Vaude-logo
Logo: Vaude
  • Fair Wear Foundation
  • bluesign
  • Fertigt Bekleidung, Zelte, Schlafsäcke, Rucksäcke, Schuhe & Taschen.
  • Mitglied bei der Fair Wear Association.
  • Verwendet seit 2001 Materialien mit Bluesign-Zertifikat.
  • Hat fast alle PFC aus seinen Produkten verbannt.
  • Bekennt sich zur Gemeinwohlorientierung, erstellt eine auditierte Gemeinwohl-Bilanz.
  • Unternehmen befindet sich zu 100 % in Familienbesitz.
  • Mitglied des Bündnisses für Nachhaltige Textilien.
  • Auszeichnung als „Deutschlands nachhaltigste Marke“ 2015.
  • Gründete 2018 die Initiative "Bleiberecht durch Arbeit", langjähriges Engagement in der Flüchtlingshilfe
  • www.vaude.com/de-DE

Beschreibung: Vaude

Das deutsche Unternehmen Vaude, das seinen Stammsitz in Tettnang hat, nimmt in Europa eine Vorreiterrolle ein, was das Engagement für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und soziale Belange betrifft.

Nach eigenen Angaben will Vaude sich zum umweltfreundlichsten Anbieter von Outdoor-Bekleidung in Europa entwickeln: ein Ziel, das das Familienunternehmen schon erreichen haben könnte.

Den Einsatz für soziale und ökologische Belange, den Vaude seit seiner Gründung im Jahr 1974 nachweisen kann, kann sich auf jeden Fall sehen lassen: So wird beispielsweise seit 2001 ein wachsender Anteil der Outdoor-Mode von Vaude im Einklang mit dem Umweltstandard bluesign produziert. Zwei Drittel der Stoffe, die für die Winterkollektion 2018 verwendet wurden, sind bereits nach diesem Standard für Umwelt- und Verbraucherschutz zertifiziert.

Auch kommen seit Sommer 2018 ganze 100 % der Kleidungsstücke, die die Marke anbietet, ohne PFC aus; ein Standard, den Vaude in kurzer Zeit auf seine gesamte Produktpalette (also nicht nur auf die Bekleidung) ausweiten will.

Vaude: „Deutschlands nachhaltigste Marke“ 2015

Die Marke, die 2015 als „Deutschlands nachhaltigste Marke“ ausgezeichnet wurde, hat sich 2010 sogar einen eigenen Umweltstandard mit dem Namen Green Shape verpasst. Mit diesem Label zeichnet Vaude eigene Produkte aus, die besonders ressourcenschonend, umweltfreundlich und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden. In Vaudes Winterkollektion 2018 tragen zurzeit 95 Prozent der Bekleidung das Green-Shape-Logo und werden damit, so der Hersteller, hohen Nachhaltigkeits-Ansprüchen gerecht.

Die Einhaltung gerechter Arbeitsbedingungen und transparenter Produktion entlang der Lieferketten kontrolliert auch die Fair Wear Foundation, in der Vaude Mitglied ist.

Einsatz um die Gemeinwohl-Ökonomie

Seit einigen Jahren setzt sich Vaude auch für die Gemeinwohl-Ökonomie ein. Dabei geht es darum, den Erfolg eines Unternehmens nicht primär am Gewinn, sondern vor allem an seinem Beitrag zum Allgemeinwohl zu bewerten. Zu den Kriterien, an denen sich die Gemeinwohl-Ökonomie orientiert, zählen nicht nur Nachhaltigkeit, sondern auch Gerechtigkeit, Mitbestimmung und Transparenz. Vaude erreichte bei der letzten Erfassung eine hohe Gemeinwohl-Bilanzsumme von 631 Punkten (auf einer Skala von -3.600 bis +1.000) und gehört damit zu den akkreditierten Unternehmen, die am besten abschnitten.

Neben Outdoor-Bekleidung produziert Vaude auch Schuhe, Rucksäcke, Zelte, Schlafsäcke und Taschen fürs Bergsteigen, Wandern, Skilaufen und Radfahren.

Bestenliste: Outdoor-Bekleidung: Die besten Marken
** Affiliatelinks auf Utopia