Präsentiert von:

Milben bekämpfen: Mit diesen Hausmitteln klappt’s

Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos

Milben kommen in fast allen Haushalten vor, obwohl du sie mit bloßem Auge kaum sehen kannst. Wir zeigen dir, mit welchen Hausmitteln du Milben bekämpfen kannst.

Milben sind häufig, haben aber nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Die gerade einmal 0,1 mm großen Tiere quälen viele Allergiker mit Schnupfen und geröteten Augen. Am wohlsten fühlen sich Milben in einem feucht-warmen Klima, etwa im Bett. Sie ernähren sich bevorzugt von menschlichen Hautschuppen und können für Allergiker zum Problem werden: Unbehandelt kann eine Allergie gegen Hausstaubmilben zu chronischem Asthma führen.

Wir stellen dir deshalb die effektivsten Hausmittel vor, um Hausstaubmilben zu bekämpfen.

Milben mit Teebaumöl bekämpfen

Teebaumöl ist ein wirksames Hausmittel gegen Milben.
Teebaumöl ist ein wirksames Hausmittel gegen Milben.
(Foto: CC0 / Pixabay / Deedster)

Teebaumöl ist sehr vielseitig einsetzbar und gilt nicht nur als Wunderwaffe gegen zahlreiche körperliche Beschwerden. Teebaumöl kannst du ebenso als Hausmittel gegen Milben nutzen:

  • Befülle eine leere Sprühflasche mit Wasser und gib ca. 30ml Teebaumöl hinzu.
  • Schüttel die Mischung kräftig durch und benetze alle Textilien in deiner Wohnung mit dem Teebaumöl-Gemisch.
  • Vor allem Polstermöbel, Vorhänge und Teppiche solltest du behandeln.

Tipp: Wischst du deine Böden regelmäßig feucht, kannst du außerdem dem Wischwasser einige Tropfen Teebaumöl hinzufügen.

Mit Sonnenenergie gegen Milben vorgehen

Milben mögen die trockene Wärme der Sonne nicht.
Milben mögen die trockene Wärme der Sonne nicht.
(Foto: CC0 / Pixabay / WikiImages)

Milben mögen es feucht und warm. Die trockene Wärme der Sonne gefällt ihnen daher überhaupt nicht.

  • Hänge Kissen, Teppiche und Bettdecken ausgiebig in die warme Sonne. Nach ca. drei Stunden werden die Milben abgetötet.
  • Ziehe den Bezug deiner Matratze ab und sauge die ganze Matratze ab. Stelle sie anschließend für mindestens drei Stunden in die warme Sonne.

Beachte: Besitzt du eine Matratze aus Latex, solltest du diese lieber nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. UV-Strahlen können das Material beschädigen.

Temperaturen senken und Luftfeuchtigkeit reduzieren

Milben bevorzugen hohe Temperaturen in Kombination mit einer hohen Luftfeuchtigkeit.
Milben bevorzugen hohe Temperaturen in Kombination mit einer hohen Luftfeuchtigkeit.
(Foto: CC0 / Pixabay / 422737)

Die Milben im Schlafzimmer kannst du reduzieren, wenn sich die Raumtemperatur unter 20 Grad befindet. Zusätzlich kannst du kleine Teppiche, Gardinen, Kopfkissen und andere Kissen regelmäßig für mehrere Stunden ins Kühlfach legen.

Die Luftfeuchtigkeit in deinen Räumen sollte nicht mehr als 55 Prozent betragen. Messen kannst du diese mithilfe eines Feuchtigkeitsmessers. So reduzierst du die Luftfeuchtigkeit:

  • Lüfte regelmäßig alle Räume für mehrere Minuten. Öffne die Fenster dabei vollständig.
  • Nutze die Dunstabzugshaube, wenn du kochst und lüfte nach dem Kochen ausreichend.
  • Lüfte deine Räume besonders ausgiebig, wenn du Wäsche in ihnen trocknest.

Matratzenbezug regelmäßig waschen

Da der Bezug deiner Matratze einfacher zu reinigen ist, als die Matratze selbst, sollte der Bezug abnehmbar und waschbar sein. Darauf solltest du achten:

  • Der Bezug sollte bei 60 Grad waschbar sein.
  • Nutze einen leicht abnehmbaren Bezug, am besten mit einem mehrseitigen Reißverschluss.
  • Beachte beim Abziehen, dass du keine Verschmutzungen vom Bezug auf die Matratze schüttelst.
  • Lass den Bezug nach dem Waschen in der Sonne trocknen.

Prinzipiell solltest du deine Bettwäsche regelmäßig wechseln und deine Matratze lüften. Besonders im Sommer, wenn du schwitzt, fühlen sich Milben wohl. Ein häufigeres Wechseln der Bettwäsche ist im Sommer also durchaus sinnvoll.

Staub in deinen Räumlichkeiten reduzieren

Auch wenn Milben nichts mit mangelnder Hygiene zu tun haben, mögen sie eine staubige Umgebung. Das kannst du tun, um den Staubgehalt in deinen Räumen gering zu halten:

  • Vermeide Staubfänger wie Teppiche, Kissen, Kuscheltiere und offene Bücherregale. Möchtest du darauf nicht verzichten, sollten sie zumindest waschbar oder abwischbar sein.
  • Staubsauge und wische regelmäßig deine Räume.
  • Reinige auch schwer zugängliche Stellen mit einem Staubwedel.
  • Lagere deine Kleidung in einem verschließbaren Schrank.

Tipp: Ein Luftreiniger mit HEPA-Filter säubert die Raumluft von aufgewirbeltem Staub und kann dabei helfen, Allergie-Beschwerden zu verringern.

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(3) Kommentare

  1. Hallo zusammen,

    ich suche verzweifelt nach einer Lösung gegen Milben.
    Habt Ihr Erfahrungen mit Ozongeneratoren? Auf der Suche nach möglichen effektiven Mitteln bin ich auf die Ozonbehandlung gestoßen.
    Laut Gesundheitsseite http://www.frischeluft.org sollen Ozongeneratoren gegen Milben helfen.

    Ist das so? Habt Ihr Erfahrungen mit Ozongeneratoren schon gemacht?

    Viele Grüße,
    Julia

  2. „Gesundheitsseite“? Willst Du uns für dumm verkaufen?
    Aber nein, ich habe nicht den geringsten Verdacht, dass Du lediglich die verlinkte Seite promoten willst.
    Und Achtung:
    Ozongeneratoren, die gegen Milben helfen, gehören in die Hände von Profis! Die verwendeten Konzentrationen „helfen“ nämlich auch gegen Menschen. Also: Finger weg!

  3. Hallo Julia,

    Ja ich habe Erfahrung mit Ozongeneratoren. Ich kann es jedem empfehlen! Ich habe super gute Ergebnisse erzielt.

    Ich kann dir empfehlen aber dich mit der Anleitung und ggf. an den Support zu wenden.

    Bei meinen Ozongenerator war die Berechnung der Bearbeitungszeit nicht wirklich ersichtlich. Ich habe aber dies durch den Support mir berechnen lassen. Die Seite die du da erwähnst schein ganz gut zu sein, ich kenne den Support aber nicht.

    Falls du eine Bedienungsanleitung zugeschickt bekommen möchtest, wende dich an http://ozongenerator-test.de

    Die bereiten dir für dein Schlafzimmer die genaue Ozondauer.

    Ach ja, und wenn du dich nicht mit Ozongeneratoren auskennst, lass dir noch die Sicherheitshinweise zuschicken.