben Liter warmes Wasser. Essig hilft nicht nur gegen Schmutz, sondern wirkt auch antibakteriell.

Mit der gleichen Essig-Mischung kannst du auch die Außenseiten deiner Küchenschränke reinigen – sofern du keine Hochglanzküche hast. Auch Essig kann nämlich das empfindliche Material dieses Küchentyps angreifen. Für die alltägliche Reinigung von Hochglanzflächen kannst du etwas Spülmittel auf einen feuchten Lappen geben und so die Küchenschränke reinigen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: