55 Flüssigseifen bei Öko-Test: Etliche Problemstoffe nachgewiesen

Fotos: Ökotest

Die Ergebnisse aus dem Seifen-Test erscheinen auf den ersten Blick super – drei Viertel der getesteten Produkte kann Öko-Test empfehlen. Doch ein genauer Blick zeigt: Auch die vermeintlich „guten“ Flüssigseifen enthalten oft Problemstoffe.

Augen auf bei der Wahl der Seife. Denn: „Seife ist nicht gleich Seife – es gibt deutliche Unterschiede“, erklärt Öko-Test. Obwohl von den 55 Flüssigseifen im Test mehr als die Hälfte mit „gut“ oder „sehr gut“ abgeschnitten haben, sollten Verbraucher:innen  genau hinschauen.

„Im aktuellen Test häufen die Rezepturen etliche Problemstoffe an“, warnt Öko-Test. Es handelt sich um Stoffe, die zum Beispiel in Cremes verboten sind und in abwaschbaren Produkten nur noch unter strengen Auflagen eingesetzt werden dürfen. Selbst in den „guten“ Produkten ist außerdem oft das Polymer PEG enthalten. Sieben Seifen sind im Test sogar durchgefallen.

Flüssigseife im Test: Naturkosmetik überzeugt bei Öko-Test

Wer gute Flüssigseife sucht, greift zu zertifizierter Naturkosmetik: Alle getesteten Naturkosmetik-Seifen sind frei von kritischen Inhaltsstoffen und damit erste Wahl und „sehr gut“. Hier einige Beispiele:

  • Alterra Cremeseife Weisser Tee & Bio-Limette (Rossmann)
  • Lavera Frische Pflegeseife
  • Sonett Handseife Citrus

Auch fünf herkömmliche Seifen sind „sehr gut“ und enthalten keine Problemstoffe. Unter ihnen ist zum Beispiel die Share Handseife Limette & Koriander.

Öko-Test Flüssigseife: Alle Testergebnisse als ePaper kaufen

Öko-Test Flüssigseifen: kritische Duftstoffe in vielen Seifen

Seife soll nicht nur die Hände reinigen, sondern oft auch für einen angenehmen Duft sorgen. Doch welche Duftstoffe kommen in den Seifenspender?

Nicht immer sind die Duftstoffe unbedenklich: In der Dove Pflegende Hand-Waschlotion hat Öko-Test beispielsweise Lilial nachgewiesen. Das potenzielle Allergen kann das Erbgut schädigen und die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen. In der EU läuft ein Verfahren, wonach der Stoff in Kosmetikprodukten ab 2022 verboten werden könnte. Auch in vier anderen Seifen steckt der bedenkliche Duftstoff und sorgt dafür, dass die Seifen mit „ungenügend“ oder „mangelhaft“ durchgefallen sind.

Ganz frei von Duftstoffen ist kaum eine Seife. Das macht es für Duftstoffallergiker:innen schwer, eine gute Flüssigseife zu finden. Unter den Naturkosmetik-Produkten ist aber die Eubiona Sensitive Flüssigseife frei von jeglichen Duftstoffen.

Öko-Test: Problematische Konservierungsstoffe in Flüssigseifen

Neben Duftstoffen stecken auch verschiedene Konservierungsmittel in den getesteten Seifen. Kritisch sieht Öko-Test den Konservierer Chlormethylisothiazolinon (CIT). Der Stoff gehört zu den halogenorganischen Verbindungen und kann Allergien auslösen. In abwaschbaren Produkten ist er derzeit (noch) erlaubt, in anderer Kosmetik aber bereits verboten. Das Konservierungsmittel steckt zum Beispiel in der Regina Cremeseife Beauty-Flower und der Sagrotan Flüssige Handseife Aloe Vera. Bei Öko-Test sind beide Seifen mit „mangelhaft“ bzw. „ungenügend“ durchgefallen.

Außerdem kritisiert Öko-Test an der Sagrotan-Seife, dass der Hersteller ohne ausreichende Belege mit einer antibakteriellen Wirkung Werbung macht. Ein hygienischer Vorteil sei für Verbraucher:innen auch nicht erkennbar.

Flüssigseifen bei Öko-Test: Alle Testergebnisse als ePaper kaufen

PEG entdeckt: Wie reinigen einzelne Seifen?

Damit die Seife auch Wirkung zeigt, setzen Unternehmen Tenside ein. Sie sollen den Schmutz entfernen, lösen gleichzeitig aber auch hauteigene Fette aus der Hautbarriere. Besonders aggressiv gehen dabei PEG / PEG-Derivate vor und machen die Haut durchlässiger für Fremdstoffe. 36 der 55 Flüssigseifen im Test enthalten eine PEG-Verbindung.

Eine pH-hautneutrale Seife eignet sich, um deine Hände beim Waschen zu schonen.
Mit einer Naturkosmetik-Flüssigseife kannst du deine Hände beim Waschen schonen. (Foto: CC0 / Pixabay / slavoljubovski)

Besonders häufig setzen Unternehmen dabei auf das Tensid Sodium Laureth Sulfate. Es ist besonders billig herzustellen, steckt aber auch in hochpreisigen Seifen. Öko-Test kritisierte PEG zum Beispiel in den Seifen von Dove, Sagrotan, Nivea, Regina und Rituals. Besser als solche PEG-Verbindungen sind milde Tenside, etwa auf Zuckerbasis. Dazu zählen beispielsweise Coco-Glucoside. Sie sind in vielen Naturkosmetik-Testsiegern enthalten.

Alle Details findest du in der Ausgabe 01/2021 von Öko-Test sowie online auf www.ökotest.de.

Tipp: Du musst keine Flüssigseife im Plastikbehälter kaufen, sondern kannst zu fester Seife ohne Verpackung greifen oder einfach Seife selber herstellen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: