SUV-fahrende Ökos? Von wegen!

SUV-fahrende Ökos: Klischee
Foto: CC0 Public Domain / Unsplash – Tim Schmidbauer

Grünen-Wähler:innen, die mit dem SUV zum Bioladen fahren – dieses Klischee wird so oft bemüht, dass es fast schon langweilig wird. Eine neue Umfrage zeigt jetzt: Es ist wenig dran. Vielmehr stehen die Anhänger:innen einer ganz anderen Partei auf SUVs.

SUVs sind eines der gesellschaftlichen Reizthemen der vergangenen Jahre. Fällt der Begriff, triggert er fast reflexhaft einigermaßen vorhersehbare Reaktionen: SUVs sind fiese Klimakiller, Punkt. Oder aber: Diejenigen, die SUVs problematisch finden, sind weltfremde Ökos.

Ganz besonders schlimm sind natürlich die angeblich SUV-fahrenden weltfremden Ökos. Der Vorwurf, der dabei oft absichtlich herbeikonstruiert wird, ist der alte vom „Wasser predigen, Wein trinken“: Angeblich sollen gerade Menschen, die hohe moralische Standards predigen, diese selbst nicht einhalten – sondern eben mit dem SUV zum Bioladen fahren.

Die Botschaft hinter all dem: Hört nicht auf die Ökos, die handeln ja gar nicht so, wie sie reden. Wem solche Behauptungen noch fremd sind, der oder die möge sich mal in den Kommentaren auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen umsehen.

Wer sich wirklich SUVs kaufen würde

Dass die SUV-fahrenden Grünen kaum mehr als ein Klischee sind, zeigt nun eine repräsentative Civey-Umfrage für den Spiegel (ja, wir wissen schon, die Lügenpresse…). Der Umfrage zufolge können sich „nur“ 24 Prozent der Grünen-Anhänger:innen grundsätzlich vorstellen, einen SUV anzuschaffen. Gut, das ist immer noch knapp ein Viertel, aber eben: eine Minderheit. Weniger SUV-Fans gibt es nur unter den Anhänger:innen der Linken (19 Prozent).

Auffällig dagegen: 48 Prozent der CDU/CSU-Wähler:innen können sich vorstellen, einen SUV zu kaufen und sogar 52 Prozent der FDP-Wähler:innen. Den größten Anteil gibt es aber unter Anhänger:innen der AfD: 54 Prozent. Über die Hälfte der AfD-Wähler:innen also kann sich prinzipiell vorstellen, SUV zu fahren (ob sie damit wenigstens zum Bioladen fahren wollen, das hat die Umfrage leider nicht erfasst.)

Unter allen Befragten konnten sich 37 Prozent grundsätzlich vorstellen, einen SUV zu kaufen, also gut ein Drittel. Schaut man auf die Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes spiegelt das zwar nicht ganz das tatsächliche Kaufverhalten wieder (2020 waren gut 21 Prozent der PKW-Neuzulassungen SUVs). Es zeigt aber umso deutlicher, dass die Anhänger:innen der Union, FDP und AfD deutlich über dem Durchschnitt liegen mit ihren SUV-Wünschen. Übrigens: Unter den letztgenannten ist der Anteil derjenigen, die sich für den Klimaschutz überhaupt nicht einschränken wollen, ebenfalls überdurchschnittlich hoch.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: