Briefumschlag falten: Einfach und ohne kleben

Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO

Um einen Briefumschlag zu falten, brauchst du nichts außer ein herkömmliches Blatt Papier. Unsere Foto-Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du den Umschlag selber machst.

Wir zeigen dir, wie du deinen eigenen Briefumschlag faltest – in sechs einfachen Schritten. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Blatt Papier in der gewünschten Farbe und Dicke. Wie genau du vorgehst, liest du in unserer Foto-Anleitung.

Schritt 1: Briefumschlag falten leicht gemacht

Lege das Briefpapier quer vor dich.
Lege das Briefpapier quer vor dich. (Foto: Utopia / Julia Kloß)
  • Lege dein Blatt Papier im Querformat vor dich hin.

Tipp: Du kannst weißes Papier benutzen, aber auch kreativ werden. Verwende zum Beispiel Buntpapier oder bedrucktes Papier mit einem Muster. Wenn der Umschlag Teil eines Geschenks werden soll, bietet sich auch etwas festerer Karton sehr gut zum Briefumschlag falten an. Für den Briefumschlag kannst du aber auch alte Materialien upcyceln: Verwende zum Beispiel altes Geschenk- oder Zeitungspapier.

Schritt 2: Papier für den Briefumschlag in der Mitte falten

Falte das Briefumschlag-Papier in der Mitte.
Falte das Briefumschlag-Papier in der Mitte. (Foto: Utopia / Julia Kloß)
  • Falte das Blatt einmal quer in der Mitte, sodass die aufeinander liegenden Kanten so exakt wie möglich abschließen.

Schritt 3: Ein Dreieck falten

Falte ein Dreieck.
Falte ein Dreieck. (Foto: Utopia / Julia Kloß )
  • Klappe das Blatt nun wieder auf und drehe es so, dass es hochkant vor dir liegt.
  • Falte die obere Kante jeweils einmal von links und einmal rechts zur Mitte hin, sodass oben ein Dreieck entsteht.

Wichtig: Einen Briefumschlag zu falten ist nicht schwer, erfordert aber ein wenig Fingerspitzengefühl. Arbeite in jedem Schritt so akkurat und symmetrisch wie möglich, sodass du am Ende ein schönes Ergebnis erhältst.

Schritt 4: Kanten falten

Falte die Briefumschlag-Kanten.
Falte die Briefumschlag-Kanten. (Foto: Utopia / Julia Kloß)
  • Drehe das Blatt noch einmal, sodass es wieder quer vor dir liegt.
  • Falte dann erst die obere Kante des Briefumschlags und dann die untere Kante zur Mitte hin. Der Streifen sollte zwischen zwei und drei Zentimeter breit sein.

Schritt 5: Basis des Briefumschlags falten

Falte die "Tasche" des Briefumschlags.
Falte die „Tasche“ des Briefumschlags. (Foto: Utopia / Julia Kloß)
  • Falte nun die rechte Seite des Umschlags so weit zur Mitte hin, dass diese Kante genau mit der Unterseite des Dreiecks abschließt.
  • Ziehe die Faltkante gut mit dem Finger nach.
  • An dieser Stelle kannst du auch schon deinen Brief in den Umschlag stecken.

Schritt 6: Briefumschlag fertig falten

Klappe das Dreieck nach unten – fertig ist dein selbstgefalteter Briefumschlag.
Klappe das Dreieck nach unten – fertig ist dein selbstgefalteter Briefumschlag. (Foto: Utopia / Julia Kloß)
  • Drehe den gefalteten Briefumschlag ein letztes Mal, sodass das Dreieck nach oben zeigt.
  • Dann klappst du das Dreieck einfach von oben nach unten – fertig!

Tipp: Wenn du lieber auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du den Briefumschlag natürlich noch mit etwas Klebeband fixieren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: