Kopfschmerzen natürlich bekämpfen: diese Hausmittel helfen

Foto: CC0/ Pixabay / Counselling

Du hast Kopfschmerzen und dein Schädel brummt? Zum Glück gibt es einfache Hausmittel und Tricks, mit denen du deine Kopfschmerzen natürlich bekämpfen kannst.

Das sind die häufigsten Ursachen von Kopfschmerzen

Auch wenn die genaue Ursache von Kopfschmerzen selten exakt benannt werden kann und meist ein Zusammenspiel mehrerer Ursachen ist, gibt es drei häufige Risikofaktoren dafür:

  • Verspannungen: Insbesondere verspannte Nackenmuskeln können Kopfschmerzen auslösen. Grund für den Schmerz ist ein Schutzmechanismus des Körpers, der dich vor Verschleiß schützen soll.
  • Schlafmangel: Im Schlaf regeneriert sich der Körper. Schläfst du zu wenig, entsteht körperlicher Stress, der einhergehen kann mit erhöhter Infektanfälligkeit und Kopfschmerzen.
  • Stress: Psychischer Stress verursacht Verspannungen und kann somit Spannungskopfschmerzen auslösen.

Mit diesem Hausmitteln bekämpfst du Kopfschmerzen

Pfefferminzöl lindert Kopfschmerzen
Pfefferminzöl lindert Kopfschmerzen
(Foto: CC0/ Pixabay / Freeimages9)

Schnell wird bei Kopfschmerzen zur Schmerztabletten gegriffen. Dabei sind die Nebenwirkungen nicht immer unbedenklich und können bei häufiger Einnahme teils ebenso zu Kopfschmerzen führen – ein Teufelskreis! 

Die folgenden 9 natürlichen Hausmittel können dir Linderung ganz ohne Nebenwirkungen verschaffen:

  1. Mach eine Pause und geh an die frische Luft. Dadurch wird dein Gehirn mit Sauerstoff versorgt und deine Augen können sich entspannen.
  2. Trinke ein Glas Leitungswasser oder Tee, um deinen Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten.
  3. Lege dich kurz hin und entspanne bewusst oder versuche einen Augenblick zu schlafen.
  4. Massiere deinen Nacken und deine Schläfen, um gezielt Muskelverspannungen zu reduzieren.
  5. Tiefenentspannung durch Yoga, Meditation oder Achtsamkeitsübungen können Kopfschmerzen auf natürliche Weise bekämpfen, indem sie deinem gedanklichen Stress den Nährboden entziehen.
  6. Atme tief ein und aus, halte dabei die Luft für einen kurzen Augenblick an und achte auf eine langsame Atmung. Das entspannt und versorgt deinen Kopf mit mehr Sauerstoff.
  7. Wechselwarmes Duschen kann deinen Kreislauf und deine Durchblutung anregen und deinen Kopf so besser mit Nährstoffen versorgen. Hierfür reicht es schon, wenn du deine Waden abwechselnd warm und kalt abduschst.
  8. Wärme kann gezielt Verspannungen im Nacken lösen. Ich persönlich bevorzuge das Kirschkernkissen, aber auch Wärmflasche oder ein warmes, feuchtes Handtuch können Linderung verschaffen.
  9. Laut dem Ärzteblatt kann das altbewährte Hausmittel Pfefferminzöl (z.B. bei **Avocadostore) unter anderem Schmerzbotenstoffe hemmen. Reibe einfach ein paar Tröpfchen an deine Schläfen und die Stirn.  

Wie du siehst, gibt es einige einfache Hausmittel, die deine Kopfschmerzen lindern können – ganz ohne Schmerztabletten. Probiere es einfach aus und schreib uns in die Kommentare, was dir persönlich besonders geholfen hat!

Weiterlesen auf Utopia.de

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(4) Kommentare

  1. was bei mir am zuverlässigsten hilft und meine Kopfschmerzen fast immer binnen einer Stunde zum Verschwinden bringt, sind Darmspülungen entweder mit einem Irrigator (mit einem 2 -Liter-Becher, erhältlich in jeder Apotheke, – dafür sollte man mindestens 1 Stunde rechnen), –
    oder als Yoga-Magendarm-Spülung „Shankaprakshalana“, im Internet gibt es Anleitungen dazu zu finden. (für diese Prozedur sollte man eher mindestens 2-3 Stunden einrechnen) Funktioniert wohl beides deswegen so gut, weil man seinem Körper dabei hift, Abfallstoffe schneller loszuwerden und dann ist der Körper danach schneller in der Lage, sich selbst zu helfen.

  2. Ich denke, eine Auszeit von 2-3 Stunden, wo man sich ausschließlich um die eigenen Befindlichkeit kümmert und andere Dinge ausgeschlossen bleiben, hilft auch ohne Darmspülung bei Kopfschmerzen. 😉
    Womit ich die positive Wirkung nicht nieder machen wollte…aber wo das nicht geht, kann auch einfach Stille und Achtsamkeit helfen – wie oben ja auch genannt.

  3. Probieren Sie nach Rücksprache mit Ihrem Arzt aus: Das Naturheilmedikament „Antimigren“ (ein Tipp eines Arztes der Schmerzklinik Kiel) und täglich 2 – 3 Magnesiumtabletten. Seit Jahren bin ich schmerzfrei.
    Bei beginnenden Kopfschmerzen nehme ich 1 Magnesiumtablette und gut ist.
    Viel Erfolg.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.