Laminat reinigen: Mit diesen Hausmitteln wird der Boden sauber

Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Um Laminat zu reinigen, musst du keine aggressiven Reiniger verwenden. Es gibt auch viele einfache Hausmittel, mit denen dein Boden wieder strahlt. Wir zeigen dir, welche einfachen Mittel effektiv bei Laminat wirken.

Laminat reinigen: Putzmittel meistens überflüssig

Laminat ist einer der pflegeleichtesten Böden und daher sehr beliebt. Auch beim Putzen merkst du schnell, dass Laminat sehr leicht zu reinigen ist. Denn Staub und kleine Verschmutzungen kannst du ganz leicht mit dem Staubsauger entfernen bzw. geht auch Staubwischen. Achte darauf, den Parkett-Aufsatz zu verwenden – sonst kann das Laminat zerkratzen.

Gerade wenn Allergiker in der Wohnung wohnen, ist regelmäßiges feuchtes Wischen zwingend nötig. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass Laminat genauso anfällig für Wasser ist, wie Parkett und Holzdielen. Deshalb solltest du beim Bodenwischen nicht zu viel Wasser verwenden und darauf achten, dass keine nassen Streifen stehen bleiben. Putzmittel sind keine nötig, solange sich der Schmutz in Grenzen hält.

Hinweis: Auf keinen Fall solltest du Scheuermilch oder Reiniger mit Lösungsmittel verwenden. Sie können das Laminat beschädigen. Auch auf Spülmittel solltest du verzichten. Dadurch würde die Oberflächenspannung des Wasser gemindert werden und es könnte in die kleinen Ritzen eindringen und so dazu führen, dass das Laminat aufquillt. 

Laminat mit Hausmitteln reinigen

Laminat reinigen: Kernseife oder Essig
Laminat reinigen: Kernseife oder Essig
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Größere Verschmutzungen kannst du mit diesen Hausmitteln entfernen:

  • Abrieb von Schuhen: Auf Laminat bleibt häufig etwas Abrieb der Schuhsohle haften. Mit einem Radiergummi kannst du den Schmutz entfernen.
  • Angetrockneter Schmutz: Harten Wachs und anderen angetrockneten Schmutz entfernst du am besten mit einem Glaskeramikschaber und wischst dann die betroffenen Stellen noch einmal gründlich mit Essig nach.

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Hallo, ich finde Eure Seite echt super und lese gerne auf der Seite. Als Bodenbelagshändler muss ich auf dieser Seite aber zumindest bei einem Punkt vehement Einspruch erheben. – Bei Laminat darf man nie(!!!) Spülmittel zur Reinigung benutzen. Auch nicht „mildes“ und auch nicht einen Tropfen. Erklärung: Eine Auswirkung des Spülmittels ist die Herabsetzung der Oberflächenspannung des Wassers, wodurch dieses dann auch durch kleinste Ritzen „fließt“ auf denen es sonst als Tropfen „liegen geblieben“ wäre. Wasser ist aber der Tod für den HDF Träger unter der Laminatoberfläche. Es quillt auf und auch nach Verdunstung des Wassers nicht mehr zurück. – Ausnahmen sind quellvergütete oder Aqua-HDF Träger. Die gibt’s aber noch nicht lange und somit hat die noch kaum jemand. Wer sich keinen Laminatreiniger leisten kann oder möchte, kann auf einen der anderen Tips zurückgreifen. Die können funktionieren, schaden aber zumindest nicht. – Bitte auf keinen Fall mit Spüli (Pril, Palmolive, whatever) im Wischwasser arbeiten, wenn euch der Boden erhalten bleiben soll.