Staubsauger mit niedrigem Stromverbrauch

Staubsauger Utopia Ratgeber
© WavebreakmediaMicro, by-studio - Fotolia.com

Wer einen neuen Staubsauger kaufen will, dem stellen sich viele Fragen: Wie viel Strom darf er verbrauchen? Wie stark muss er saugen? Wie staubdicht sollte er sein? Wir haben dir die wichtigsten Tipps für den Staubsaugerkauf zusammengestellt.

Eines vorweg: Für die Effizienz eines Staubsaugers ist nicht der Preis entscheidend. Viele günstige Geräte arbeiten ebenfalls sehr sparsam. Die Frage ist eher, wie viel Geld dir eine bessere Verarbeitung und komfortable Funktionen wert sind.

Zur Utopia Bestenliste der energieeffizientesten Staubsauger

Staubsauger kaufen – worauf achten?

Beim Staubsauger Energieeffizienzklasse A wählen

Das EU-Energielabel zeigt neben der Energieeffizienzklasse den jährlichen Stromverbrauch, die Staubemissionsklasse, die Reinigungsklasse und die Lärmemissionen an. Die besten Geräte am Markt besitzen die Energieeffizienzklasse A. Das heißt, es gibt hier derzeit kein A+, A++ oder A+++.

Staubsauger: Höchstgrenze von 900 Watt

Viel Watt, viel Saugkraft? Hinter vorgehaltener Hand ist zu hören, dass hohe Wattzahlen oft nur dazu dienen, Kunden zu ködern, die sich möglichst „starke Sauger“ wünschen. Die Wattzahlen sinken bereits: Für Staubsauger gilt aktuell ein zulässiger Stromverbrauch von 1.600 Watt – ab 2017 soll er auf 900 Watt sinken.

Eine hohe Wattzahl ist ohnehin nicht entscheidend für das Saugergebnis: Moderne Staubsauger kommen auch mit weniger Strom auf die gleiche Saugkraft. Die mittlere Leistungsaufnahme im aktiven Betrieb auf Teppich und Hartboden sollte daher schon jetzt bei maximal 900 Watt liegen.

Satubsauger mit Staubemissionsklasse A

Die Staubemissionsklasse gibt an, wie viel Prozent des aufgenommenen Staubes durch das Gerät wieder abgegeben werden. Gehört das Gerät zur Klasse A, gelangen bei maximalem Luftstrom weniger als 0,02 Prozent des eingesaugten Staubs wieder in den Raum. Ab 2017 dürfen Staubsauger nicht mehr als 1,0 Prozent Staub wieder ausblasen.

Geräuschpegel von maximal 80 dBA

Staubsauger können einen erheblichen Lärmpegel verursachen. Achte deshalb auf einen geringen Dezibelwert. Der Geräuschwert von Staubsaugern liegt bei 75 bis 80 Dezibel, sehr leise Staubsauger erreichen derzeit 70 Dezibel.

HEPA-Filter für Allergiker

Der Staubsauger sollte eine Staubemission von maximal 0,04 Milligramm pro Kubikmeter (mg/m3) haben. Sonst bläst dir das Gerät den gerade gesaugten Staub in gefährlich feinen Partikel wieder zurück ins Gesicht – fatal für die Atemwege. Allergiker sollten auf High Efficiency Particulate Air, kurz HEPA, Filter achten.

Der richtige Staubsauger zum Wohnraum

Ein Staubsauger hat eine durchschnittliche Lebensdauer von acht Jahren. Überlege dir also, wie du die nächsten Jahre leben wirst und welches Modell dafür am besten geeignet ist. In einer kleinen Stadtwohnung mit Parkettboden kommt es wohl eher auf ein möglichst kleines Modell an, das sich leicht verstauen lässt. Wer ein ganzes Haus, u.a. mit Teppichboden, saugen will, der braucht Saugkraft und Kapazität und kann dafür auch ein etwas größeres Modell gebrauchen.

Verbrauchst du zu viel Strom? Der StromCheck von co2online sagt es dir!

Spartipps für ein energieeffizientes Staubsaugen

Staubsauger regelmäßig warten

Je voller der Staubbeutel oder die Staubbox, desto schlechter saugt ein Staubsauger – und das bei gleichem Stromverbrauch. Wechsle daher regelmäßig deinen Staubbeutel oder leere die Staubbox. Genauso wichtig: Ein regelmäßig ausgetauschter Mikroabluft- oder Motorschutzfilter, um die volle Wirkungskraft zu behalten. Alternativ kann der Filter auch gereinigt werden, doch früher oder später ist ein Wechsel fällig.

Langsames Saugen ist am effektivsten

Sauge langsam und mit gleichmäßigen Bewegungen – nur so kann der Schmutz effektiv aufgenommen werden.

Angepasste Leistung spart Strom

Passe die höhe der Leistungsaufnahme an den zu saugenden Untergrund an. Die höchste Leistungsstufe bei Staubsaugern ist nur für Teppiche mit dichten Flor notwenig. Durch eine angepasste Einstellung kannst du wertvollen Strom sparen.

Feinjustierung lohnt sich

Lerne deinen Staubsauger kennen. Stelle das Saugrohr auf die für dich optimale Länge ein, ermittle die optimal niedrige Saugleistung, mit der trotzdem noch alles sauber wird – so wird das saugen spannender und du sparst aktiv Strom.

Mehr aus der Reihe Geräte mit niedrigem Stromverbrauch:

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter: , , ,

(2) Kommentare

  1. „Wer ein ganzes Haus, u.a. mit Teppichboden, saugen will, der braucht Saugkraft und Kapazität und kann dafür auch ein etwas größeres Modell gebrauchen.“

    Wie jetzt – effizient saugen oder doch mit mehr Saugkraft? 😉

    Weil …

    „Sauge langsam und mit gleichmäßigen Bewegungen – nur so kann der Schmutz effektiv aufgenommen werden.“

    Langsamer mit weniger Watt (schlechter) absaugen dauert noch länger, dann nimmt am Ende des Durchsaug-Termins evtl. der Sparstaubsager mehr Strom auf? Das wäre kontraproduktiv.

    „Durch eine angepasste Einstellung kannst du wertvollen Strom sparen.“

    Die Spar-Drehzahl noch weiter runterschrauben? Unser Staubsauger kann das auf Knopfdruck am Griff, mit ~900 Watt ist er dann sehr leise, doch die Saugkraft entsprechend, das ist sehr sinnvoll bei Sitzmöbel etc., bei denen zu viel Saugkraft hinderlich ist, weil festsaugend.

    Wertvoller Strom – der wird doch nachhaltig erzeugt, den könnte ich EFFEKTIV statt EFFIZIENT einsetzen, weil mir das schnellere Saugen Lebenszeit spart. Ohne endliche Ressourcen zu riskieren. Weil die Sonne unendlich Strom liefert, per Gezeiten/Wasserkraft, Wind und Photovoltaik.

    „Hinter vorgehaltener Hand ist zu hören, dass hohe Wattzahlen oft nur dazu dienen, Kunden zu ködern, die sich möglichst „starke Sauger“ wünschen.“

    Sind wir Angst-Staubsauger-Käufer? Wir haben bewusst ein Hundehaar-Sauggerät gekauft, Nebeneffekt: Saugkraft für Milben. Im Bett, Sofa, Teppich usw.

    Diese kleinen (unerwünschten) Begleiter sind mit mehr Saugkraft doch offensichtlich besser umzusiedeln. Liege ich damit falsch?

    P.S. Alles richtig gemacht, dieses Mal, auf http Links verzichtet und tatsächlich: Beitrag wird sofort online angezeigt. 🙂

  2. Ich habe seit mein Eio mit Fernbedienung das die Fernbedienung oft benutzt wird und deshalb wichtig ist beim Strom sparen… Leider wil ich auch noch Qualiteit damit der auch 10 Jahre geht. Beide Optionen sind leider nicht beschrieben…

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.