Vaude: Outdoor-Ausrüstung kannst du jetzt auch online mieten

outdoorausrüstung mieten online vaude
foto © vaude

Nach Babystramplern und Ikeamöbeln kann man nun auch die Outdoor-Ausrüstung für den nächsten Urlaub mieten. Keine schlechte Idee, denn oft stehen Zelt, Rucksack oder Koffer monatelang ungenutzt im Keller. Der Outdoor-Anbieter Vaude möchte das ändern – mit Verleihoptionen im Web und in der Nachbarschaft.

Der Outdoorshop Vaude bietet seinen Kunden seit kurzem die Möglichkeit, auch online Zubehör für den nächsten Urlaub in der Natur zu mieten. Mit seinem „iRentit“-Verleih können Naturliebhaber Zelte, Trekkingausrüstung und vieles mehr ausleihen, und nach dem Urlaub wieder zurückbringen.

So kannst du Outdoor-Ausrüstung mieten

Wer ein Produkt ausleihen möchte, hat folgende Möglichkeiten:

  • Du kannst das Produkt 14 Tage im Voraus online bestellen. Das Paket wird dir per Post zugeschickt. Nach Ende der Mietzeit schickst du es ebenfalls über den Postweg zurück in die Zentrale, wo das Gerät professionell gewartet und gereinigt wird.
  • Du kannst auch einen Vaude Store besuchen und dein Zelt oder ähnliche Outdoor-Sachen selbst abholen. Insgesamt gibt es bereits 16 in ganz Deutschland und den Fabrikverkauf in Tettnang. Selbstabholer sparen CO2 und Verpackung – und es reicht, wenn sie die Ausrüstung nur vier Tage im Voraus reservieren.

Wenn du die Ausrüstung nach dem Ende der Mietfrist kaufen möchtest, zieht Vaude die Miete von dem Produktpreis ab. Somit hilft dir das Sharing-Modell auch, wenn du neue Camping- oder Trekking-Ausrüstung testen möchtest.

Outdoor-Branche wird Teil der Sharing Economy

Nach eigener Aussage ist das Outdoor-Unternehmen Vaude ein Pionier in Sachen „Mieten in der Outdoor-Branche“. Ähnliche Geschäftsmodelle wie Uber oder Airbnb – die der Allgemeinheit Gebrauchsgegenstände wie Wohnraum oder Autos zum Teilen zur Verfügung stellen – sind derzeit sehr beliebt und gelten als ressourcen- und umweltfreundlich.

Zusammen mit eBay hatte Vaude bereits vor längerem einen Shop für gebrauchte Outdor-Produkte eröffnen. Unlängst startete Tchibo Share und auch Ikea verleiht Möbel. Mehr zur Sharing Economy und ihren Tücken in dem Artikel: Das große Teilen: Wie nachhaltig ist die Sharing Economy wirklich?

Vaude führte den Verleih in seinen Stores schon vor etwa einem Jahr ein. Die Idee fand so großen Anklang, dass sie das Konzept auch für online ausbauten. Nun plant das Unternehmen, weitere Fachhändler einzubinden und seinen Verleih für Outdoor-Ausrüstung auch im Ausland anzubieten.

Hier geht’s zum Online-Leihservice von Vaude.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.