„Sei eine Lady“: Virales Video zeigt, was Frauen täglich durchmachen

Be a lady they said, Cynthia Nixon
Foto: Screenshot Vimeo Paul McLean

Zu dick, zu dünn, zu laut, zu leise: Die Gesellschaft hat genaue Vorstellungen davon, wie eine Frau aussehen und sich verhalten soll. Ein neues Video mit Schauspielerin Cynthia Nixon zeigt, wie pervers diese Erwartungen sind – und unter welchem Druck Frauen permanent stehen.

„Sei eine Lady, haben sie gesagt“. Diesen Satz wiederholt die Schauspielerin Cynthia Nixon („Sex and the City“) immer wieder – denn genau darum geht es in dem kurzen Clip: Was bedeutet es, eine Frau zu sein? Wie kann sie den Ansprüchen der Gesellschaft genügen?

Eine „Lady“ zu sein, ist nicht so einfach: „Sei nicht zu dick. Sei nicht zu dünn. Iss auf. Nimm ab. Hör auf, so viel zu essen. Bestelle einen Salat. Iss keine Kohlenhydrate. Mach eine Diät. Mein Gott, du siehst aus wie ein Skelett. Warum isst du nicht? Du siehst abgemagert aus. Du siehst krank aus. Männer mögen Frauen mit Fleisch auf den Knochen.“

„Lächle mehr, sei nicht so emotional“

Was Männer nicht mögen: hässliche Frauen. Deswegen: „Trage Make-up, betone deine Wangenknochen, umrande deine Lider, schminke deine Augenbrauen, verlängere deine Wimpern, färbe deine Lippen, pudere, bräune, highlighte.“ Aber: „Schau natürlich aus, du versuchst es zu stark. Du siehst übertrieben aus. Männer mögen keine Frauen, die sich zu sehr anstrengen.“

Es geht aber nicht nur ums Aussehen – die Gesellschaft hat auch präzise Vorstellungen, wie sich eine Frau verhalten soll: „Lächle mehr, befriedige Männer, sei erfahren, sei sexuell, sei unschuldig, sei schmutzig. Sei das coole Mädchen, sei nicht wie die anderen Mädchen.“ Außerdem: „Sprich nicht zu laut, sprich nicht zu viel, sei nicht einschüchternd. … Sei keine Zicke, sei nicht so herrisch, sei nicht so emotional, weine nicht, fluche nicht, schreie nicht. Halte den Schmerz aus, beklage dich nicht.“

Auf Vimeo hat das Video mehr als eine Million Aufrufe. Hier kannst du es ansehen:

„Sei eine Lady“: Die Ansprüche zu erfüllen, ist unmöglich

Die Worte tun weh – die meisten Frauen werden sie in der einen oder anderen Variation schon einmal gehört haben. Der Text stammt ursprünglich von der Autorin Camille Rainville. Die amerikanische Frauenzeitschrift „Girls Girls Girls“ hat daraus ein Video gemacht und Schauspielerin Cynthia Nixon engagiert.

Der Clip lässt einen erst einmal sprachlos zurück – weil er eine schmerzhafte Erkenntnis liefert: Als Frau kann man nur verlieren. Die vielen und oft widersprüchlichen Ansprüche der Gesellschaft kann man unmöglich erfüllen. Die Konsequenz: An Frauen ist immer etwas „falsch“, das sie verändern oder optimieren müssen. Kein Wunder, dass Frauen Minderwertigkeitskomplexe entwickeln, gegen die sie mit Make-up, Diäten oder Schönheitsoperationen kämpfen. Und die Beauty-Branche macht Milliardengewinne.

Utopia meint: „Sei eine Lady, haben sie gesagt“: Viel zu lange haben Frauenzeitschriften, Moderiesen, Kosmetikhersteller, die Unterhaltungsindustrie und viele andere Akteure definiert, wie eine Frau zu sein hat. Der Clip von „Girls Girls Girls“ zeigt die fatalen Konsequenzen. Ein starkes Video, das jede*r mal gesehen haben sollte.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: