5 Rezepte mit Avocado – ein Superfood für die sommerliche Küche

Rezepte mit Avocado
Foto: CC0/Pixabay/RLievi

Avocado ist reich an gesunden ungesättigten Fettsäuren und ideal für die Sommerküche. Egal ob als Dip, Pesto, Suppe oder sogar Dessert – Gerichte mit Avocado kommen auf jeder Gartenparty an. Wir zeigen dir fünf schmackhafte Rezepte mit Avocado.

Avocados haben zwar einen hohen Fettgehalt, ihr Fett ist allerdings sehr gesund. Die ungesättigten Fettsäuren helfen sogar dabei, den Cholesterinhaushalt zu regulieren. Klar ist aber auch: Der Konsum ist aus ökologischer Sicht fragwürdig, denn Avocados haben zum einen weite Transportwege hinter sich, zum anderen ist der Wasserverbrauch beim Anbau enorm. Warum die Avocado so problematisch ist, verraten wir dir in unserem Artikel zur Superfood Avocado.

Wenn du dennoch nicht auf Avocados verzichten willst, solltest du nur Produkte mit EU-Bio-Siegel aus einem möglichst nahen Herkunftsland kaufen.

Avocado-Knoblauch-Dip: veganes Rezept ohne Gluten!

Avocado-Dip: Ideal für die nächste Gartenparty
Avocado-Dip: Ideal für die nächste Gartenparty
(Foto: CC0/Pixabay/hamomdomingues)

Zutaten:

  • zwei reife Avocados
  • 150 Milliliter pflanzliche Sahne
  • ein bis zwei Knoblauchzehen
  • eine Handvoll frischer Kräuter
  • zwei Esslöffel Zitronen- oder Limettensaft
  • eine Prise Salz
  • Pfeffer

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Pürierstab oder einem Mixer so lange pürieren, bis der Dip die gewünschte Konsistenz hat.

Passt gut zu frisch aufgeschnittenem Gemüse, aber auch zu Potato-Wedges oder Veggie-Burgern.

Pesto mal anders kochen: Avocado-Pesto

Zu Nudeln: Avocado-Pesto
Zu Nudeln: Avocado-Pesto
(Foto: CC0/Pixabay/Einladung_zum_Essen)

Pestos gibt es in den verschiedensten Variationen – warum nicht auch mit Avocado?

Zutaten:

  • 250 Gramm Pasta (vegane Nudeln gibt es z.B. bei** Avocadostore)
  • eine reife Avocado
  • 100 Milliliter Bio-Olivenöl
  • 150 Gramm frisch geriebener Parmesan
  • ein Bund frischer Basilikum oder Petersilie
  • zwei Knoblauchzehen
  • zwei Esslöffel Zitronensaft
  • eine Prise Salz
  • Pfeffer
  1. Die Pasta nach Herstellerangaben zubereiten, anschließend abgießen und gut abtropfen lassen.
  2. Während die Pasta vor sich hin köchelt, nimmst du die übrigen Zutaten und pürierst sie mit einem Pürierstab, der Küchenmaschine oder einem Mixer, bis das Pesto die gewünschte Konsitenz hat.
  3. Jetzt nur noch abschmecken und gut mit der Pasta vermengen.
  4. Portionieren und hübsch dekorieren – fertig!

Avocado-Humus-Aufstrich

Rezepte für Aufstriche mit Avocado gibt es wie Sand am Meer. Und alle schmecken sie hervorragend
Rezepte für Aufstriche mit Avocado gibt es wie Sand am Meer. Und alle schmecken sie hervorragend
(Foto: CC0/Pixabay/RLievi)

Zutaten:

  • 250 g gekochte Kichererbsen
  • zwei reife Avocados
  • drei Esslöffel Bio-Olivenöl (z.B. bei ** Avocado-Store)
  • zwei Esslöffel Tahini (Sesammus)
  • drei Esslöffel Zitronensaft
  • eine Knoblauchzehe
  • eine Prise Salz
  • Pfeffer
  • eine Messerspitze Kumin

Alle Zutaten vermischen und mit einem Pürierstab oder in einer Küchenmaschine so lange pürieren, bis die Substanz schön cremig ist. Abschmecken – fertig!

Tipp:

Besonders verlockend sieht der Aufstrich aus, wenn du ihn in eine hübsche Schüssel füllst und mit frischen Basilikumblättern und Chiliflocken dekorierst!

Statt Nutella: Rezept für vegane Schokocreme aus Avocado

Avocado-Schokocreme: Die vegane Alternative zur Schokocreme
Avocado-Schokocreme: Die vegane Alternative zur Schokocreme
(Foto: CC0/Pixabay/Sipa)

Zutaten:

  • eine reife Avocado
  • eine überreife Banane
  • zwei Teelöffel Kakaopulver
  • Süßungsmittel deiner Wahl

Avocado und Banane schälen und zusammen mit dem Kakao in eine große Schüssel geben. Mit dem Pürierstab vorsichtig alle Zutaten zu einem feinen Mus verarbeiten und je nach Geschmack süßen.

Ideal für heiße Sommertage: Avocado-Gurken-Suppe

Kalte Avocado-Gurken-Suppe für heiße Sommertage
Kalte Avocado-Gurken-Suppe für heiße Sommertage
(Foto: CC0/Pixabay/Einladung_zum_Essen)

Zutaten:

  • zwei reife Avocados
  • eine Gurke
  • eine halbe Zwiebel
  • ein bis zwei Knoblauchzehen
  • eine Jalapeños-Schote
  • 150 Gramm Joghurt
  • Saft von einer Zitrone oder Limette
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Avocados, Gurke, Knoblauch und die Zwiebel klein schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Die übrigen Zutaten hinzufügen und mit dem Pürierstab oder einem Mixer fein pürieren.
  3. Abschmecken, mit Chiliflocken und Frühlingszwiebelringen garnieren und kalt servieren!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

(5) Kommentare

  1. Nicht zu vergessen, die Gefahr beim Aufschneiden der Frucht, vor dem die Gala hier warnt. 😉 Man o man…
    Aber mit dem Wasser hast Du natürlich recht.

  2. wir lieben Avocados und könnten kiloweise mit ihnen Dips, Brotaufstriche etc. machen… – verbieten uns aber seit einiger Zeit ihren Einkauf, eben wegen dem „absurd hohen Wasserverbrauch“! Liebes Utopia Team da wünsche ich mir doch etwas umsichtigere bzw. besser recherchierte Empfehlungen, ansonsten entstehen grundsätzliche Zweifel an dem was ihr schreibt. Ich denke es kann keine Meinung sein, die Avocados dort zu lassen, wo sie wachsen – sondern eine logische Konsequenz…

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.