Bügel-BH reparieren: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Foto: Jana Fischer / Utopia

Einen kaputten Bügel-BH kannst du reparieren, anstatt ihn gleich zu entsorgen. So schonst du Ressourcen und sparst Geld. Wir zeigen dir, wie es schnell und mit einfachen Mitteln funktioniert.

Ein häufige Abnutzungserscheinung bei Bügel-BHs ist, dass sich der Bügel durch den Stoff hindurchdrückt. Doch anstatt ihn zu entsorgen, kannst du den Bügel-BH auch reparieren und so noch weiter benutzen.

Um einen BH herzustellen, werden verschiedene Materialien für Verschluss, Cups und Träger benötigt. Wenn viele Materialien miteinander verbunden sind, ist es in der Regel schwer, diese zu recyceln. Zudem verschlingt die Textilindustrie gigantische Mengen Wasser. 25 Prozent des globalen Insektizidmarktes umd zehn Prozent des Pestizidmarktes entfallen laut Umweltbundesamt auf die Baumwollproduktion. Grenze diese Umweltschäden durch dein Verhalten ein: Nutze Kleidung und BHs lange und behandele sie pfleglich. Lüfte Kleidung, um sie nach dem Tragen aufzufrischen und wasche sie nur, wenn es nötig ist. Und nicht zuletzt: Repariere Kleidung, wenn sie kaputt ist. Gerade im Fall eines kaputten Bügel-BHs ist das in wenigen Minuten erledigt. 

Schritt 1: Scharfkantige BH-Bügel reparieren

Den Bügel-BH kannst du mit Klebeband reparieren.
Den Bügel-BH kannst du mit Klebeband reparieren.
(Foto: Jana Fischer / Utopia)

Manchmal drückt sich das Ende eines BH-Bügels durch den Stoff, weil es scharfkantig ist. Bearbeite solche Kanten, sodass der Stoff nicht wieder beschädigt wird. Dabei gibt es mehrere Optionen:

  • Feile die Kante mit einer Metallfeile ab, bis sie nicht mehr scharf ist.
  • Verdecke die scharfe Kante: Gib etwas Kleber oder Heißkleber auf die Kante und lasse den Kleber trocknen, bevor du den zum nächsten Schritt übergehst.
  • Wickle einen schmalen Streifen Isolierband oder Heftpflaster um das Bügelende.
  • Verwende einen schmalen Schrumpfschlauch für Kabel und lasse ihn gemäß der Anleitung durch Hitze um das Ende des BH-Bügels schrumpfen.

Schritt 2: Löcher vernähen

Bügel-BH reparieren mit Nadel und Faden.
Bügel-BH reparieren mit Nadel und Faden.
(Foto: Jana Fischer / Utopia)

Wenn der BH-Bügel nicht (mehr) scharfkantig ist, verstecke ihn wieder im Stoff mit einem festen Garn, zum Beispiel Sternzwirn.

Wenn das Loch nur sehr klein ist, dann vernähe einfach mit dem Faden. Sollte das Loch größer sein, schneide einen kleinen Flicken aus Stoffresten – zum Beispiel einem T-Shirt, das nicht mehr verwendbar ist. Der Stoff sollte sich angenehm auf der Haut anfühlen, da er beim Tragen direkt auf der Haut aufliegt. Wähle einen stabilen Stoff, sodass der Bügel sich nicht so leicht wieder hindurchdrückt. Besonders unauffällig ist die kleine Reparatur, wenn du einen farblich passenden Stoff wählst. Vernähe den Rand des kleinen Flickens mit Nadel und Faden. 

Bügel-BHs reparieren und lange nutzen

Bügel BHs zu reparieren und pfleglich zu behandeln verlängert ihre Lebensdauer.
Bügel BHs zu reparieren und pfleglich zu behandeln verlängert ihre Lebensdauer.
(Foto: Jana Fischer / Utopia)

Im Idealfall hält dein Bügel-BH lange und geht nicht kaputt. Damit die BHs lange schön bleiben, wasche sie mit einem milden, umweltfreundlichen Waschmittel mit Handwäsche. Wenn du die BHs doch in der Waschmaschine wäschst, verwende Wäschenetze, um sie zu schonen. Wasche und trockne die BHs so, dass sie nicht gequetscht werden, da sonst unschöne Falten auf dem Cup entstehen. Und sollte doch mal was kaputtgehen, kannst du den Bügel-BH nach obiger Anleitung reparieren.

Wenn ein BH nicht mehr passt oder dir nicht mehr gefällt, verschenke oder verkaufe ihn online oder vor Ort – mehr dazu hier: Gebrauchte Kleidung verkaufen: 4 Tipps, wo das am besten geht. Brauchst du neue BHs, dann achte auf nachhaltigen Labels oder kaufe sie Second Hand. Wenn deine BHs unbequem sitzen, lasse dich in professionellen Dessous-Läden beraten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: