Grüner Kaffee: Zubereitung, Geschmack und Wirkung des Getränks

Foto: CC0 / Pixabay / MarcusVu

Grüner Kaffee wird von vielen Herstellern als Wundermittel zum Abnehmen angepriesen. Ob das stimmt, wie er schmeckt und wie du ihn zubereitest, verraten wir dir hier.

Was ist grüner Kaffee?

In den meisten Kulturkreisen ist es üblich, Kaffee aus gerösteten Kaffeebohnen herzustellen. Es ist aber auch möglich, einen Kaffee aus rohen Kaffeebohnen herzustellen. Da Kaffeebohnen vor dem Rösten grün sind, wird ein auf diese Weise hergestellter Kaffee als grüner Kaffee bezeichnet.

Im Gegensatz zu geröstetem Kaffee gilt grüner Kaffee nicht als Genussmittel. Er ist besonders bei gesundheitsbewussten Menschen beliebt, da er als Abnehmmittel vermarktet wird. Oftmals wird er als Extrakt in Kapsel- oder Pulverform als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Geschmacklich ist der grüne Kaffee nicht mit dem gerösteten zu vergleichen. Er hat einen sehr sauren Geschmack und gleicht eher einem bitteren Grüntee. Nur die wenigsten Menschen finden auf Anhieb Freude an ihm, sodass viele ihn mit Gewürzen verfeinern, um ihn genießbar zu machen.

Die Zubereitung von grünem Kaffee unterscheidet sich von der des gerösteten Kaffees. In der Regel wird er aus ganzen Kaffeebohnen hergestellt. Diese solltest du über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag dann in frischem Wasser für 10-15 Minuten aufkochen. Je nach Geschmack kannst du Gewürze, Zucker oder Milch hinzugeben, um den bitteren Geschmack abzumildern. Ist dir diese Zubereitungsmethode zu aufwändig, kannst du auch auf grünen Kaffeeextrakt zurückgreifen. Mit diesem kannst du grünen Kaffee auf die gleiche Weise wie gerösteten Kaffee zubereiten.

Hilft grüner Kaffee beim Abnehmen?

Grüner Kaffee ähnelt in Farbe und Geschmack eher Grüntee als geröstetem Kaffee.(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)
Grüner Kaffee ähnelt in Farbe und Geschmack eher Grüntee als geröstetem Kaffee.

Grüner Kaffee wird von den Herstellern und vielen Gesundheitsportalen als wahres Wundermittel zum Abnehmen angepriesen. Tatsächlich beschäftigen sich auch viele wissenschaftliche Studien mit diesem Thema. Britische Wissenschaftler haben 2011 in einer Review alle Studienergebnisse zusammengefasst.

Heraus kam, dass grüner Kaffee zwar kein Wundermittel ist, aber dennoch beim Abnehmen helfen kann. Insgesamt verloren Testpersonen, die ihre Diät mit grünem Kaffeeextrakt ergänzten, mehr Gewicht als die Vergleichsgruppen. Es handelte sich aber je nach Studie nur um 0,72 bis 4,23 Kilogramm mehr Gewichtsverlust. Es sind jedoch strengere Studien mit längerer Dauer notwendig, um die Wirksamkeit zu bestätigen.

Möchtest du grünen Kaffee einmal selbst ausprobieren, so greife am besten auf ein Bioprodukt mit Fairtrade-Siegel zurück. So stellst du sicher, dass Kaffeebauern einen fairen Preis für die Bohnen erhalten. Viel Geld für Nahrungsergänzungsmittel mit grünem Kaffeeextrakt auszugeben lohnt sich hingegen nicht. Grüner Kaffee hilft nur begrenzt beim Abnehmen. Um dauerhaft gesund abzunehmen, ist eine Nahrungsumstellung unerlässlich und jedem angeblichen Wundermittel weit überlegen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: