Nubukleder pflegen: Mit diesen 4 Tipps hält es länger

nubukleder pflegen
Foto: CC0 / Pixabay / JamesDeMers

Aus Nubukleder werden häufig Textilien oder Schuhe hergestellt. Damit sie besonders lange halten, zeigen wir dir ein paar Tricks, wie du Nubukleder pflegen und säubern kannst.

Die samtige Oberfläche von Nubukleder wird dadurch erreicht, dass es auf der glatten Seite geschliffen wird. So bekommt das Leder seine edle Optik und ist atmungsaktiv. Dadurch, dass bei der Herstellung die Oberfläche angeraut wird, wird Nubukleder aber auch schneller angreifbar für Schmutz, Dreck und Verschleiß. Auch UV-Strahlung kann das Material leichter angreifen. Deshalb ist es wichtig, Textilien oder Schuhe aus Nubukleder zu pflegen, um sie möglichst lange zu erhalten.

Wie andere Lederarten auch ist Nubukleder ein Naturprodukt. Es wird aus der Haut von Rindern, Kälbern, Ziegen, Lämmern oder Hirschen gewonnen. Folglich müssen für die Produktion von Leder Tiere ihr Leben lassen. Wenn du dennoch nicht auf Leder verzichten willst, kannst du es Second Hand erwerben oder Bio-Leder kaufen. Wenn du dann dafür sorgst, dass es möglichst lange hält, schonst du Ressourcen – mit der richtigen Pflege können gut verarbeitete Ledertextilien oder Lederschuhe mehrere Jahrzehnte halten.

Wir zeigen dir vier Tipps, wie du Nubukleder richtig säuberst und pflegst, damit du möglichst lange etwas davon hast.

1. Nubukleder vor dem Pflegen reinigen

Je nachdem wie schmutzig das Nubukleder ist, kannst du verschiedene Methoden anwenden, um es zu reinigen.
Je nachdem wie schmutzig das Nubukleder ist, kannst du verschiedene Methoden anwenden, um es zu reinigen. (Foto: CC0 / Pixabay / fredrikwandem)

Nubukleder darfst du unter keinen Umständen mit nassen Tüchern oder unter fließendem Wasser reinigen. Im Vergleich zu anderen Raulederarten verträgt es Wasser noch weniger. Du solltest das Leder deshalb nur im trockenen Zustand reinigen.

Wenn sich Schmutz und Staub auf Nubukleder abgesetzt haben, können sie das empfindliche Material beschädigen und die Imprägnierungswirkung zerstören. Groben Dreck kannst du deshalb mit einer Schmutzbürste oder einer speziellen Raulederbürste** trocken abbürsten. Wichtig dabei ist, dass die Bürste ganz weiche Borsten hat, um das Nubukleder nicht zu beschädigen. Für gröberen Dreck gibt es auch spezielle Lederschwämme** und Radiergummis, mit denen du Rauleder schonend reinigen kannst.

Vor allem im Winter sind Lederschuhe vielen Schmutz- und Dreck-Quellen ausgesetzt. neben Matsch sind vor allem Salzflecken keine Seltenheit. Um deine Nubuklederschuhe von Salzflecken zu befreien, tauche ein Tuch in eine sehr sanfte Wasserlösung mit einem Tropfen Spülmittel und drücke dann die überschüssige Feuchtigkeit sehr gründlich aus. Sanftes Wasser ist vor allem kalkfreies, weiches oder auch destilliertes Wasser. Mit dem leicht feuchtem Tuch kannst du die Schuhe punktuell von den Flecken befreien. Reibe nicht zu lange auf dem Nubukleder, damit es nicht zu feucht wird. Bevor du das Nubukleder weiter pflegst, sollte es auf jeden Fall vollständig getrocknet sein.

2. Nubukleder pflegen: Imprägnieren

Nach dem Reinigen solltest du das Nubukleder imprägnieren, um es vor Schmutz, Wasser und UV-Strahlen zu schützen.
Nach dem Reinigen solltest du das Nubukleder imprägnieren, um es vor Schmutz, Wasser und UV-Strahlen zu schützen. (Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Nachdem du das Nubukleder gereinigt hast, solltest du es wieder imprägnieren. Imprägniersprays für Schuhe oder Textilien schützen das Leder nicht nur vor grobem Dreck und Wasser, sondern auch vor UV-Strahlung. So einen Spray findest du zum Beispiel im Avocadostore**. Raue das Leder nach dem Imprägnieren mit einer Lederbürste wieder leicht auf.

Nubukleder ist sehr empfindlich und nicht alle Flecken gehen aus dem Leder wieder raus. Verschmutzungen durch Farbe, Öl, Bier oder Blut zum Beispiel sind nur sehr schwer wieder zu entfernen. Deshalb solltest du das Imprägnierspray etwa alle drei Monate verwenden, um dein Nubukleder ausreichend zu schützen.

3. Nubukleder regelmäßig pflegen

Wenn du deine Schuhe ausreichend reinigst und pflegst, kannst du sie lange erhalten.
Wenn du deine Schuhe ausreichend reinigst und pflegst, kannst du sie lange erhalten. (Foto: CC0 / Pixabay / Alexas_Fotos)

Nubukleder ist ein sehr sensibles Material. Deshalb solltest du es immer schonend pflegen. Dafür gibt es einige Möglichkeiten:

  • Es gibt spezielle Pflegeprodukte für Nubukleder, die du bedenkenlos verwenden kannst.
  • Aber nicht nur spezielle Pflegeprodukte, sondern auch das regelmäßige Einsprühen mit Imprägnerspray pflegt das Nubukleder.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, regelmäßig Dreck auszubürsten.
  • Auch die Auffrischung der Farbe pflegt das Leder. Durch den Gebrauch nutzt sich das Nubukleder ab und verliert gegebenenfalls an Farbe. Dann solltest du die Farbe wieder auffrischen. Dafür kannst du Sprays in der richtigen Farbe und speziell für Nubukleder kaufen. Das Spray trägst du dann auf dein gereinigtes Nubukleder gleichmäßig auf. Achte dabei darauf, dass du es nicht zu dick aufträgst. Danach musst du es gründlich trocknen lassen, bevor du die Sachen wieder verwenden kannst. Achtung: Bei hellem Nubukleder ist es schwieriger, die Farbe wieder aufzufrischen, als bei dunklem. Achte deshalb am besten auf die Pflegehinweise der Herstellerfirma oder lasse dich in einem Fachhandel beraten.

Wie du siehst, sind die Reinigungstipps für Nubukleder auch gleichzeitig die Pflegetipps. Wenn du das Leder immer anständig sauber hältst, wird es nicht durch den Dreck angegriffen und hält viel länger.

4. Nubukleder pflegen: Verwende kein Fett oder Polituren

Bei der Pflege von Nubukleder oder allgemein Rauleder solltest du auf fett- und wachshaltige Cremes oder Polituren komplett verzichten. Erstens ist es schwierig, diese gleichmäßig aufzutragen, und zweitens verklebt das Fett oder Wachs die feinen Härchen des Rauleders. Dadurch wird das Leder glatt und verliert seinen samtigen Glanz.

Fazit: Nubukleder pflegen und lange erhalten

Manche Städte haben noch spezielle Reinigungen für Lederschuhe oder Ledertextilien.
Manche Städte haben noch spezielle Reinigungen für Lederschuhe oder Ledertextilien. (Foto: CC0 / Pixabay / webandi)

Wenn du Textilien oder Schuhe aus Nubukleder regelmäßig säuberst und pflegst, kannst du sie lange erhalten. Je nach Verwendung musst du das Leder häufiger oder weniger oft pflegen.

Besonders bei hartnäckigen Flecken solltest du aber stets mit Vorsicht herangehen und bei Bedenken immer auf die Pflegehinweise der Herstellerfirma oder auf spezielle Pflegeprodukte für Nubukleder zurückgreifen. Bei besonders teuren Schuhen oder Klamotten aus Nubukleder lohnt es sich auch, diese ab und zu zu einer speziellen Reinigung zu bringen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: