Präsentiert von:

Scheuermilch selber machen – aus natürlichen Zutaten

scheuermilch selber machen
Foto: CC0 / Pixabay / stevepb

Scheuermilch selber zu machen ist nicht schwer: Du benötigst dafür nur wenige Zutaten, die du vermutlich bereits zu Hause hast. Eine unkomplizierte Anleitung findest du hier.

Scheuermilch ist ein beliebtes Putzmittel, das vor allem in Küche und Bad zum Einsatz kommt. Es hilft gegen Fett- und Kalkablagerungen, reinigt Oberflächen und entfernt auch hartnäckige Schmutzreste. Scheuermilch aus dem Handel enthält häufig kleine künstliche Partikel, die Schmutz zusätzlich abreiben. Bei selbst gemachter Scheuermilch kannst du diese durch Salz ersetzen und es kommen auch keine unnötige Inhaltsstoffe drin vor. Außerdem sparst du eine Menge Verpackungsmüll und Geld. Das folgende Rezept besteht aus nur drei Hausmitteln und ist schnell zusammengemischt.

Tipp: Um Scheuermilch selber zu machen, benötigst du einen verschließbaren Behälter. Du kannst zum Beispiel alte Putzmittelflaschen wiederverwenden.

Scheuermilch selber machen: Grundrezept mit 3 Zutaten

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Liter
Zutaten:
  • 5 EL Natron
  • 5 EL Salz
  • 900 ml Flüssigseife
Zubereitung
  1. Fülle das Natron, das Salz und die Flüssigseife in den Behälter deiner Wahl und verschließe ihn.

  2. Schüttle den Behälter dann kräftig, sodass sich die beiden Zutaten gut miteinander vermischen.

  3. Schüttle die Scheuermilch erneut, bevor du sie zum Putzen verwendest.

Scheuermilch: Tipps und Tricks

Das beschriebene Rezept beinhaltet lediglich die notwendigen Grundzutaten, um Scheuermilch selber zu machen. Diese Tipps solltest du dazu kennen:

    Scheuermilch: Anwendung und für welche Oberflächen sie sich eignet

    Ein Edelstahl-Waschbecken wird mit Scheuermilch wieder glänzend sauber.
    Ein Edelstahl-Waschbecken wird mit Scheuermilch wieder glänzend sauber.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Brett_Hondow)

    Aufgrund der Salzkörnchen solltest du die selbst gemachte Scheuermilch nur für Oberflächen verwenden, die einen leichten Abrieb vertragen. Dazu gehören zum Beispiel Oberflächen aus Metall, Edelstahl oder Stein. Nicht einsetzen solltest du sie beispielsweise auf Fliesen, Holz, PVC, lackierten Flächen, Aluminium, Leder und Acrylglas. Diese Oberflächen könnten sonst zerkratzen. Verwende hier einen selbst gemachten Allzweckreiniger.

    Die Anwendung selbst ist ganz einfach: Gib eine kleine Menge Scheuermilch auf Fläche, die du reinigen willst, und wische die Fläche mit einem Tuch oder einem weichen Schwamm. Spüle dann mit klarem Wasser nach, bis alle Reste verschwunden sind.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: