Kostenlose Bücher: So kannst du gratis lesen

Foto: CC0 / Pixabay / ThoughtCatalog

Wer auf kostenlose Bücher zurückgreift, schont Ressourcen. Mit unseren Tipps aus dem Online- und Offline-Bereich kannst du gezielt nach neuer Literatur Ausschau halten und dich weiterbilden.

Durch kostenlose Bücher kannst du dich bilden oder in fantastische Welten eintauchen. Indem du dabei zum Beispiel auf Second-Hand-Ware oder frei zugängliches Online-Material zurückgreifst, schonst du auch Ressourcen und tust etwas Gutes für die Umwelt. Wir stellen dir ein paar Möglichkeiten für Literatur aus dem Online- und Offline-Bereich vor.

Kostenlose Bücher: Diese Offline-Möglichkeiten hast du

Kostenlose Bücher kannst du auch in deinem eigenen Heimatort finden.
Kostenlose Bücher kannst du auch in deinem eigenen Heimatort finden.
(Foto: CC0 / Pixabay / LubosHouska)

Um an kostenlose Bücher zu kommen, musst du in der Regel nicht weit schauen. Mit etwas Glück wirst du direkt an deinem Heimatort fündig. Vielleicht ist unter unseren Ideen das Richtige für dich dabei:

  • Umsonstläden: Alles, was sich in Umsonstläden befindet, darfst du kostenlos mitnehmen. Dazu zählen natürlich auch Bücher, die dort abgegeben werden. Es gibt sie mittlerweile in mehreren deutschen Großstädten. Eine Auswahl aktueller Umsonstläden findest du auf Alles-und-umsonst.de
  • Booksharing: Ein Bücherschrank gehört mittlerweile zum festen Bestandteil vieler Orte und Stadtteile. Das System dahinter ist simpel: Du legst ein gebrauchtes Buch, welches du nicht mehr benötigst, in den Schrank und nimmst dir dafür ein neues heraus.
  • Stadtbücherei: Wenn du gezielt nach einem bestimmten Buch suchst, bietet sich ein Besuch in deiner örtlichen Stadtbücherei an. Dort kannst du aus einer breiten Auswahl an verschiedenen Genres wählen. Alles, was du brauchst, um dir Bücher ausleihen zu können, ist in der Regel ein gültiger Benutzerausweis Hinweis: Meistens gibt es eine Jahresgebühr von beispielsweise zehn Euro, um diesen Benutzerausweis zu führen. Um Bücher auszuleihen, musst du allerdings nichts zusätzlich zahlen.

Vielleicht hast du aber auch selbst das ein oder andere Buch übrig und möchtest damit anderen Menschen noch eine Freude machen. Neben den oben genannten Möglichkeiten freuen sich beispielsweise auch öffentliche Einrichtungen, Vereine oder Sozialkaufhäuser, wie die Caritas oder Oxfam, über deine Buchspende.

Online-Plattformen für kostenlose Bücher

Auch durch Online-Plattformen hast du die Möglichkeit, kostenlos an Bücher zu kommen.
Auch durch Online-Plattformen hast du die Möglichkeit, kostenlos an Bücher zu kommen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Neben den Offline-Möglichkeiten existieren auch einige Online-Plattformen, durch die du an kostenlose Bücher beziehungsweise E-Books kommst. Hier findest du eine Auswahl der wichtigsten Webseiten:

  • Open Access: Verschiedene Verlage gewährleisten dir einen sogenannten „Open Access„, also einen kostenlosen Zugang zu verschiedenen E-Books. Besonders empfehlenswert sind dabei der Oekom, Transcript und Springer Verlag. Darunter befinden sich auch einige Bücher zu ökologischen Themen.
  • Tauschbörsen: Unter tauschgnom.de kannst du zum Beispiel auf digitalem Weg kostenlos ein gebrauchtes Buch gegen ein anderes eintauschen. Bei deiner Suche kannst du gezielt nach Genres, Zustand des Buches sowie dem jeweiligen Standort filtern.
  • Bookcrossing: Über Bookcrossing.com gelangst du unkompliziert an kostenlose, gebrauchte Bücher. Über die Homepage erfährst du, an welchem Ort ein Buch abgelegt wurde. Registrierst du dich selbst, so können die Bücher sogar international verfolgt werden.

Vielleicht möchtest du auch selbst deine gebrauchten Bücher entsorgen, um Ordnung zu schaffen. Damit vor allem die gut erhaltenen Exemplare nicht im Müll landen, bietet es sich an, diese online zu spenden, zum Beispiel über buecherboerse.org. Damit unterstützt du gleichzeitig auch Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Regionen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: