Kernseife: Anwendungen zur Körperpflege und im Haushalt

Foto: CCO Public Domain / Pixabay / PDPics

Kernseife gehört zu den oft unterschätzten Hausmitteln. Wir geben dir fünf Beispiele, wie du Kernseife zur Körperpflege und im Haushalt vielseitig verwenden kannst.

Kernseife – was ist das eigentlich?

Die klassische Kernseife, auch Natronseife genannt, wird aus verschiedenen Fetten (pflanzlich oder tierisch) gewonnen. Durch die Behandlung mit Natriumchlorid wird der Seifenkern von der restlichen Seifenmasse getrennt und zurück bleibt reine Kernseife. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders fest und langlebig ist. Kernseife ist eine neutrale Seife, die deswegen besonders vielseitig eingesetzt werden kann.

Tipp: Oft wird Kernseife heutzutage mit Palmöl hergestellt. Wenn du darauf verzichten möchtest, achte darauf, dass in den Inhaltsstoffen keine Sodium Palmate aufgelistet sind. Alternativ wird Kernseife auch aus veganem Oliventresteröl hergestellt.

1. Kernseife zur Körperpflege

Kernseife statt Duschgel - kein Problem!
Kernseife statt Duschgel – kein Problem!
(Foto: CCO Public Domain / Pixabay / Pezibaer)

Die häufigste Verwendung für Kernseife ist die Körperpflege. Weil sie keine starken Duftstoffe enthält, ist sie auch für Allergiker gut geeignet, die bei gewöhnlichen Seifen oder Waschgel auf solche Stoffe empfindlich reagieren.

Wenn du lieber auf Duschgel statt harter Seifenstücke zurückgreifen möchtest, kannst du auf der Basis von Kernseife auch ganz einfach dein eigenes Duschgel selber machen:

  1. Kernseife mit einer Küchenreibe in Flocken raspeln.
  2. Die Flocken mit etwas Wasser aufkochen und rühren, bis die Masse die gewünschte, gelartige Konsistenz erreicht hat.
  3. Je nach Vorliebe kannst du mit einem ätherischen Öl der Seife einen angenehmen Duft verleihen (optional).
  4. Erkalten lassen und in Flaschen abfüllen.

Da Kernseife im Gegensatz zu anderen Körperseifen keinen Überfettungsgrad aufweist, ist es ratsam bei trockener Haut Kernseife nicht jeden Tag zu verwenden. Sie eignet sich aber aufgrund ihrer entfettenden Eigenschaft hervorragend für die Reinigung der Hände, wenn diese besonders schmutzig sind, z.B. nach der Gartenarbeit, bei hartnäckigen Farbresten oder nach der Arbeit mit Maschinenteilen.

2. Kernseife gegen Pickel

Bei unreiner Haut kann Kernseife Abhilfe schaffen: Durch die Entfettung der Haut wird den Pickeln die Grundlage entzogen und das Hauptbild kann bei regelmäßiger Anwendung verbessert werden.

Allerdings gilt auch hier: Ist deine Haut ohnehin schon sehr trocken, solltest du vorsichtig vorgehen und die Kernseife nicht allzu häufig zur Gesichtsreinigung verwenden.

3. Kernseife als Waschmittel

Aus Kernseife kannst du ganz leicht dein eigenes Waschmittel herstellen.
Aus Kernseife kannst du ganz leicht dein eigenes Waschmittel herstellen.
(Foto: CCO Public Domain / Pixabay / stevepb)

Ebenso gut wie zur Körperreinigung kannst du Kernseife zum Waschen verwenden. Die starke Reinigungskraft der Kernseife kannst du dir bei der Vorbehandlung der Wäsche zunutze machen, beispielsweise bei hartnäckigen Flecken.

Darüber hinaus kannst du mit Kernseife und Wasch-Soda auch deine Wäsche waschen. Hier findest du eine ausführliche Anleitung, mit der du aus Kernseife, Waschsoda und Gallseife dein eigenes Waschmittel selber machen kannst.

4. Kernseife als Reiniger in der Küche

Wegen seiner stark fettlösenden Wirkung eignet sich Kernseife ideal, um fettige Oberflächen gründlich und einfach zu reinigen. Auf chemische Fettlöser kannst du also in Zukunft getrost verzichten! Auch für Oberflächen aus Edelstahl, wie Spülbecken und Elektro-Herdplatten kannst du Kernseife verwenden. Nach kurzer Einwirkzeit lassen sich die Flächen problemlos reinigen. Probier es doch mal aus!

5. Kernseife zur Schädlingsbekämpfung

Kernseife eignet sich hervorragend zur Bekämpfung von Schädlingen im Garten
Kernseife eignet sich hervorragend zur Bekämpfung von Schädlingen im Garten
(Foto: CCO Public Domain / Pixabay / Catkin)

Nicht nur im Haus, sondern auch im Garten kann Kernseife effektiv eingesetzt werden. Sie ist nämlich ein ideales Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen an Nutzpflanzen. Kernseife wirkt vor allem gegen Blattläuse, aber auch gegen zahlreiche andere Schädlinge.

Stelle eine Lösung aus einer kleinen Menge Kernseife und Wasser her und wische die befallenen Blätter damit ab. Alternativ kannst du auch mehr Wasser nehmen und die Lösung auf die Pflanzen sprühen, z. B. mithilfe einer kleinen Sprühflasche (vielleicht hast du ja noch eine übrig, die du dafür wiederverwenden kannst).

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.