Präsentiert von:

Bienentränke: Eine DIY-Anleitung zum Selberbauen

Foto: Utopia / Anna Grimmer

Auch Bienen brauchen Wasser – gerade wenn es im Sommer lange Zeit sehr heiß und trocken ist. Wir zeigen dir deshalb eine einfache DIY-Anleitung für eine Bienentränke zum Selberbauen.

Warum brauchen Bienen Wasser?

Bienen und andere Insekten brauchen genauso wie alle anderen Lebewesen auch Wasser. Einen Großteil ihres Flüssigkeitsbedarfs können die Bienen zwar über das Sammeln von Nektar decken, sie benötigen jedoch auch zusätzlich noch Wasser.

Das Wasser verwenden sie nicht nur zum Trinken sondern auch, um im Sommer ihr Nest zu kühlen. An heißen Tagen können sie das Wasser im Bienenstock und vor allem im Brutbereich an den Waben verteilen. Dort sorgen sie dann durch Flügelfächern für einen Luftzug und die Verdunstungskälte kühlt das Nest. Wasser ist also für die Bienen sehr wichtig.

Bienentränke selber bauen: Die Grundlagen

Für eine Bienentränke brauchst du nur ein flaches Gefäß und Landeflächen, zum Beispiel Scheiben aus alten Korken.
Für eine Bienentränke brauchst du nur ein flaches Gefäß und Landeflächen, zum Beispiel Scheiben aus alten Korken. (Foto: Utopia / Anna Grimmer )

Bienen können nicht schwimmen. Du musst deshalb dafür sorgen, dass sie von einem festen Untergrund aus trinken können. Am besten eignet sich ein flach abfallender Zugang zum Wasser, sodass die Bienen ohne Probleme an die Flüssigkeit gelangen können.

Im Prinzip benötigst du nur wenige Dinge zum Bauen deiner Bienentränke:

  • eine flache Schale oder einen tiefen Teller als Wassergefäß, auch der Unterteller eines Blumentopfs ist gut geeignet
  • Steine, Flaschendeckel, Murmeln, Korken oder Holzstücke zum Landen

Bei der Gestaltung deiner Bienentränke kannst du kreativ werden. Wenn du das Gefäß mit verschiedenen Materialien dekorierst, ist es nicht nur nützlich, sondern sieht in deinem Garten auch noch hübsch aus.

Was du sonst noch beachten solltest:

  • Achte darauf, dass das Wasser immer frisch ist und tausche es regelmäßig aus.
  • Der beste Standort deiner Bienentränke ist an einem sonnigen, warmen und windstillen Ort und in der Nähe von bienenfreundlichen Pflanzen. So können sich die Bienen nach der Arbeit direkt an deiner Bienentränke stärken.

So baust du deine eigene Bienentränke

Platziere die fertige Bienentränke am besten in der Nähe bienenfreundlicher Pflanzen, an einem sonnigen und warmen Ort.
Platziere die fertige Bienentränke am besten in der Nähe bienenfreundlicher Pflanzen, an einem sonnigen und warmen Ort. (Foto: Utopia / Anna Grimmer)

Eine Bienentränke ist in wenigen Minuten fertig. So baust du sie selber:

  1. Wähle ein geeignetes Gefäß und platziere es an einer geeigneten Stelle in deinem Garten oder auf deinem Balkon.
  2. Fülle das Gefäß zu etwa zwei Dritteln mit frischem Wasser.
  3. Baue Landeflächen für die Bienen. Halbiere dazu ein bis zwei Korken längs, oder schneide sie in dünne Scheiben und lege sie auf das Wasser. Um die Korken zu fixieren und am Umhertreiben zu hindern, kannst du noch eine „Mauer“ aus Kieselsteinen oder anderen Materialien wie Sand oder Kies bauen. Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Die Hauptsache ist, dass die Bienen an das Wasser herankommen können.
  4. Fülle nun gegebenenfalls noch das Wasser auf. Fertig ist deine Bienentränke!

Weiterlesen auf Utopia.de: Bienentränke: Eine DIY-Anleitung zum Selberbauen

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.