Eierstich selber machen: Einfach Anleitung für die Suppeneinlage

Foto: CC0 / Pixabay / lpegasu

Eierstich selber machen ist ganz einfach. Mit ein paar Zutaten und wenigen Schritten hast du die traditionelle Suppeneinlage schnell zubereitet.

Eierstich ist eine Suppeneinlage aus Ei, die klaren Suppen wie Bouillon und Brühe beigefügt wird. Eierstich erhielt seinen Namen durch die Zubereitungsweise: Das dickflüssig Rühren nennt sich besonders in Süddeutschland auch „Stocken“.

Bei uns ist Eierstich vor allem in der traditionellen Hochzeitssuppe bekannt, die immer aus Fleischbrühe, Gemüse und Fleisch besteht, regional aber stark variiert.

Verschiedene Länder in Europa haben jedoch eigene Varianten des Eierstichs, bei dem die Zutaten in jedem Land leicht abweichen: In Frankreich und England nennt es sich „Royale“ („königlich“) und wird mit Sahne statt Milch verarbeitet, in Spanien ist es ein „Eiershake“ (batido de huevos). Auch Asien hat seine eigenen Versionen: In Japan ist Eierstich unter „Chawanmushi“ bekannt, in Korea unter „Kyeranjjim“ und es wird dort meist als Vorspeise mit Gemüse, Fischflocken und Sojasauce gegessen.

Erfahre hier, wie du traditionellen Eierstich ganz einfach selber machst. Für den Eierstich brauchst du:

  • Schüssel
  • Schneebesen
  • 2 Tassen
  • Kochtopf

Eierstich selber machen: Rezept

Bio-Eier sind besser für die Tiere und gesünder für dich.
Bio-Eier sind besser für die Tiere und gesünder für dich. (Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Zutaten für den Eierstich:

Eierstich zubereiten:

  1. Schlage die Eier auf und verquirle sie zusammen mit der Milch mit einem Schneebesen.
  2. Füge großzügige Prisen Salz und Muskatnuss hinzu.
  3. Achte darauf, den Eierstich nicht schaumig zu schlagen.
  4. Buttere die beiden Tassen und gieße die Eierstich-Mischung nun so hinein, dass sie ca. 2/3 der Tassen füllen.
  5. Fülle ungefähr so viel Wasser in den Topf, dass die Tassen zu etwa 2/3 damit bedeckt sind, wenn sie in dem Topf stehen.
  6. Koche das Wasser kurz auf und lasse die Eier-Tassen dann bei schwacher Hitze etwa 25 Minuten im zugedeckten Topf.
  7. Den fertigen Eierstich kannst du nun aus den Tassen stürzen und entweder so als Vorspeise oder klassisch in einer Brühe, Bouillon oder Hochzeitssuppe servieren.

Achte darauf, dass du nur Bio-Eier verwendest. Sie sind gesünder, da die Hühner mit ökologisch erzeugtem Futter und ohne Gentechnik gefüttert werden. Hierbei wird außerdem darauf geachtet, dass die Hühner mehr Platz im Stall haben. Mehr Infos: Bio-Eier, Freilandeier, Bodenhaltung – welche Eier sind die richtigen?

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.