Utopia Image

Mikroplastik am tiefsten Punkt in menschlichen Lungen gefunden

Foto: Pcess609 / stock.adobe.com

Mikroplastik ist doch bloß ein Problem für die Umwelt, aber nicht für den Menschen? Falsch gedacht: Wissenschaftler:innen fanden jetzt das erste Mal Mikroplastik in den Lungen von lebenden Menschen.

Zum ersten Mal wurde Mikroplastik in den unteren Teilen der Lunge von lebendenden Menschen nachgewiesen. Die Wissenschaftler:innen sind daher besorgt über die Gefahren für die Gesundheit, wie der Guardian berichtete.

Mikroplastik bei 11 von 13 Patient:innen

Für die Untersuchungen entnahmen die Wissenschaftler:innen der britischen Universtiy of Hull und der Hull York Medical School Proben aus Lungengewebe von 13 operierten Patient:innen. Bei elf von ihnen fanden sie mikroskopische Plastikpartikel. Am häufigsten handelte es sich dabei um Polypropylen und PET. Joghurtbecher, Flaschenverschlüsse, Strohhalme, Sportmode und Armaturen im Auto bestehen meistens aus Polypropylen. PET wird meistens in Trinkflaschen verwendet. Die Partikel können entweder durch Lebensmittel und Wasser oder über die Luft aufgenommen werden.

„Wir hatten nicht erwartet, die höchste Anzahl von Partikeln in den unteren Regionen der Lunge oder Partikel in der Größe zu finden, die wir gefunden haben“, sagte Laura Sadofsky, eine leitende Autorin der Studie gegenüber dem Guardian. „Es ist überraschend, da die Atemwege in den unteren Teilen der Lunge kleiner sind und wir erwartet hätten, dass Partikel dieser Größe herausgefiltert oder eingefangen werden, bevor sie so tief vordringen.“ Außerdem sagte sie: „Diese Daten stellen einen wichtigen Fortschritt im Bereich Luftverschmutzung, Mikroplastik und menschliche Gesundheit dar.“

Mikroplastik auch im menschlichen Blut

Es ist nicht das erste Mal, dass Mikroplastik im menschlichen Körper nachgewiesen wurde. In der Vergangenheit fanden Wissenschaftler:innen im Rahmen von zwei Studien Mikroplastik in Lungengewebe. Allerdings wurde das Gewebe bei Autopsien entnommen und nicht bei lebenden Menschen.

Außerdem berichtete Utopia Ende März darüber, dass Forscher:innen Mikroplastik erstmalig im menschlichen Blut fanden. Mehr Informationen dazu findest du hier: „Das macht mir große Sorgen“: Mikroplastik erstmals in menschlichem Blut nachgewiesen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: