Meisenknödelhalter selber machen: 5 Ideen zum Upcycling

Meisenknödel selber machen
Foto: CC0 / Pixabay / Ralphs_Fotos

Wenn du einen Meisenknödelhalter selber machen möchtest, dann nutze die Gelegenheit zum Upcycling. Verwende statt der Plastiknetze alte Küchenutensilien und Gebrauchsgegenstände. Wir geben dir fünf Ideen für nachhaltige Meisenknödelhalter.

Meisenknödel selber zu machen ist einfach und eine tolle Möglichkeit, den Vögeln durch die kalte Jahreszeit zu helfen. Außerdem kommen die kleinen Tiere dann regelmäßig zum Futterplatz und du kannst sie aus nächster Nähe beobachten.

Wenn du Vögel füttern möchtest, dann beachte dabei einige Tipps. Beim Vogelfutter ist es zum Beispiel wichtig, eine Mischung mit heimischen Zutaten zu wählen.

Verzichte außerdem auf den Einsatz von Plastiknetzen, wenn du deine eigenen Meisenknödel machst. In den dünnen Maschen können sich Vögel schnell verheddern und verletzen. So wird das gut gemeinte Futterangebot zur Gefahr für die Tiere.

Wenn die Netze einmal leer sind, dann landen sie oft als Plastikmüll in der Umwelt und verschmutzen Garten, Wald und andere Grünanlagen. Verwende stattdessen alte Gebrauchsgegenstände, um Meisenknödelhalter selber zu machen. Hier findest du fünf Upcycling-Ideen.

1. Meisenknödelhalter aus alten Schneebesen

Schneebesen haben eine gute Form, um sich zu Meisenknödelhaltern umfunktionieren zu lassen.
Schneebesen haben eine gute Form, um sich zu Meisenknödelhaltern umfunktionieren zu lassen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Sponchia)

Alte Schneebesen eignen sich hervorragend als Grundlage, um Meisenknödelhalter selber zu machen. Sie sind robust bei Wind und Wetter, bieten Halt für die Vögel und sind flexibel bei der Futtereinfüllung. Solltest du deinen Schneebesen nicht mehr in der Küche brauchen, dann funktioniere ihn zum Futterspender um:

  1. Stelle sicher, dass alte oder kaputte Drähte nicht aus dem Schneebesen herausstechen. Das kann zu Verletzungen bei Tieren und Menschen führen. Biege solche Drähte entweder um oder entferne sie mit einem Drahtschneider. 
  2. Befestige eine Naturkordel am oberen Ende des Schneebesens, wo die Drähte in den Griff übergehen. 
  3. Biege die Drähte leicht zur Seite, um den Futterknödel im Inneren des Schneebesens zu platzieren.
  4. Biege die Drähte so zurecht, dass der Knödel nicht herausrollen kann.
  5. Hänge den Schneebesen an einen geschützen Ort im Garten oder auf dem Balkon. 

Tipp: Wenn du deine Futterknödel selber machst, dann passe sie schon beim Zubereiten an die Größe des Schneebesens an.

2. Meisenknödelhalter aus dickem Draht selber machen

Mit etwas altem Draht kannst du plastikfreie Meisenknödelhalter selber machen.
Mit etwas altem Draht kannst du plastikfreie Meisenknödelhalter selber machen.
(Foto: CC0 / Pixabay / schauhi)

Eine schnelle Möglichkeit, um Meisenknödelhalter selber zu machen, ist eine Spirale aus Draht. Benutze dazu wetterbeständiges Metall wie einen alten Gartendraht oder Aludraht. Am besten verwendest du Material, dass sie leicht biegen lässt. Sollte der Draht sehr fest sein, dann benutze eine Zange, um ihn in Form zu bringen. 

Gehe für diese Option wie folgt vor:

  1. Schneide ein Stück Draht von etwa einem Meter Länge zurecht. 
  2. Biege den Draht so, dass eine Spirale entsteht, die nach oben und unten hin enger wird. 
  3. LBefestige am oberen Ende eine Naturkordel, an der du den Meisenknödelhalter aufhängen kannst.
  4. Platziere nun einen oder mehrere kleine Meisenknödel in der Mitte der Spirale. 

Diese Halterung ist sehr platzsparend und eignet sich gut für einen Balkon oder einen Fensterplatz. 

3. Ein Küchensieb als Meisenknödelhalter

Auch alte Siebe eignen sich gut, um Meisenknödelhalter selber zu machen.
Auch alte Siebe eignen sich gut, um Meisenknödelhalter selber zu machen.
(Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Eine weitere tolle Upcycling-Idee ist es, Meisenknödelhalter aus alten Küchensieben selber zu machen. Geeignet sind dafür vor allem kleine Metallsiebe mit dünnen Maschen. Die dünnen Siebe lassen sich einfach verbiegen und bieten den Vögeln genug Spielraum, um an das Futter zu gelangen. 

  1. Befestige für diese Variante etwas Naturkordel an drei Seiten des Siebs und verknote die Enden zu einem Strang. So hängt das Sieb später besonders stabil.
  2. Lege den Meisenknödel in das Sieb und hänge es an den Futterplatz.

Tipp: Trenne bei größeren Küchensieben die Maschen von der Halterung. Lege den Futterknödel in die Mitte der Maschen und binde das Sieb oben mit einer Kordel zusammen. So imitierst du die typischen Futternetze ganz ohne Plastik. 

#4: Meisenknödelhalter aus dünnen Ästen

Verwende dünne Äste, um einen Meisenknödelhalter selber zu machen. Die Zweige bieten den Vögeln natürlichen Halt beim Fressen und halten den Knödel gleichzeitig fest in der Mitte. Achte bei dieser Methode darauf, dass die Zweige frisch und biegsam sind. Alte, trockene Äste brechen schneller durch und können den Meisenknödel nicht sicher fixieren.

Mit diesen einfachen Schritten machst du den Meisenknödelhalter aus Ästen selber:

  1. Wähle sechs bis zehn dünne Äste von etwa gleicher Länge aus. 
  2. Binde die Äste mit Naturkordel am oberen Ende fest zusammen. Lasse dabei ein gutes Stück der Naturkordel übrig, um die Futterhalterung später daran aufzuhängen. 
  3. Platziere den Meisenknödel in der Mitte der Zweige und biege sie gleichmäßig darum. Sie sollten so eng anliegen, dass der Meisenknödel einen festen Sitz hat. 
  4. Binde nun das untere Ende mit einem zweiten Stück Kordel fest zusammen, sodass der Meisenknödel sicher in der Mitte der Zweige fixiert ist. 

Diese Variante sieht besonders natürlich im Garten und an Bäumen aus.

#5: Meisenknödelhalter aus Eierkartons selber machen

Mache deine eigenen Meisenknödelhalter aus alten Eierkartons.
Mache deine eigenen Meisenknödelhalter aus alten Eierkartons.
(Foto: CC0 / Pixabay / flockine)

Auch aus alten Eierkartons kannst du praktische Meisenknödelhalter selber machen: 

  1. Schneide dazu entweder einzelne Elemente des Eierkartons aus oder verwende den ganzen Karton.
  2. Befestige Naturkordel an allen vier Ecken des Kartons oder der Einzelelemente. Fülle dann etwas Futter in die Vertiefung(en) und hänge den Futterspender an den Kordeln auf.

Tipp: Eierkartons aus Papier sind nicht wetterfest, da sie sich im Regen auflösen. Deshalb ist diese Variante des Upcyclings nur für einen geschützen Ort geeignet. Hänge die Meisenknödelhalter aus Eierkartons zum Beispiel auf den überdachten Balkon oder stelle sie in ein Vogelhäuschen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: