Spültücher stricken: Eine Anleitung für dänische Spüllappen

Foto: Helena Maier/ Utopia

Die dänische Alternative zu Spültüchern aus Kunststoff gibt es inzwischen überall zu kaufen. Doch du kannst die Spültücher auch ganz einfach selber stricken!

Herkömmliche Spültücher und Schwämme sind aus umweltschädlichem Kunststoff
Herkömmliche Spültücher und Schwämme sind aus umweltschädlichem Kunststoff
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Inzwischen gibt es immer mehr Möglichkeiten wie du in der Küche Müll reduzieren und vermeiden kannst.

Herkömmliche Spültücher und Schwämme lassen sich zwar waschen, bestehen aber aus umweltschädlichen Kunststoffen und lösen sich mit der Zeit auf. So gelangt Mikroplastik ins Wasser und die Spüllappen müssen schon nach wenigen Wochen entsorgt werden.

Ein Trend aus Skandinavien bietet hier eine nachhaltige Alternative: Gestrickte Spültücher aus Baumwolle. Sie lassen sich problemlos in die Waschmaschine stecken und du kannst sie immer wieder verwenden. Davon gibt es viele schöne Modelle im Handel oder online zum Beispiel bei **Avocadostore. Du kannst die Spültücher aber auch ganz einfach selber stricken. Wie das geht, erfährst du in dieser Anleitung.

Spültücher selber stricken: Das brauchst du

Dänische Spültücher kannst du ganz leicht selber stricken.
Dänische Spültücher kannst du ganz leicht selber stricken.
(Foto: Helena Maier/ Utopia)
  • 2 Stricknadeln oder Rundstricknadeln Nadelstärke 2,5mm-3mm
  • 92m Lauflänge auf 25g Garn aus 100% Baumwolle
  • 1 Stopfnadel zum Vernähen

Tipp: Am besten kaufst du Baumwolle in unbehandelter Bio-Qualität. Sie ist nicht nur am saugfähigsten, sondern auch am nachhaltigsten. Herkömmliche Baumwolle ist sehr Schadstoff belastet. Mehr dazu erfährst du in einem weiteren Artikel über Bio Baumwolle.

Sehr gut eignet sich das sogenannte Perlmuster für die Spültücher. Es entsteht eine kompakte und saugfähige Struktur. Du kannst deine Spüllappen aber auch in einem individuellen Muster stricken.

Anleitung zum Spültuchstricken

Das Perlmuster eignet sich von seiner Struktur her besonders für Spültücher.
Das Perlmuster eignet sich von seiner Struktur her besonders für Spültücher.
(Foto: Helena Maier/ Utopia)
  1. Die Maschenprobe für diese Garndicke liegt bei ca. 28 Maschen und 36 Reihen für 10 cm x 10 cm. Das klassiche dänische Design ist in 26 x 26 cm gestrickt. Dafür musst du also ca. 61 Maschen aufnehmen. Wie groß dein Spültuch sein soll liegt natürlich bei dir.
  2. Für das Perlmuster nimmst du am besten eine ungerade Maschenanzahl auf. So kannst du immer mit einer rechten Masche anfangen.
  3. Hast du 61 Maschen aufgenommen, beginnst du mit der ersten Hinreihe: eine Masche rechts, eine Masche links im Wechsel und endest mit einer Masche rechts.
  4. Die Rückreihe strickst du genau wie die Hinreihe. Du beginnst also wieder mit einer rechten Masche und endest mit einer rechten. So werden die Maschen automatisch versetzt und die Perlmusterstruktur entsteht von selbst. Diese beiden Reihen werden bis zur gewünschten Größe wiederholt.
  5. Hast du die gewünschte Größe erreicht, musst du die Maschen nur noch abketten. Dafür strickst du die ersten beiden Maschen rechts und hebst die erste über die zweite drüber. Dann ziehst du die zweite durch die erste Masche durch. Diesen Vorgang wiederholst du bis zum Ende der Reihe. Dann kannst du den Restfaden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen.
  6. Zum Schluss vernähst du die Fäden mit einer Stopfnadel.

Selbst gestrickte Spültücher waschen

Die selbst gestrickten Spültücher kannst du bei 30 Grad waschen.
Die selbst gestrickten Spültücher kannst du bei 30 Grad waschen.
(Foto: Helena Maier/ Utopia)

Dein Spültuch ist nun fertig. Vor dem ersten Gebrauch kannst du es bei 30 Grad waschen. Wenn es aus 100% Baumwolle besteht, geht es höchstens 3 % ein. Du kannst die Spültücher bei starker Verschmutzung auch 60 Grad heiß waschen. In der Regel sollten 30 Grad ausreichen.

Weiterlesen bei Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: