Utopia Image

Stachelbeeren pflanzen: Pflanzzeit, Standort und Pflege

Foto: CC0 / Pixabay / MrGajowy3

Stachelbeeren pflanzen ist auch in deinem Garten möglich. Wir zeigen dir die beste Pflanzzeit, den perfekten Standort und die richtige Pflege für Stachelbeeren.

Stachelbeeren pflanzen und pflegen erfordert nicht viel Arbeit oder besondere Vorkenntnisse. Deswegen sind sie vor allem für Einsteiger in Bezug auf Beerensträucher geeignet. Und es lohnt sich: Die süßsauren, saftigen Beeren schmecken sowohl frisch als auch eingemacht und in Kuchen oder Desserts.

Stachelbeeren pflanzen: Die beste Zeit

Stachelbeeren pflanzen ist im Frühjahr und im Herbst möglich.
(Foto: CC0 / Pixabay / suetot)

Willst du Stachelbeeren pflanzen, dann spielt der richtige Zeitpunkt eine große Rolle: Sie müssen sich erst an den Standort gewöhnen, bevor sie dich mit ihren prallen Früchten erfreuen können. Am besten pflanzt du sie im späten Frühjahr oder frühen Herbst. Wichtig ist dabei, dass kein Frost die neu gesetzte Pflanze beschädigt. Im Sommer solltest du keine Stachelbeeren pflanzen, da Hitze und Wassermangel schlechte Auswirkungen auf die Eingewöhnung hätten und die Pflanze dabei sogar eingehen kann.

Kleiner Tipp: Um dem Beerenstrauch die Eingewöhnung leichter zu machen, grabe das Loch schon vier Wochen vor dem Einpflanzen zwei Spaten tief. Bereite dann den Boden in deinem Garten mit organischem Dünger vor.

Der perfekte Standort, um Stachelbeeren zu pflanzen

Der richtige Standort ist für Stachelbeeren sehr wichtig.
(Foto: CC0 / Pixabay / kabe32)

Wilde Stachelbeeren wachsen meist auf Lichtungen in feuchten Wäldern oder am Waldrand. Sie bevorzugen also feuchteren Boden mit leichtem Schatten. Danach solltest du dich auch im eigenen Garten richten, denn: Je besser der Standort, desto reichhaltiger die Ernte. Stachelbeeren pflanzst du in deinem Garten am besten an einem Ort, der zum Beispiel durch lichte Bäume vor der prallen Mittagssonne und durch Hecken oder andere Sträucher vor starkem Wind geschützt ist. Bei feuchtem und lockerem Boden gedeihen Stachelbeerensträucher besonders gut, da ihre Früchte viel Wasser benötigen. Trockener und sandiger Boden muss vor dem Pflanzen von Stachelbeeren mit Humus angereichert werden. Halte außerdem einen Abstand von einem bis eineinhalb Metern zur nächsten Pflanze ein.

Kurz gesagt solltest du Stachelbeeren am besten hier pflanzen:

  • halbschattige bis sonnige Lage mit Schutz vor praller Mittagssonne und Wind,
  • nährstoffreicher, humoser und lockerer Boden,
  • ein bis eineinhalb Meter Abstand zu anderen Pflanzen.

Die richtige Pflege für Stachelbeeren

Bei richtiger Pflege kannst du den Ernteertrag deiner Stachelbeeren erhöhen.
(Foto: CC0 / Pixabay / annawaldl)
  • Wässern und Gießen: Stachelbeeren sind empfindlich, was Trockenheit angeht. Deswegen musst du sie bei ausbleibendem Regen und im Hochsommer regelmäßig wässern. Sehr praktisch ist für das Gießen im Garten eine Regentonne, mit der du Regenwasser am besten sammeln und verwenden kannst.
  • Düngen: Dünge deine Stachelbeeren zweimal pro Jahr – einmal Anfang März und noch einmal nach der Blütezeit Ende Mai. Arbeite dabei rund um den Strauch Kompost oder organischen Dünger ein. Mache dies jedoch behutsam und oberflächlich, damit du die flachen Wurzeln der Stachelbeer-Sträucher nicht beschädigst.
  • Schneiden: Damit dich deine Sträucher jedes Jahr mit einer tollen Ernte versorgen können, musst du sie regelmäßig zurückschneiden. Wir haben für dich eine detaillierte Anleitung zum Schneiden von Stachelbeeren zusammengestellt.
  • Befruchtung: Stachelbeeren sind in der Lage, sich selbst zu befruchten. Trotzdem erhöhst du den Beerenertrag, wenn du Bienen in deinen Garten lockst. Ein Vorschlag: Achte beim Pflanzen von Stachelbeeren darauf, dass du bienenfreundliche Sträucher in deinem Garten in ihre Nähe einplanst. Damit schützt du die Stachelbeeren gleichzeitig vor Wind.
  • Erntezeit: Ende Mai bis Anfang Juni kannst du Stachelbeeren bereits ernten. Sie eignen sich dann besonders zum Einkochen und für Kuchen. Wenn du bis August wartest, kannst du die inzwischen größer und aromatisch gewordenen Beeren direkt vom Strauch naschen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: