Resteküche – Beste Küche: Foodtruck mit geretteten Bio-Lebensmitteln

Foodtruck: Resteküche – Beste Küche
Bildmaterial © ShoutOutLoud e.V.

Unter dem Namen „Resteküche – Beste Küche“ will ein neuer Foodtruck das Thema Lebensmittelverschwendung an vielen Orten ins Bewusstsein rücken.

Etwa 313 Kilogramm Lebensmittel werden pro Sekunde in Deutschland weggeworfen. Der Großteil davon wäre noch genießbar, die Lebensmittel wegzuschmeissen daher vermeidbar.

Der gemeinnützige Verein ShoutOutLoud, der sich in Frankfurt am Main u.a. gegen die Lebensmittelverschwendung engagiert, will das ändern. Nach Veranstaltungen wie „Waste Watcher Party“, „Integration geht durch den Magen“ oder „Food Festival“ (für gerettete Lebensmittel) will man nun mit einem Foodtruck durchstarten und mobil werden. Den Truck will der Verein via Crowdfunding finanzieren (siehe unten).

Resteküche = beste Küche

Es soll der weltweit erste Foodtruck werden, der hauptsächlich mit geretteten Bio-Lebensmitteln kocht. Suppen aus krummen Möhren, Sandwiches mit schiefen Zucchinis – gutes Essen statt Verschwendung.

Der Foodtruck basiert allerdings nicht auf Containern (Lebensmittel aus dem Müll retten), sondern bezieht seine Waren unter anderem aus „krummen Gemüse“ (siehe Etepetete, Bio-Helden) oder verwendet solches mit Transportschäden oder nahendem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Der Foodtruck soll Veranstaltungen wie das Food Festival mobil machen
Der Foodtruck soll Veranstaltungen wie das Food Festival mobil machen (Foto © ShoutOutLoud e.V.)

Unter dem Namen „Resteküche – Beste Küche“ soll eine Kombination aus Streetfood, Achtsamkeit und kulturellem Austausch entstehen. Der Truck soll nicht einfach nur auf Wochenmärkten und Straßenfesten seine Speisen verkaufen, sondern auch als Pop-up-Think-Tank mit Workshops und Live-Cooking Schulen und andere Organisationen für das Thema Lebensmittelverschwendung Interesse schaffen und sensibilisieren.

  • Hier das Crowdfunding unterstützen: Startnext

Utopia meint: Genießen, lernen und damit die Welt ein Stückchen besser machen – immer eine gute Idee! Aber nicht vergessen: Der größte Teil der Lebensmittelverschwendung findet vor allem in unseren privaten Haushalten statt. Hier unsere Tipps dagegen:

Mehr zum Thema Lebensmittelverschwendung auf Utopia.de:

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.