Sterne basteln: 5 kreative Anleitungen zu Weihnachten

Basteln, Stern
Foto: Melanie von Daake / Utopia

Mit diesen fünf kreativen Ideen für selbstgebastelte Sterne verwandelst du deinen Papiermüll in eine schicke Weihnachtsdekoration. Wir zeigen dir, wie einfach und schön Upcycling sein kann.

1. Sterne basteln: DIY-Sterne aus altem Papier

Selbst gebastelte Weihnachtssterne aus Altpappe und gebrauchtem Geschenkpapier.
Selbst gebastelte Weihnachtssterne aus Altpappe und gebrauchtem Geschenkpapier.
(Foto: Melanie von Daake / utopia)

Papp- und Papierverpackungen musst du nicht ungenutzt in die Papiertonne werfen. Wir zeigen dir, wie du daraus ganz einfach schöne Weihnachtssterne selber basteln kannst. Los geht es mit einem Upcycling-Weihnachtsstern aus Pappe (links im Bild). Dafür benötigst du folgende Materialien:

2. Bastelanleitung für Sterne aus alten Pappschachteln

Weihnachtssterne aus Pappe selber basteln.
Weihnachtssterne aus Pappe selber basteln.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)
  1. Schneide die Pappschachtel so zurecht, dass du darauf den Stern abpausen kannst.
  2. Nun legst du die Plätzchenform auf die unbedruckte Seite der Verpackung und paust zwei Sterne auf das Papier.
  3. Schneide beide Sterne aus und klebe sie mit den bedruckten Seiten aufeinander. Lass den Klebstoff dann gut trocknen.
  4. Als nächstes kannst du den Stern auf beiden Seiten mit Wasserfarben oder Buntstiften bemalen.
  5. Danach nimmst du das Garn doppelt in die Hand und fädelst es in die Nähnadel ein.
  6. Stich nun ein Loch von hinten nach vorn in die innere Ecke des Sterns und fädel das Garn hindurch.
  7. Entferne die Nadel und verknote die beiden Enden des Garns miteinander.
  8. Gib das Garn durch die entstehende Schlaufe und ziehe es vorsichtig fest.

3. Weihnachtsstern mit 3D-Effekt falten

Altes Geschenkpapier muss nicht im Müll landen - daraus kannst du hübsche Weihnachtssterne falten.
Altes Geschenkpapier muss nicht im Müll landen – daraus kannst du hübsche Weihnachtssterne falten.
(Foto: Melanie von Daake / utopia)

Aus altem Geschenkpapier kannst du wunderschöne Weihnachtssterne mit 3D-Optik basteln. Dazu brauchst du folgende Dinge:

  • ein quadratisches Stück Geschenkpapier (am besten schon gebrauchtes), 
  • eine Schere,
  • etwas Garn (20 – 25 cm lang),
  • eine Nähnadel.
  1. Glätte das Stück Geschenkpapier so gut es geht und schneide es zu einem Quadrat.
  2. Falte es nun einmal in der Mitte. Die Faltkante (die geschlossene Seite) muss oben liegen.
  3. Lege dann die beiden Seiten übereinander, sodass in der Mitte eine Spitze entsteht und das Papier gefaltet wie eine Pfeilspitze aussieht. Die beiden Enden müssen symmetrisch sein.
  4. Nun faltest du die Pfeilspitze noch einmal in der Mitte.
  5. Mit der Schere schneidest du schräg die Spitze ab. Je nach gewünschter Größe des Sterns schneidest du das Papier näher oder weiter weg von der Spitze ab. Bedenke aber, dass der Stern maximal die Größe der inneren Falte haben kann.
  6. Ziehe nun den Stern auseinander und arbeite jede Falz deutlich heraus.
  7. Jetzt drückst du leicht auf die Mitte des Sterns, sodass er die richtige Form annimmt.
  8. Als nächstes nimmst du das Garn doppelt und fädelst es durch die Öse.
  9. In die innere Falz des Sterns stichst du von hinten nach vorne ein Loch und fädelst das Garn hindurch.
  10. Entferne die Nadel und verknote die beiden Enden des Garns miteinander.
  11. Gib das Garn durch die entstehende Schlaufe und ziehe es vorsichtig fest.

Tipp: Alte Zeitschriften mit hübschen Grafiken und Bildern eignen sich ebenfalls gut als Material für die Sterne.

4. Gebastelte Sterne aus einer Klopapierrolle

Weihnachtsstern aus Klopapierrollen
Weihnachtsstern aus Klopapierrollen
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Für den Stern aus einer Klopapierrolle benötigst du:

  • zwei Klopapierrollen,
  • einen Bleistift und ein Lineal oder Maßband,
  • eine Schere und einen Tacker,
  • etwas Garn (etwa 20 – 25 cm),
  • eine Nähnadel,
  • etwas Klebstoff (oder selbstgemachten Klebstoff)
  • mehrere Wäscheklammern.
  1. Knicke als erstes die Toilettenrollen platt.
  2. Jetzt legst du das Maßband an die Rolle und zeichnest mit dem Bleistift im Abstand von einen Zentimeter Markierungen an der geknickten Kante entlang. 
  3. Wiederhole die Markierung mit dem Bleistift an der anderen Kante.
  4. Mit der Schere schneidest du nun die Rollen an den Markierungen in Streifen. 
  5. Du brauchst mindestens 13 Streifen für den Stern.
  6. Tacker die Streifen Stück für Stück aneinander. Dafür setzt du den Tacker in die Streifen herein und klammerst die Streifen möglichst nah zur Mitte des Sterns aneinander.
  7. Wenn du alle Streifen aneinander gereiht hast, tackerst du den ersten und letzten Streifen zusammen.
  8. Du kannst deinen Stern nach Belieben variieren: Zum Beispiel kannst du die einzelnen Strahlspitzen rundlich lassen oder zusammenkleben.
  9. Dazu nimmst du etwas Klebstoff und streichst in in die Spitze hinein. Zum Trocknen befestigst du eine Wäscheklammer an der Spitze.
  10. Zum Schluss stichst du durch eine Spitze ein Loch mit der Nadel und fädelst das Garn wie bei den anderen Sternen ein. 

Tipp: Wenn du den Stern bemalen möchtest, solltest du die Grundfarbe vor dem Schneiden der Rollen auftragen. Verzierungen fügst du aber am besten nach dem Basteln hinzu.

    5. Origami-Weihnachtsstern basteln

    Origami-Weihnachtsstern DIY
    Origami-Weihnachtsstern DIY
    (Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

    Luftig und leicht, ideal für jedes Fenster: Den beliebten Origami-Weihnachtsstern kannst du ebenfalls selber basteln.

    Dafür benötigst du sieben Bögen quadratisches Papier, das etwa jeweils die Breite einer DIN-A4-Seite hat. Besonders gut eignen sich zum Beispiel alte Kopien von Musiknoten, die du nicht mehr benötigst. Aber auch nervige Werbung und altes Geschenkpapier kannst du verwenden, wenn das Papier einigermaßen stabil ist. Außerdem benötigst du etwas Kleber, eine Schere und einen Tacker. 

    Den Stern zu falten, zu schneiden und zu kleben ist nicht ganz leicht, doch die Mühe lohnt sich. Wie genau du die Bögen falten und schneiden musst, erfährst du in diesem Video:

      Beeindruckender Weihnachtsstern aus altem Papier

      Wer sich an einen großen, beeindruckenden Stern wagen will, sollte folgende Video-Anleitung ausprobieren. Für den Stern werden 30 kleine, quadratische Papierstücke gefaltet und zu einem großen Stern zusammengesetzt. Wir empfehlen dir dafür alte Zeitschriften mit bunten Bildern oder bunte Werbebeilagen zu nehmen. Das Video zeigt die einzelnen Schritte:

      Weiterlesen bei Utopia:

      Gefällt dir dieser Beitrag?

      Vielen Dank für deine Stimme!

      Schlagwörter:

      ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.