BPA-frei, langlebig, trendig: Diese Trinkflaschen sind empfehlenswert

Emil die Flasche, Klean Kanteen, Soulbottles (v.l.n.r.)

Wieder befüllbare Trinkflaschen für unterwegs sind umweltfreundliche Alternativen zu Einwegflaschen. Doch das Angebot ist groß und wer das falsche Material kauft, kann seiner Gesundheit schaden. Utopia empfiehlt sechs unterschiedliche nachhaltige Trinkflaschen – für dich selbst oder als Geschenk.

Die Suche nach einer guten und nachhaltigen Trinkflasche führt meist zur Frage nach dem richtigen Material. Einerseits soll eine Trinkflasche ja keine bedenklichen Stoffe enthalten – vor allem kein Bisphenol A (BPA): Diese Chemikalie wird für viele Flaschen aus Plastik (u. a. PET-Einwegflaschen) verwendet. Doch BPA steht im Verdacht, im Körper wie ein Hormon zu wirken.

Andererseits soll eine wieder befüllbare Trinkflasche möglichst leicht sein, damit sie sich gut transportieren lässt. Zudem sollte man sie gut reinigen können, auch in der Spülmaschine. Die Trinkflasche sollte dicht sein und natürlich möglichst lange halten. Getränke sollten das Material der Flasche nicht angreifen können.

Die gewünschten Eigenschaften findet man vor allem bei drei Materialien: GlasEdelstahl und (mit Abstrichen) auch bei Tritan. Tritan ist allerdings ein Kunststoff, weshalb wir ihn nur als Notlösung empfehlen. Für jedes weitere Material empfehlen wir verschiedene konkrete Trinkflaschen – basierend auf unseren praktischen Erfahrungen mit den Flaschen und unserem Geschmack.

Glas: Diese nachhaltigen Trinkflaschen sind schick und schadstofffrei

Glas ist das beste Material, um einen Übergang von Schadstoffen in Lebensmittel zu vermeiden – das sieht auch die Verbraucherzentrale so. Dazu lässt sich das Material leicht in der Spülmaschine reinigen. Die besten Trinkflaschen aus dem vielseitigen Material haben wir in diesem Beitrag für dich zusammengefasst: Trinkflaschen aus Glas: Praktische Modelle für unterwegs. Anbei eine Auswahl von empfehlenswerten Trinkflaschen.

Schick, aber schwer: Trinkflasche von Soulbottles

Soulbottles Gruppe 2020
Trinkflaschen aus Glas von Soulbottles (Soulbottles)

Eigentlich sind Soulbottles perfekt: Ihre künstlerischen Designs machen die nachhaltigen Trinkflaschen zum echten Hingucker. Sie sind geschmacksneutral sowie schadstofffrei und hygienisch, weil spülmaschinenfest und gut zu reinigen. Das Glas für Soulbottles wird in Deutschland hergestellt und der Bügelverschluss macht sie absolut auslaufsicher.

Damit das Glas aber einigermaßen bruchsicher ist, muss es dicker sein – das macht die Soulbottles schwer. Eine leere Trinkflasche mit 0,6 Liter Füllmenge wiegt knapp 500 Gramm. Dafür hält sie normalerweise einen Sturz auf Holz oder Teppichboden aus, genauso den alltäglichen Gebrauch im Rucksack oder der Handtasche.

Für Sport und Wandern sind Soulbottles wegen des Gewichts die falsche Wahl. Wo aber im Alltag ein wenig Gewicht in der Tasche nicht stört, da empfiehlt sich die Soulbottle für um die 20 Euro als schicke und zugleich nachhaltige Trinkflasche.

Alternative im Anzug: Emil die Flasche

Das besondere an der Emil-Flasche ist ihre schicke äußere Hülle.
Für Emil, die Flasche, existieren Dutzende von verschiedenen Hüllen (Foto: Emil)

Die nachhaltigen Glasflaschen von Emil gibt’s in verschiedenen Größen und mit ganz eigenen Besonderheiten. Die kleinen Flaschen sind teils oval, damit Kinder sie beim Aufschrauben leichter festhalten können. Eine Vielzahl an bunten Hüllen aus Bio-Baumwolle oder Bio-Leinen schützen die Trinkflaschen von Emil gegen Beschädigung.

Die nachhaltigen Trinkflaschen von Emil gibt es je nach Modell in drei bis vier unterschiedlichen Größen. Mit der Spülmaschine lassen sie sich bei 60 Grad reinigen. Die Utopia-Community bewertet Emil die Flasche fast durchweg positiv.

  • Trinkflasche mit Hülle aus Bio-Baumwolle mit verschiedenen Motiven
  • Größen / Gewicht von z.B. 0,3 Liter (270 g) bis 0,6 Liter (420 g)
  • Preis: ab 17,90 Euro
  • Kaufen**: direkt bei Emil die Flasche, bei Avocadostore, Hans Natur oder Amazon
  • Alternative: Soulbottles

Doli – die nachhaltige Trinkflasche mit Silikon-Hülle

Doli Trinkflasche
Bunte Trinkflaschen von Doli (Doli)

Die enganliegende Hülle aus Silikon schützt die Glasflasche wirkungsvoll vor Brüchen und Kratzern. Die Hülle ist in verschiedenen Farben erhältlich, greift sich gut, ist zum Reinigen abnehmbar und wie die Flasche selbst spülmaschinengeeignet.

Doli Bottles bestehen aus handgefertigtem, temperaturbeständigem Borosilikatglas. Der Deckel ist aus lebensmittechtem Silikon – und hält in unserer bisherigen Handhabe absolut dicht. Die Doli Trinkflasche ist in 0,55 l erhältlich. Die Kartonverpackung ist ein Hingucker und macht die Flasche zu einem tollen Geschenk

Leichter als Glas: Flaschen aus Edelstahl

Edelstahl hat ähnliche Eigenschaften wie Glas: Es ist hygienisch (spülmaschinenfest und gut zu reinigen), geschmacksneutral und schadstofffrei – nur für Menschen mit schwerer Nickelallergie sind Edelstahlflaschen nicht zu empfehlen. Dazu ist es viel leichter als Glas. Empfehlenswerte Flaschen findest du in unserem Beitrag Die besten Trinkflaschen aus Edelstahl – eine kleinere Auswahl gibt es im folgenden Text.

Trinkflasche Klean Kanteen

Die Klean Kanteen gibt es bunt oder klassisch stählern (unser Favorit: Klean Kanteen Reflect), in vielen verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Verschlüssen (Vorsicht: Einige sind nur auslauf-, nicht tropfsicher, z.B. die „Sippy Cap“ für Kinder).

Die nachhaltige Trinkflasche Klean Kanteen Reflect wiegt in der 0,8-Liter-Variante knapp 250 Gramm. Die Premiumflasche mit Bambusverschluss kostet um die 22 Euro (0,5 Liter) bzw. 35 Euro (0,8 Liter). Einfachere Klean Kanteen Varianten gibt es günstiger – je nach Modell, Größe, Verschluss und Händler.

Wermutstropfen: Klean Kanteen werden (wie die meisten Edelstahlprodukte) in Asien produziert. Genauer gesagt in China, dort aber mit hohen Sozialstandards.

Klean Kanteen
Unser Favorit: Klean Kanteen Reflect – dritte Flasche von links mit Bambusdeckel (Foto © Klean Kantten)

Klean Kanteen hat viele unterschiedliche Modelle, Formen, Farben und Verschlüsse im Sortiment. Die Daten für unseren Favoriten, die Klean Kanteen Reflect:

  • Nachhaltige Trinkflasche in verschiedenen Spielarten
  • Größe / Gewicht: 0,5 Liter (174 g), 0,8 Liter (249 g) und weitere Größen
  • Preis: ab ca. 20 Euro
  • Kaufen**: direkt bei Klean Kanteen, bei Avocadostore, Bergfreunde oder Amazon

Federleichte Alternative: Trinkflasche 24 Bottles Urban (Edelstahl)

Trinkflasche 24 Bottles
Leicht, stabil, schick, dicht, nachhaltig: Trinkflaschen von 24 Bottles (Produkte: 24 Bottles)

Schon die Klean Kanteen ist im Vergleich zur Soulbottle ein Leichtgewicht – doch die Urban Bottles von 24 sind noch leichter. Eine 0,5-Liter-Flasche der Urban Bottles wiegt 100 Gramm, das 1-Liter-Modell kommt auf 140 Gramm. Aber natürlich haben die Urban Bottles auch einen Nachteil: die Verschlüsse, ganz gleich ob „Water Lid“und „Dispenser Lid“, bestehen innen aus Kunststoff (Polypropylen). Das macht leicht und tropfsicher – wer aber eine komplett plastikfreie Trinkflasche sucht, greift besser zur Klean Kanteen.

Ecotanka Thermotanka – die Isolierte

Wer eine isolierte Trinkflasche zum Warm- bzw. Kalthalten von Getränken braucht, liegt mit Ecotanka richtig. Die Edelstahl-Thermotanka ist trotz der doppelten Wand verhältnismäßig leicht: Die 0,8 Liter Variante wiegt 365 Gramm. Die Edelstahlflasche ist geschmacksneutral und schadstofffrei.

thermotanka
Der „Thermotanka“ von Ecotanka hält deine Getränke warm oder kalt. (Foto: Ecotanka)

Erhältlich ist die Thermotanka-Trinkflasche in fünf unterschiedlichen Größen: von 0,35 Liter, über 0,6, 0,8 und 1,0 Liter bis hin zur 2,0 Liter Variante. Je nach Bedarf kann man zwischen vier unterschiedlichen Verschlüssen wählen. Die Flasche lässt sich dank der breiten Öffnung gut reinigen, die unlackierten Modelle können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Trinkflaschen aus Tritan: leicht, spülmaschinensicher aber Kunststoff

Flaschen aus Tritan empfehlen wir als Notlösung. Sind dir nachhaltigere Trinkflaschen aus Glas und Edelstahl zu schwer, sind Tritan-Kunststoffflaschen im Vergleich zu Einwegflaschen aus PET die bessere Wahl. Auch Tritan-Trinkflaschen bestehen zwar aus umweltschädlichem Kunststoff, aber auf Dauer vermeidet man den Konsum von noch mehr Plastik. Marken wie Aladdin Aveo bieten schöne und kostengünstige Trinkflaschen aus dem Material an.

Mehr zum Thema erfährst du hier: Tritan: Trinkflasche aus Kunststoff ohne BPA – unbedenklich?

Ähnlich leichte Flaschen aus Aluminium hingegen empfehlen wir aufgrund der problematischen Rohstoffgewinnung und der umstrittenen Innenbeschichtung der Flaschen nicht.

Weitere nachhaltige Trinkflaschen

Fazit Trinkflaschen

Soulbottles und Emil die Flasche (beide Glas) sowie Klean Kanteen (Edelstahl) sind hervorragende Trinkflaschen und praktisch uneingeschränkt empfehlenswert. Die drei sind gut zu reinigen, spülmaschinenfest, auslaufsicher, langlebig und schadstofffrei. Wer auf ausgefallene Designs Wert legt und dafür etwas mehr Gewicht in Kauf nimmt, liegt mit der Trinkflasche von Soulbottle richtig.

Wer es leichter, aber dennoch stilvoll haben will, trifft mit der Klean Kanteen Reflect ein gute Wahl. Wem auch diese Flasche zu schwer ist, kann auf die 24 Bottles Urban ausweichen.

Noch leichter, aber nicht plastikfrei, sind Trinkflaschen wie Aladdin Aveo aus Tritan. Fazit im Fazit: Alle sind besser als Einweg!

Weiterlesen auf utopia.de

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(58) Kommentare

  1. Hallo Franz Frucht,
    Diese (und ähnliche) Seiten habe ich bei meiner Recherche auch gefunden. Allerdings gibt sie – meiner Meinung nach – keinerlei Hinweise auf den Produktionsstandort. Es wird lediglich über das verwendete Material und dessen Eigenschaften gesprochen.
    Da sich jedoch auf der Unternehmenshomepage keine asiatischen Standorte finden lassen, möchte ich es mal „gut sein lassen“.
    Ebenfalls einen guten Rutsch!

  2. An sich ein guter Beitrag, aber wiesoo genau wird amazon als Bezugsquelle empfohlen?! Das sollte so nicht sein. Es gibt Emil beispielsweise in vielen Bioläden zu kaufen, da kann man den regionalen Einzelhandel unterstützen und es wird nicht unnötig verschickt.

  3. Wieso genau ist eine Flasche aus Edelstahl umweltfreundlicher als eine aus Plastik? Was kostet in der Gewinnung und Verarbeitung mehr Energie und produziert mehr Dreck? Ich hab’s zugegebenermaßen nicht wirklich recherchiert, aber mein Tipp ist der Stahl. Vor allem wenn man bedenkt, dass es hier nicht um Wegwerfplastik geht.

  4. Guten Tag miteinander – eine gute, preiswerte Glasflasche ohne Versand bekommt man mittlerweile auch bei DM. Hält viel aus – als die erste allerdings auf Asphalt knallte, musste die nächste her. 🙂
    Einen freundlichen Gruß

  5. Toller Artikel! Sehr gut, dass darauf hingewiesen wird, dass Tritan eben NICHT unbedenklich ist. Mmn ist es allerdings auch nicht als „Notlösung“ sillvoll, da die Unbedenklichkeit sehr fraglich ist und man dann auch gleich eine PET wiederverwenden kann.

    Die Argumente gegen die Unbedenklichkeit kann man hier nachlesen:

    https://www.pri.org/stories/2014-03-30/your-bpa-free-water-bottle-safe-you-think-it

    Und hier noch eine Pressemitteilung zu dem Thema:

    http://www.freewater.ag/pdf/pressemitteilungen/PM%20vom%209.2.2015,%20Ist%20der%20Kunststoff%20Tritan%20wirklich%20so%20unbedenklich.pdf

    (Die Neutralität des Autors der Pressemitteilung könnte allerdings fraglich sein)

    Diese günstigere Alternative zu der (mmn. überteuerten) Soulbottle könntet ihr noch in die Liste aufnehmen:

    http://www.hydrophil.com/buegelflasche-love-leitungswasser.html

  6. Email (nicht nur aussen, sondern natürlich auch innen) wäre auch (fast?) so gut wie Glas, weil (annähernd?) ebenso unreaktiv, aber deutlich weniger zerbrechlich und leichter – wenn keine giftigen Stoffe beigemischt sind.
    Ob es sowas überhaupt als Trinkflasche gibt, müsste man noch recherchieren – innen emaillierte Wasserkessel gab es jedenfalls mal.

  7. Hier wird gern und oft auf den Avocado-Store als eine mögliche Bezugsquelle verwiesen, z.B. für Wasserflaschen. Was einem leider hier niemand verrät und was auch kaum ohne aufwendige Recherche aus deren Website hervorgeht: Wer glaubt, beim Hamburger Avocado-Store handle es sich um einen deutschen Online-Händler, irrt. Es ist nur ein MARKTPLATZ für ganz verschiedene Händler – und am Ende gelten deren individuelle Rückgaberichtlinien. Was in meinem Fall dazu führt, dass ich eine Bestellung zwar zurückgeben kann, dafür aber das Paket auf eigene Kosten nach Dänemark zurückschicken muss. Wer Preise vergleicht, sollte dieses Risiko im Hinterkopf behalten und die individuellen Bedingungen des jeweiligen Anbieters zuvor gründlich studieren.