Utopia Image

Levkojen: So pflanzt und pflegst du die bienenfreundlichen Pflanzen

Levkojen
Foto: CC0 / Pixabay / Hans

Levkojen sind nicht nur ein Hingucker in jedem Garten, sondern auch ein willkommener Nahrungslieferant für zahlreiche Insekten. Anpflanzen kannst du die Sommerblume ganz einfach.

Ursprünglich stammen Levkojen aus Südwesteuropa, Kleinasien, Nordafrika sowie von den Kanarischen Inseln und gehören zur Familie der Kreuzblütengewächse. Bereits im 18. Jahrhundert waren sie aufgrund ihres Duftes in allen Schichten der Gesellschaft beliebt.

Die Blumen blühen von Mai/Juni bis September in verschiedenen Farben. Es gibt sie zum Beispiel in Weiß, Rosa, Flieder und Violett. Die Blüten sind je nach Sorte gefüllt oder ungefüllt. Pflanze besser Levkojen mit ungefüllten Blüten an, denn dort finden Bienen und andere Insekten viel Nahrung. Gefüllte Blüten haben hingegen keinen Nutzen für Insekten. Übrigens: Levkojen locken nicht nur Bienen und Hummeln an, sondern auch andere Bestäuber wie zum Beispiel Nachtfalter.

Levkojen pflanzen: Standort, Zeitpunkt und Vorgehen

Bevor du Levkojen in deinem Garten anpflanzt, solltest du dich auf die Suche nach einem passenden Standort für sie begeben. Nur, wenn die Bedingungen passen, gedeihen die Pflanzen gut.

  • Finde einen vollsonnigen Platz für die Levkojen.
  • Der Ort sollte windgeschützt sein. Wenn sich das schwierig gestaltet, kannst du größere Pflanzen später mit einer Stütze vor dem Umknicken schützen.
  • Ideal ist durchlässiger, nährstoffreicher Boden. Tipp: Wenn du wissen möchtest, wie genau sich dein Boden zusammensetzt, kannst du eine Bodenprobe durchführen.

Sobald du einen geeigneten Platz gefunden hast, kannst du die Samen aussäen. Dafür hast du zwei Möglichkeiten:

  • Du kannst die Samen im Februar in kleine Töpfchen mit Anzuchterde säen und dann bei 15 bis 18 Grad Celsius auf der Fensterbank keimen lassen. Im April oder Mai setzt du die Jungpflanzen dann mit einem Abstand von etwa 20 Zentimetern nach draußen in den Garten.
  • Alternativ kannst du die Samen direkt ins Freiland säen. Das machst du am besten nach den Eisheiligen, also ab Mitte Mai. 

Levkoje pflegen: So geht’s richtig

Levkojen mit ungefüllten Blüten bieten Nahrung für viele Insekten.
Levkojen mit ungefüllten Blüten bieten Nahrung für viele Insekten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Levkojen sind relativ widerstandsfähige Pflanzen, die keinen großen Pflegeaufwand mit sich bringen.

  • Gieße die Pflanze reichlich. Achte aber darauf, Staunässe zu vermeiden.
  • Düngen musst du nur wenig – ein einfacher Flüssigdünger reicht dafür. Du kannst übrigens auch Dünger selber machen.
  • Entferne abgestorbene Pflanzenteile, zum Beispiel alte Blüten, regelmäßig. 
  • Schädlingen und Krankheiten gegenüber sind Levkojen relativ widerstandsfähig. Ab und zu fressen Schnecken sich an ihnen satt. Außerdem kann es vorkommen, dass Kohlweißlinge ihre Eier in den Blumen ablegen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: