Für mehr Tierschutz: Diese Möglichkeiten hast du neben Spenden

tierschutz
Foto: CC0 / Pixabay / Zachtleven

Für mehr Tierschutz kannst auch du dich einsetzten. Dabei kommt es nicht immer nur auf das Geld an. Diese Möglichkeiten hast du neben Spenden, um Tieren zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Für mehr Tierschutz – Gewusst wie

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich für mehr Tierschutz einzusetzen. Die gängigsten Wege sind Spenden an Tierschutzorganisationen wie Vier Pfoten oder den Deutschen Tierschutzbund.

  • Darüber hinaus kannst du selbst ehrenamtlich aktiv werden, etwa indem du mit Hunden aus Tierheimen Gassi gehst oder selbst in Projekten für Straßenhunde anpackst. Die frische Luft und die Bewegung tun nicht nur dem Tier, sondern auch dir selbst gut. Finde beim Deutschen Tierschutzbund Tierheime in deiner Nähe.
  • Wenn du die Möglichkeit hast, schlage an der Schule deiner Kinder Ausflüge in die Wildnis oder in Tierheime vor, um die Sensibilität junger Menschen für andere Lebewesen zu stärken. Setze dich ein für eine Bildung, die sich an der Empathie für das Tier orientiert. Du kannst dich zum Beispiel zu einer Lehrkraft für Tierschutz weiterbilden. 
  • Zum Wohle von Wildtieren kannst du deinen Garten naturnah gestalten, indem du wilde Ecken zulässt und auf chemische Dünger verzichtest. Im Winter kannst du heimischen Vögeln mit den bekannten Meisenknödeln weiterhelfen.

Massentierhaltung bekämpfen: Im Kleinen und im Großen

Gegen Massentierhaltung kannst du dich sowohl mit deinem Konsum als auch politisch einsetzen.
Gegen Massentierhaltung kannst du dich sowohl mit deinem Konsum als auch politisch einsetzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / franzl34)

Die Missstände der Massentierhaltung können nur auf politisch-wirtschaftlicher Ebene überwunden werden. Gleichwohl trägst du als Verbraucher:in einen Schlüssel der Veränderung in Händen: Deine Kaufentscheidung. Du kannst deinen Fleischkonsum reduzieren und auf die Qualität und die Haltungsbedingungen der Tiere achten.

  • Wenn du zum Beispiel nur einmal die Woche Fleisch isst, kannst du auch bei schmalerem Budget auf Qualität achten. Der tägliche Fleischkonsum wäre teurer und außerdem auch ungesünder.
  • Wie beim Fleisch kannst du auch versuchen, deinen Konsum von Milchprodukten zu regulieren. Gute Milchalternativen werden auf Basis von Hafer oder Mandeln hergestellt.
  • Generell trägt ein zeitweiser oder permanenter Umstieg auf eine vegane Ernährung ebenfalls zu mehr Tierschutz bei.

Du kannst für mehr Tierschutz auch auf die Straße gehen, demonstrieren und dich in Vereinen engagieren. Beim Tierschutzbund kannst du nach einem Verein in deiner Nähe suchen.

Wenn das zeitlich nicht klappt, hast du aber auch die Möglichkeit, von zu Hause aus aktiv zu werden: Unterzeichne und teile zum Beispiel Petitionen zu Themen des Tierschutzes und der Tierrechte. Oder nutze deine Profile und Reichweiten auf den sozialen Medien, um Missstände anzuprangern und auch andere zum Handeln zu inspirieren.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: