Gleichgewicht trainieren: 4 Übungen und Tipps für gute Körperbalance

gleichgewicht trainieren
Foto: CC0 / Pixabay / wal_172619

Wenn du dein Gleichgewicht trainieren möchtest, haben wir hier vier Übungen und Tipps für gute Körperbalance für dich aufgelistet. Außerdem erfährst du, inwiefern es deiner Gesundheit nutzen kann.

Gesundheit und Fitness

Deine Gesundheit kannst du durch Training gezielt verbessern. Dabei muss es nicht immer ein hartes Fitnesstraining sein. Auch das Training des Gleichgewichts hat schon einen Einfluss auf deine Gesundheit. Durch Gleichgewichtsübungen beugst du Verletzungen vor, trainierst kleine, tiefere Muskeln und entwickelst darüber hinaus ein besseres Körpergefühl.

Aber wie kommt das Gleichgewicht eigentlich zustande? Du kannst es dir so vorstellen: Das Gleichgewichtsorgan ist dein Ohr, das aus zwei Systemen besteht, dem statischen System und dem  Bogengangssystem. Ersteres ist für lineare Bewegungen und für die Erdanziehung verantwortlich. Das Bogengangsystem nimmt hingegen rotatorische Bewegungen wahr. Das Gefühl für das Gleichgewicht entsteht durch ein Zusammenspiel von Ohren, Augen und deinem zentralen Nervensystem.

Beide Systeme des Ohrs können durch Gleichgewichtsübungen angesprochen werden.

Die Schulung deines Gleichgewichts kann laut Fachleuten nicht nur präventive Kraft entfalten, sondern sogar die Leistungsfähigkeit von Athleten verbessern. Es lohnt sich für dich also, gewisse Übungen in deinen Alltag einzubauen und möglichst auch dranzubleiben. Die Effekte werden sich bei unregelmäßigem Training nicht in dem Ausmaß ergeben, wie es bei regelmäßigem Training der Fall wäre.

Wenn du die Übungen in Achtsamkeit angehst, wirst du die positiven Auswirkungen der Gleichgewichtsübungen noch bewusster wahrnehmen können. Konzentriere dich bei den Übungen auf deinen Körper und deine Atmung. Du könntest deine Gleichgewichtsübungen beispielsweise mit einem Bodyscan verbinden.

Gewusst wie: 4 Übungen für eine gute Körperbalance

Es gibt viele Möglichkeiten, dein Gleichgewicht zu trainieren
Es gibt viele Möglichkeiten, dein Gleichgewicht zu trainieren (Foto: CC0 / Pixabay / AnjaPetrol)

Mit diesen vier Übungen kannst du dein Gleichgewicht trainieren und damit dein Körpergefühl und deine Motorik unterstützen:

  1. Mit dem Fuß zeichnen: Dazu stellst du dich auf ein Bein, streckst das andere nach vorne aus und zeichnest beliebige Figuren in die Luft. Die Hände ruhen in den Hüften. Wenn du das schon gut drauf hast, kannst du es auch mal mit geschlossenen Augen versuchen.
  2. Vierfüßlerstand: Dazu nimmst du am besten eine Matte, auf der du dann auf alle viere gehst. Strecke anschließend den linken Arm nach vorne aus und das rechte Bein nach hinten. Halte die Position möglichst mindestens 10 Sekunden und wechsele anschließend die Seiten.
  3. Zehenspitzenstand: Hebe dein linkes Bein an und halte es im 90-Grad-Winkel. Nun stellst du dich auf die Zehenspitzen deines anderen Beins und wippst auf und ab, von den Zehen auf die Ballen und zurück. Nach zehn Wiederholungen kannst du die Beine wechseln.
  4. Balancieren: Geh raus in den Wald und suche dir einen am Boden liegenden Baumstamm. Balanciere über den Stamm und tariere das Gleichgewicht mit deinen Armen aus.

Neben diesen Übungen kannst du dir auch Sportarten aussuchen, die deinen Gleichgewichtssinn verbessern. SUP-Yoga im Sommer kann dabei sehr hilfreich sein. Auch beim Kunstturnen geht es bei vielen Übungen nicht nur um Kraft, sondern auch um die Schulung des Gleichgewichtssinnes.

Die genannten Übungen und Sportarten helfen nicht nur unmittelbar deinem Körper, sondern können sich auch positiv auf dein Selbstwertgefühl auswirken.

Weiterlesen auf Utopia.de: 

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: