Wassereis selber machen: Fruchtige Rezepte für den Sommer

Foto: CC0 Public Domain/ Pixabay / silviarita

Bei tropischen Temperaturen schmeckt Wassereis doch immer noch am besten – und das kannst du ganz leicht selber machen. Wir stellen dir drei Rezepte vor, die garantiert jedem schmecken.

Fruchtig: Wassereis mit Kirschgeschmack selber machen

Im Vergleich zu Süßkirschen vertragen Sauerkirschen auch kühlere Temperaturen.
Im Vergleich zu Süßkirschen vertragen Sauerkirschen auch kühlere Temperaturen. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / pixel2013)

Am 1. Mai beginnen in Deutschland die sogenannten „Kirschwochen“. Diese ziehen sich bis in den Herbst hinein: Verschiedene späte Kirschsorten können sogar bis in den Oktober gepflückt werden. Für vier Portionen Kirsch-Wassereis brauchst du die folgenden Zutaten:

Außerdem kommen folgende Utensilien zum Einsatz:

Die Förmchen sollten nicht aus ökologisch bedenklichem Plastik bestehen, sondern beispielsweise aus Edelstahl. Sechs Stück davon kannst du zum Beispiel bei **Amazon kaufen.

Und so geht’s:

  1. Wasche und entkerne die Kirschen. Befreie sie außerdem von ihren Stielen.
  2. Fülle alle Zutaten in eine kleine Schüssel und püriere das Ganze dann, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Nimm die Eisförmchen zur Hand und kippe die Mischung hinein. Lege sie dann für einige Stunden ins Gefrierfach.

Erfrischend: Zitronen-Wassereis selber machen

Zitronen und andere Zitrusfrüchte solltest du unbedingt in Bio-Qualität aus Italien oder Spanien kaufen. So vermeidest du lange Transportwege und damit verbundene Umweltbelastung.
Zitronen und andere Zitrusfrüchte solltest du unbedingt in Bio-Qualität aus Italien oder Spanien kaufen. So vermeidest du lange Transportwege und damit verbundene Umweltbelastung. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / pixel2013)

Sauer macht lustig! Zitrone ist die perfekte Erfrischung für heiße Sommertage. Für vier Wassereis mit Zitronengeschmack benötigst du diese Zutaten:

  • 4 kleine unbehandelte Bio-Zitronen
  • 300 ml Wasser
  • ein paar Blätter Minze
  • einen Teelöffel Zucker

In nur zwei Schritten zum erfrischenden Zitroneneis:

  1. Halbiere die Zitronen und presse den Saft aus.
  2. Gib den Saft zusammen mit Wasser und Zucker in ein kleines Gefäß und püriere das Ganze. Fülle das Zitronenwasser dann mit ein paar Blättern Minze in die Eisförmchen und lege sie für mehrere Stunden ins Gefrierfach.

Tipp: Für dieses Eis brauchst du nicht unbedingt Eisförmchen. Stattdessen kannst du das Zitronenwasser auch in die ausgehöhlten Zitronenschalen füllen und diese einfrieren.

Außergewöhnlich: Zweifarbiges Wassereis aus Brombeeren und Himbeeren

Brombeeren und Himbeeren sind eine beliebte Kombination in Desserts.
Brombeeren und Himbeeren sind eine beliebte Kombination in Desserts. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / GregReese)

Zweifarbiges Wassereis sieht nicht nur super aus, sondern schmeckt gleich doppelt so lecker: Brombeeren sind von Juli bis Oktober erntereif, Herbsthimbeeren ab Anfang August bis in den Oktober hinein. Himbeeren lassen sich nur ein bis zwei Tage im Kühlschrank lagern – wieso also kein Eis aus den übrigen Beeren herstellen? Für vier zweifarbige Wassereis brauchst du:

  • 150 g Brombeeren
  • 150 g Himbeeren
  • 50 g Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 2 TL Zitronen- oder Limettensaft (Bio)

Für zweifarbiges Wassereis gibt es einen speziellen Trick: Es wird zweimal eingefroren. Schwierig ist das Ganze trotzdem nicht:

  1. Fülle die Brombeeren sowie 25 Gramm Zucker, 150 Milliliter Wasser und einen Teelöffel Zitronensaft in eine kleine Schüssel und püriere das Ganze.
  2. Fülle die Eisförmchen dann jeweils zur Hälfte damit und friere sie für ein paar Stunden ein.
  3. Solange das Brombeereis langsam gefriert, bereitest du schon einmal das Himbeersirup vor. Dazu einfach Himbeeren sowie alle übrigen Zutaten in ein Gefäß geben und ebenfalls pürieren.
  4. Nimm die Förmchen aus dem Gefrierschrank und fülle sie nun ganz auf. Lege sie dann für weitere drei bis vier Stunden ins Gefrierfach.

Weiterlesen auf Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: