Chili einlegen: Asiatisch in Öl oder Essig

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Wenn du Chili einlegst, hast du stets eine geschmackvolle Beilage für deine asiatischen Lieblingsgerichte parat. Ob in Essig oder Öl – eingelegte Chilis peppen jedes Rezept auf.

Eingelegte Chilis sind ein Hauptbestandteil verschiedener asiatischer Küchen: Sie werden in Südostasien, in Ländern wie Thailand oder Malaysia und auch in verschiedenen Provinzen Chinas zu Reis, Gemüse, Suppen und Fleisch serviert.

Wenn du Chilis einlegst, machst du die scharfen Schoten lange haltbar. So hast du immer eine passende Beilage für asiatische Gerichte zur Hand: Mit den Schoten kannst du Rezepte verfeinern und ihnen eine gewisse Würze verleihen.

Doch nicht nur das: Chilis sind ausgesprochen gesund. Sie können die Insulinausschüttung reduzieren und beim Abnehmen helfen.

Um Chilis einzulegen, benötigst du folgende Utensilien:

  • großer Topf
  • Einmachglas
  • Messer
  • Schneidebrett
  • wahlweise: Reibe und Knoblauchpresse

Du kannst auch selbst gepflanzte Schoten einlegen. Auf Utopia.de zeigen wir dir, wie:

Asiatisches Rezept: Chili in Essig einlegen

Die geschmackvollen Chilis variieren in Farbe und Schärfe.
Die geschmackvollen Chilis variieren in Farbe und Schärfe. (Foto: CC0 / Pixabay / Basecamp_Stock)

Die scharfen Chilis kannst du in Essig oder in Öl einlegen. Verwende grüne oder rote Chilischoten – je nachdem, welchen Schärfegrad und Geschmack du bevorzugst. Wahlweise lassen sich auch beide Sorten mischen.

Achtung: Koche die Einmachgläser gut aus, bevor du sie mit den Chilis befüllst. So vermeidest du, dass Verunreinigungen im Glas zurückbleiben. Diese könnten dafür sorgen, dass die Chilis nicht so lange haltbar bleiben.

Für ein mittelgroßes Einmachglas mit in Essig eingelegten Chilis benötigst du folgende Zutaten:

  • 400 g Chilischoten (nach Wahl)
  • 200 ml Wasser
  • circa 200 ml Weißweinessig
  • 3 EL Meersalz
  • 1 EL Zucker
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Ingwerknolle
  • Chili-Flocken (wahlweise)

Je nach Größe des Glases kannst du natürlich mehr oder weniger der Zutaten verwenden.

So legst du Chilis in Essig ein:

  1. Wasche die Chilischoten gut mit kaltem Wasser ab.
  2. Entferne die Stengel der Chilis und schneide sie in kleine Ringe.
  3. Entferne bei Bedarf die Kerne und das Kerngehäuse: So schmecken die Chilis später weniger scharf.
  4. Bringe das Wasser in einem Topf zum Kochen.
  5. Gib den Essig, das Salz und den Zucker hinzu.
  6. Nimm die Mischung nach wenigen Minuten von der Herdplatte und lasse das Ganze abkühlen.
  7. Schäle den Knoblauch und schneide ihn in kleine Scheibchen. Alternativ kannst du auch die Knoblauchpresse verwenden.
  8. Schäle die Ingwerknolle und reibe oder schneide sie in kleine Stückchen.
  9. Fülle nun das Glas abwechselnd mit einer Schicht der Chilischoten, des vorbereiteten Knoblauchs und des Ingwers.
  10. Wenn dir die Mischung nicht scharf genug ist, kannst du auch eine Schicht Chiliflocken hinzufügen.
  11. Schichte so lange, bis das Einmachglas voll ist.
  12. Übergieße die Schoten nun mit der abgekühlten Essig-Mischung.
  13. Drücke die Chilis mit einem Löffel nach unten, sodass der Essig alle bedeckt.
  14. Schließe das randvolle Einmachglas und stelle es für mindestens drei Tage in den Kühlschrank.

Fertig sind die eingelegten Chilis! Wenn sich weder Schmutz noch Luft im Glas befinden, sollten die Schoten bis zu einem Jahr haltbar sein.

Rezept: Chili in Öl einlegen

Das Öl verleiht den eingelegten Chilis eine besondere Frische.
Das Öl verleiht den eingelegten Chilis eine besondere Frische. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Für ein mittelgroßes Einmachglas voll in Öl eingelegter Chilis benötigst du folgende Zutaten:

  • 400 g Chilischoten (nach Wahl)
  • 1 l Wasser
  • 200 ml Weißweinessig
  • 3 EL Meersalz
  • 1 EL Zucker
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Ingwerknolle
  • Chili-Flocken (wahlweise)
  • ca. 250 ml Olivenöl

Rezept für in Öl eingelegte Chilis:

  1. Wasche die Chilischoten gut mit kaltem Wasser ab.
  2. Entferne die Stengel, Kerne und das Kerngehäuse, damit das Öl die Chilis besser umschließen kann.
  3. Schneide die Chilis in kleine Ringe.
  4. Bringe das Wasser in einem Topf zum Kochen und gib den Essig, das Salz und den Zucker hinzu.
  5. Gib die Chilis nun für fünf Minuten in die kochende Mischung.
  6. Hole die Chilis aus dem Topf und lasse sie auf einem Küchentuch gut trocknen.
  7. Schneide den Knoblauch in kleine Scheibchen oder verwende eine Knoblauchpresse.
  8. Schäle die Ingwerknolle. Reibe oder schneide sie in kleine Stückchen.
  9. Fülle nun das Glas abwechselnd mit einer Schicht der Chilischoten, des vorbereiteten Knoblauchs und Ingwers.
  10. Wenn dir die Mischung nicht scharf genug ist, kannst du auch eine Schicht der besonders scharfen Chiliflocken hinzufügen.
  11. Übergieße die Mischung nun mit dem Olivenöl, bis das Glas voll ist.
  12. Drücke die Chilis mit einem Löffel so nach unten, dass sie alle gut von dem Öl bedeckt werden und keine Luft mehr hineingelangt.
  13. Schließe das Einmachglas und stelle es für mindestens einen Tag in den Kühlschrank.

Weil du die Mischung in Essig abgekocht hast, ist diese bis zu ein Jahr lang haltbar.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Gleich ausprobiert und gelungen. Zum Glück sind die so scharf, da kann ich nicht gleich alle aufessen, aber manchmal schleich ich mich doch nachts an den Kühlschrank. Mehr davon!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.