Öko-Test bewertet Tampons gut – wir sind anderer Meinung

Foto: Öko-Test

Alle Tampons haben im Test mit ihrer hohen Saugkraft überzeugt. Öko-Test hat kaum etwas auszusetzen und fast alle Tampons mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet. Doch ein genauer Blick lässt uns zu einer anderen Empfehlung kommen.

Die meisten Frauen greifen für die Menstruationshygiene zu Tampons, schreibt Öko-Test. Für drei Viertel seien sie die erste Wahl. Tampons versprechen, während der Periode zuverlässig zu schützen. Öko-Test hat 23 verschiedene Produkte von Marken-Herstellern und Discountern geprüft, darunter auch viele Tampons aus Bio-Baumwolle.

Im Praxistest mussten die Tampons beweisen, dass sie ausreichend Blut aufsaugen und trotzdem noch stabil sind. Außerdem haben die Experten geprüft, ob der Rückholfaden hält und sich der Tampon mühelos und bequem einführen lässt.

Im Labor gab es zudem noch einen Schadstoff-Test: Kritische Inhaltsstoffe sind zum Beispiel hautreizendes Formaldehyd, überflüssige optische Aufheller und halogenorganische Verbindungen. Diese Stoffe haben schon in der Vergangenheit immer wieder für Kritik gesorgt. Das Test-Ergebnis ist allerdings überraschend gut.

Tampons im Test: 20 Sieger bei Öko-Test

Bei Öko-Test haben alle getesteten Tampons mit den Noten „sehr gut“ oder „gut“ abgeschnitten. In puncto Saugkraft gab es bei keinem Tampon etwas auszusetzen. Auch bei den drei „guten“ Tampons hatte Öko-Test meist nur Kleinigkeiten zu bemängeln: Ein Tampon war zum Beispiel etwas zu weich, beim anderen der Rückholfaden nicht fest genug.

Öko-Test Tampons und Menstruationstassen – Alle Testergebnisse als PDF**

Tampon(Foto: CC0 Public Domain / Pixabay.de)
Alle Tampons erzielten bei Öko-Test gute Ergebnisse.

Halogenorganische Verbindungen hat Öko-Test in einem konventionellen Produkt gefunden. Diese Verbindungen können oft Allergien auslösen. Halogenorganische Verbindungen stecken in den „U by Camelia Tampons“, wie der neue Test gezeigt hat. Dies hatte Öko-Test schon 2017 bei diesem Produkt kritisiert. Geändert hat der Hersteller aber offenbar nichts.

Wir empfehlen von der großen Auswahl an Tampons die Produkte von Öko-Herstellern. Sie setzen Bio-Baumwolle ein, bei deren Anbau viele synthetische Pestizide verboten sind. Das ist besser für die Natur und die Baumwoll-Pflücker auf den Plantagen. Empfehlenswerte Tampons aus Bio-Baumwolle sind zum Beispiel:

Tampons aus Bio-Baumwolle sind besser

Bio-Baumwolle war bei Öko-Test in dieser Testreihe kein Kriterium. Das bedeutet, dass Produkte aufgrund ihrer Bio-Qualität nicht besser bewertet wurden als konventionelle Produkte. Dabei halten wir Öko-Tampons für empfehlenswerter. Sie bestehen aus Bio-Baumwolle, die deutlich nachhaltiger ist als konventionelle Baumwolle. Außerdem sind Tampons aus Bio-Baumwolle frei von Pestiziden und Gentechnik. Das ist nicht selbstverständlich, denn konventionelle Tampons können zum Beispiel Pestizidrückstände enthalten (BfR).

Tampons sind Einmalprodukte

Tampons verbrauchen viele Ressourcen und verursachen große Mengen Müll. Doch sind Menstruationstassen oder Binden besser? Bisher gibt es kaum Studien zu der Öko-Bilanz von Tampons. Das Fachmagazin Resources, Conservation and Recycling kommt 2019 in einer Studie zwar zum Ergebnis, dass Menstruationstassen deutlich nachhaltiger sind als Tampons und Binden. Die Autoren der Studie berücksichtigen aber nur das Auswaschen der Menstruationstasse und nicht das Auskochen, für das mehr Energie und Wasser nötig ist. Eine eindeutige Antwort lässt sich also nicht finden. Wer viel Müll vermeiden will, greift aber besser zu einer Menstruationstasse. Sie halten bei guter Pflege mehrere Jahre.

Alle Details findest du in der Ausgabe 04/2020 von Öko-Test sowie online auf www.ökotest.de.

Öko-Test Tampons und Menstruationstassen – Alle Testergebnisse als PDF**

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: